Vaterfreuden auf Argentinisch

Demichelis trifft zum wichtigen 2:1 gegen Cottbus und grüßt beim Torjubel seine schwangere Freundin Evangelina Anderson.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Argentinischer Schwangerschaftsjubel: Martin Demichelis steckte sich nach seinem Tor zum 2:1 den Ball unters Trikot.
sampics/Augenklick Argentinischer Schwangerschaftsjubel: Martin Demichelis steckte sich nach seinem Tor zum 2:1 den Ball unters Trikot.

Demichelis trifft zum wichtigen 2:1 gegen Cottbus und grüßt beim Torjubel seine schwangere Freundin Evangelina Anderson.

MÜNCHEN Spiel gewonnen, Tor gemacht, Micho wird Papa, das Leben ist schön. Bayern-Verteidiger Martin Demichelis, Spitzname „Micho“, geht es momentan gut. So gut, dass er für manche Dinge keine Zeit findet: Nein, er wolle keine Fragen beantworten, er habe keine Zeit, rief er den wartenden Reportern nach dem Spiel zu. Er müsse schnell weg. Nach Hause. Und dann war er verschwunden.

Zuvor, in der 38. Minute gegen Energie Cottbus, hatte er durchaus noch Zeit für Nebensächlichkeiten gehabt. Da hatte Massimo Oddo geflankt und Demichelis per Kopf das wichtige 2:1 erzielt; es war das erste Saisontor für den Argentinier. Doch für Martin Demichelis war dieses Tor viel mehr. Beim Jubel schnappte er sich den Ball, versteckte ihn unter seinem Trikot, küsste dann diesen improvisierten Babybauch liebevoll und zeigte mit dem Finger nach oben. Der Babybauch-Gruß galt Evengelina Anderson, Martin Demichelis’ schwangerer Freundin.

Knapp ein Jahr sind der Argentinier und das freizügige Model und TV-Sternchen aus dem Land der Gauchos nun ein Paar. Bereits Mitte Oktober hatte Anderson ihre Schwangerschaft öffentlich gemacht und der argentinischen Zeitung „7 dias“ ganz ungeniert über ihr „dulce espera“, ihr „süßes Erwarten“, Auskunft gegeben: Es sei Martin gewesen, der zuerst im Internet zum Thema „Schwangerschaftssymptome“ recherchiert habe. Danach habe sie erst den Test gemacht. „Gott hat uns mit diesem Kind für die Zeit der Trennung entschädigt“, sagte das 25-jährige Ex-Playmate.

Micho und Eva – in Argentinien sind sie ein Promi-Paar, das Schlagzeilen in der Klatschpresse macht. Und beide gehen unbeirrt ihren Karieren nach, Martin in München, Eva in Buenos Aires. Deshalb sehen sich der 27-jährige Bayern-Verteidiger und seine Blondine nur alle 20 Tage und dann nur für kurze Zeit.

Bis Samstag war das jedenfalls so. Denn wie argentinische Medien berichten, hat die schwangere Eva sämtliche TV-Auftritte abgesagt und wird nun bis Weihnachten untertauchen. In München. Bei Martin. Mit im Gepäck hatte sie auch die ersten Ultraschallbilder ihres Kindes.

Beim 4:1 der Bayern gegen Cottbus musste Demichelis wegen Wadenproblemen zur Pause vom Platz. Ob er für die Champions-League-Partie am Dienstag gegen Bukarest fit wird, ist unsicher. Doch derlei Sorgen sind in Michos schöner Welt derzeit eher Nebensache.

rke

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren