Warum der FC Bayern jetzt nach Spanien schaut

Es sind die entscheidenden Wochen für den FC Bayern: Das Achtelfinale gegen den FC Liverpool wird der erste richtige Gradmesser in der Rückrunde. Jürgen Klopps Mannschaft bereitet sich in einem Extra-Trainingslager eigens auf die Spiele vor.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wird sich bereits mit Liverpool beschäftigen: Bayern-Trainer Niko Kovac.
sampics/Augenklick Wird sich bereits mit Liverpool beschäftigen: Bayern-Trainer Niko Kovac.

Es sind die entscheidenden Wochen für den FC Bayern: Das Achtelfinale in der Champions League gegen den FC Liverpool wird der erste richtige Gradmesser in der Rückrunde. Jürgen Klopps Mannschaft bereitet sich in einem Extra-Trainingslager eigens auf die Spiele vor.

München - In der Bundesliga war der FC Bayern München der große Gewinner des letzten Spieltags, doch jetzt heißt es für die Männer von Niko Kovac: Volle Konzentration auf den FC Liverpool und das anstehende Achtelfinale in der Champions League.

Die Münchner werden deswegen wohl in den nächsten Tagen verstärkt nach Spanien schauen: In Marbella bereitet sich Jürgen Klopp mit seiner Mannschaft auf das Hinspiel vor. Extra-Trainingslager vor dem Kracher gegen die Bayern! Für Klopp geht es vor allem darum, ob vier Spieler rechtzeitig fit werden – allen voran Ex-Bayer Xherdan Shaqiri.

Gibt es ein Wiedersehen mit Xherdan Shaqiri?

Zuletzt hatte der "Kraftwürfel" dem FC Liverpool noch wegen Problemen an der Bauchmuskulatur gefehlt. Und auch in der Abwehr muss Klopp Alternativen testen, denn sein Abwehrchef Virgil van Dijk fehlt wegen einer Gelbsperre im Hinspiel. Daneben sollen auch die zuletzt angeschlagenen Jordan Henderson, Dejan Lovren und Joe Gomez wieder ihren Rhythmus finden.

FC Liverpool mit neun Tagen Vorbereitung

Insgesamt hat Liverpool ganze neun Tage Zeit, um sich auf die Bayern einzustellen, denn im FA-Cup, der am Wochenende in England in die fünte Runde geht, scheiterte Liverpool bereits in der dritten Runde – was jetzt zum Vorteil werden könnte. So bleibt mehr Zeit für Vorbereitung und Regeneration.

Die Bayern hingegen müssen am Freitag noch in der Bundesliga gegen Augsburg antreten (20.30 Uhr, Eurosport und im AZ-Liveticker), erst danach kann Niko Kovac vollends die Konzentration auf den Hinspiel-Kracher am Dienstag an der Anfield Road lenken. Daher werden die Münchner ganz genau verfolgen (wollen), was sich in Marbella auf dem Trainingsplatz tut.

Lesen Sie hier: Champions League - Bayerns Konkurrenten im AZ-Check

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren