Trapattoni lobt Ancelotti: "Guter Start ist halbe Miete"

Trainer-Legende Giovanni Trapattoni ist von einer erfolgreichen Ära seines Landsmanns Carlo Ancelotti bei Fußball-Rekordmeister Bayern München überzeugt.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Denkt auch mit 77 noch nicht ans Aufhören: Giovanni Trapattoni
dpa Denkt auch mit 77 noch nicht ans Aufhören: Giovanni Trapattoni

München - "Ein guter Start ist die halbe Miete", sagte der 77-Jährige dem SID in München am Rande der Präsentation seiner Biographie "Ich habe noch nicht fertig". Ancelotti hat seine Amtszeit beim FC Bayern mit fünf Pflichtspielsiegen und 20:0 Toren begonnen.

Trapattoni zählt zu den erfolgsreichsten Trainern der Fußball-Geschichte, er gewann insgesamt zehn nationale Meistertitel mit den Bayern, Inter Mailand, Juventus Turin, Benfica Lissabon und Red Bull Salzburg, dazu sieben internationale Titel.

In München arbeitete der "Maestro" zunächst in der Saison 1994/95 und ein zweites Mal zwischen 1996 und 1998. In diese Zeit fiel auch seine legendäre Wutrede ("Was erlauben Strunz?", "... schwach wie eine Flasche leer", "Ich habe fertig"), der Trapattoni auch eine Passage widmet.

Lesen Sie auch: Traps neues Buch -

Ans Aufhören denkt Trapattoni nach wie vor nicht. Seine letzte Station als Nationaltrainers Irlands endete im September 2013. "Ich habe noch Ziele", sagte der Italiener, ohne über konkrete Anfragen zu sprechen. Es habe einmal zwei Angebote aus Afrika gegeben, diese anzunehmen, habe ihm allerdings seine Frau Paola verboten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren