Xavi: Guardiola verhinderte Wechsel zum FC Bayern

In einem Interview spricht Mittelfeld-Star Xavi vom FC Barcelona über Wechsel-Pläne aus dem Jahr 2008 und warum Pep Guardiola damals den Transfer verhinderte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hätte 2008 zum FC Bayern wechseln können: Xavi vom FC Barcelona. Doch Pep Guardiola blockierte damals den Wechsel.
dpa Hätte 2008 zum FC Bayern wechseln können: Xavi vom FC Barcelona. Doch Pep Guardiola blockierte damals den Wechsel.

Barcelona – Pep Guardiola hat einen Wechsel von Mittelfeld-Ass Xavi (34) vom FC Barcelona zu Bayern München verhindert – allerdings schon vor fünfeinhalb Jahren. Wie Xavi anlässlich seines bevorstehenden 700. Spiels für die Katalanen in einem Interview mit der Sporttageszeitung El Mundo Deportivo sagte, habe ihn der deutsche Rekordmeister nach der EM 2008 verpflichten wollen.

Lesen Sie hier: FC Bayern: Teamgeist auf dem Prüfstand

"Die Bayern meinten es ernst, es kam sogar zu einem Treffen", berichtete der zweimalige Europameister und Weltmeister. Ein Wechsel sei jedoch von Guardiola unterbunden worden, nachdem dieser im Sommer 2008 gerade Trainer bei Barcelona geworden war.

"Er kam auf mich zu und sagte mir, dass ich nicht gehen könne", berichtete Xavi. Guardiola habe ihn als zentrale Figur bei Barca gesehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren