Will Guardiola Lewandowski nicht bei Bayern?

Neue Gerüchte um baldigen Bayern-Star: Angeblich will Real Madrid Dortmunds Stürmer schon im Winter holen - für 12 Millionen Euro.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wird im kommenden Sommer ziemlich sicher zum FC Bayern wechseln: Dortmund-Star Robert Lewandowski.
dpa Wird im kommenden Sommer ziemlich sicher zum FC Bayern wechseln: Dortmund-Star Robert Lewandowski.

München - Immer dann, wenn es gerade mal ruhig um Robert Lewandowski geworden ist, gibt es wieder Theater. Diesmal sogar ohne dass die handelnden Personen etwas dazu beigetragen haben! Die spanische Zeitung "As" berichtet, dass Bayerns Trainer Pep Guardiola den Superstürmer von Borussia Dortmund überhaupt nicht haben will. Woher sie das wissen will? Verrät sie nicht. Das wäre ein Hammer, schließlich ist sich der FC Bayern mit dem Polen bereits seit langer Zeit einig, ein Wechsel im kommenden Sommer eigentlich nur noch Formsache. Bleibt die Frage: Was ist dran an den Gerüchten aus Spanien?

Die Zeitung meldet ebenfalls, dass Real Madrid großes Interesse daran hat, den Stürmer bereits in diesem Winter zu verpflichten - angeblich für die Ablösesumme in Höhe von zwölf Millionen Euro. Einerseits: Ja, der BVB hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass man Lewandowski, der ja unbedingt weg will aus Dortmund, lieber in Ausland verkaufen will - und nicht zu den Bayern, die dem Bundesligarivalen schon Mario Götze weggekauft haben. Andererseits hat BVB-Boss Hans-Joachim Watzke deutlich gemacht, dass ein Wechsel erst im kommenden Sommer realisierbar ist, Lewandowski so lange beim BVB spielen muss. Ein Satz, der wie in Stein gemeißelt klang - und an dem es auch trotz der neuen Gerüchte keine berechtigten Zweifel gibt.

Heißt: Viel Lärm um nichts. Wieder einmal...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren