Unhaltbar oder nicht für Manuel Neuer?

TV-Experte Helmer lastet Neuer das Gegentor beim 1:1 beim 1. FC Nürnberg an. Trainer Heynckes kontert: "Alle Tore, die er kassiert, sind unhaltbar." Neuer selbst reagiert patzig.
| Patrick Strasser
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schuldlos am Gegentor in Nürnberg? Manuel Neuer, Torwart des FC Bayern.
Sebastian Widmann/dapd Schuldlos am Gegentor in Nürnberg? Manuel Neuer, Torwart des FC Bayern.

TV-Experte Helmer lastet Neuer das Gegentor beim 1:1 beim 1. FC Nürnberg an. Trainer Heynckes kontert: "Alle Tore, die er kassiert, sind unhaltbar." Neuer selbst reagiert patzig.

Nürnberg - Haltbar oder unhaltbar? Das war die Frage. 50 Sekunden der zweiten Halbzeit in Nürnberg gespielt, Markus Feulner hält aus 25 Metern zentral zum Tor drauf. Und drin. 1:1. Nach 495 Minuten ohne Gegentor in Auswärtsspielen musste Bayern-Keeper Manuel Neuer (26) erstmals in dieser Saison auf fremdem Terrain einen Ball passieren lassen.

Selbst schuld? Trainer Jupp Heynckes erteilte seinem Torhüter eine Blanko-Absolution: "Alle Tore, die Neuer kassiert, sind unhaltbar." Als wäre es Gesetz. Auch der Schütze nahm ihn in Schutz. "Ich weiß, dass ich einen guten Schuss habe", sagte Feulner, "natürlich hatte ich ein bisschen Glück, dass der Ball so flattert. Er hat noch so eine Kurve genommen und ich glaube, dass Neuer dadurch auch überrascht war."

Im "Sport1-Doppelpass" am Sonntagvormittag meinte Experte Thomas Helmer, von 1992 bis 1999 beim FC Bayern und zum Teil auch Kapitän: "Für Deutschlands Nummer eins war der Ball mehr als haltbar. Ich behaupte sogar: Den hätte ich gehalten." Dass ihm der FC Bayern nach dieser Verbalgrätsche einen Vertrag als Torwarttrainer anbietet, ist eher unwahrscheinlich.

Helmer weiter: "Das Los eines Torhüters bei Bayern ist ja: Du bekommst drei Bälle im Spiel drauf und musst den einen dann halten. Generell muss ich sagen: Er ist mit Abstand die Nr. 1 in Deutschland – hat er wirklich Konkurrenz?"

Manuel Neuer selbst kam relaxt aus der Kabine, als wäre es 0:0 ausgegangen, als wäre er frei von Schuld. Im "Sportschau"-Interview reagierte Neuer auf die Feststellung des ARD-Reporters, dass der Ball von Feulner haltbar gewesen wäre, entgeistert und entgegnete entrüstet: "Wollen Sie mich verarschen? Wenn sie vom Fach sind, wüssten sie Bescheid."

Dann erklärte er die Szene aus der 47. Minute: "Es war ein verdeckter Schuss. Es war ein Ball, den Feulner um den Mann herum schießt, der geht links am Spieler vorbei und geht in die rechte Ecke. Man muss sich die Flugkurve mal angucken. Normalerweise geht der Ball in die andere Ecke. Da hat er auch Glück gehabt."

Sarkastisch fügte Neuer noch hinzu: "Das ist schön, dass die Journalisten so etwas gut erkennen!" Doch offenbar hatte Trainer Heynckes in der Sitzung auf die Qualitäten des Mittelfeldspielers, der mit 15 zur Bayern-Jugend kam, hingewiesen: "Wir haben vorher gesagt, dass Feulner einen guten Schuss hat, man weiß ja Bescheid."

Auch deshalb, weil keiner Feulner im Mittelfeld attackierte, war Neuer so gereizt. Man kann souveräner reagieren, auf der Linie und hinterher an den Mikrofonen. Einmal sagte er, auf den Hinweis, der Ball habe von der Tribüne aus haltbar ausgesehen: "Dann hattet Ihr die falsche Perspektive."

Bei "LIGA total!" meinte er zum Fragensteller patzig: "Sie können’s ja mal ausprobieren. Wenn Sie vom Fach sind, dann müssen Sie das."

Das frühe 1:0 durch Mario Mandzukic war nicht genug. Die Total-Rotation von Heynckes (er schonte Badstuber und zunächst Lahm und Martínez) mit Blick auf das wichtige Gruppenspiel der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr, Sky live) beim FC Valencia ging nicht auf.

"Wir hätten das 2:0 machen müssen, hätten das Gegentor verhindern müssen", ärgerte sich Schweinsteiger. Beistand bekam Neuer übrigens von Gegenüber Schäfer: "Der Manu hat in der Chance keine Chance. Und so, wie ich Markus kenne, sollte der in die andere Ecke fliegen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren