Urlauber-Check: Wer lernt am schnellsten Pep?

Die Confed-Cup-Teilnehmer sind zurück aus den Ferien – und müssen sich bei Bayern jetzt ganz schnell auf Guardiola einstellen. Wem das wie gelingen kann.
| Florian Bogner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dante (l.) und Bayerns Neuzugang Thiago Alcántara.
firo/Augenklick Dante (l.) und Bayerns Neuzugang Thiago Alcántara.

Die Confed-Cup-Teilnehmer Dante, Luiz Gustavo und Javi Martínez sind zurück aus den Ferien – und müssen sich beim FC Bayern jetzt ganz schnell auf Pep Guardiola einstellen. Wem das wie gelingen kann.

München - Immerhin: Das Wetter passt. Als Javi Martínez gestern erstmals nach ihrem Urlaub in südlicheren Gefilden wieder in München trainieren, knallt die Sonne vom Himmel.

Der Ausdauerparcour von Fitnesscoach Lorenzo Buenaventura bringt die drei Urlauber, die nach dem Confed Cup als letzte Profis in die Saisonvorbereitung unter Pep Guardiola einsteigen, prompt gehörig ins Schwitzen. Ein "Kalt"-Start sieht anders aus.

Und doch: Die drei Nachzügler haben einiges aufzuholen. Fitness, Taktik, Kennenlernen – ein Pep-Crashkurs steht an, in acht Tagen geht es immerhin schon um den ersten Titel der Saison, den Supercup. Wer von den dreien lernt am schnellsten Pep?

"Ich hätte es gerne gehabt, wenn die Spieler alle gleichzeitig hier gewesen wären", sagt Guardiola, "aber das passiert, wenn du einen Verein wie Bayern München trainierst."

Wer von den Spät-Urlaubern welche Chancen hat:

JAVI MARTÍNEZ

Wie ist er drauf? Ganz klar: Der Spanier brennt auf die neue Saison. Pep Guardiolas erste Pressekonferenz hat er in Brasilien sogar live auf dem Laptop mitverfolgt. Nach ein paar Tagen Erholung vertrieb sich der 24-Jährige die Zeit in den letzten Tagen als Schirmherr eines einwöchigen Fußballkurses für Kids in Navarra. Und beim Friseur war er auch.

Passt er zu Pep? Ohja! Der Trainer braucht Martínez als seinen neuen Sergi Busquets, als Defensiv- und Passspezialisten – möglicherweise sogar in der Innenverteidigung, wo Javi schon in Bilbao spielte. Und da wäre dann noch ein Nebenjob als Dolmetscher: "Vielleicht kann Javi mir manchmal was übersetzen oder Lehrer sein", sagt Pep.

Prognose: Javi fasst schnell wieder Fuß und gewinnt unter Pep noch mehr an Einfluss.

DANTE

Wie ist er drauf? Hätte nach einer langen Saison mit 50 Spielen gerne länger Urlaub gehabt. Immerhin: eigenmächtig verlängern – eine brasilianische Spezialität – wollte er nicht. Gestern nahm er sich beim Fototermin gleich mal Thiago zur Seite. Der 30-Jährige hat den Anspruch, weiter Führungsspieler zu sein.

Passt er zu Pep? Jein. Dantes positive Aura, seine Wirkung auf die Mitspieler, das hat was von Barça-Star Carles Puyol, den Pep sehr schätzt. Aber: Der Brasilianer kann nur eine Position, Innenverteidiger. Und wenn Pep Martínez nach hinten beordert, wird’s eng. Dass es Dante so ergehen wird wie Landsmann Edmilson bei Barça, den Pep beim Antritt vom Hof jagte, ist aber nicht so zu erwarten.

Prognose: Dante bleibt, aber Abwehrboss-Status und Stammplatz wackeln.

LUIZ GUSTAVO

Wie ist er drauf? Dem Hoch folgt die Ernüchterung: Beim Confed Cup noch Stammspieler, ist er bei Bayern überzählig. Beim Fototermin gestern stand er oben links ganz außen, zur Not kann man ihn dort auch wegretuschieren...

Passt er zu Pep? Gustavo hat bei 13 Mittelfeld-Profis schlechte Karten auf regelmäßige Einsätze. Wolfsburg ist interessiert (Klaus Allofs im "Kicker": "Er erfüllt alle Kriterien"), auch Chelsea hat angeblich die Fühler ausgestreckt.

Prognose: Gustavo muss spielen, um seinen Platz in der Seleção zu verteidigen, am besten international. Riecht nach Wechsel...

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren