Transfergerücht beim FC Bayern: Interesse an Kostas Manolas vom AS Rom?

Die Defensive des FC Bayern machte in den letzten Wochen nicht immer einen sicheren Eindruck. Um die Hintermannschaft zu verstärken, sollen die Bayern nun Interesse an Kostas Manolas vom AS Rom zeigen.
von  AZ
Spielt seit 2014 für die AS Rom: Kostas Manolas
Spielt seit 2014 für die AS Rom: Kostas Manolas © Imago/laPresse

München - "Wir werden nächstes Jahr, wenn der zweite Schritt des Umbruchs kommt, das Mannschaftsgesicht ziemlich verändern", sagte Präsident Uli Hoeneß vom FC Bayern am vergangenen Sonntag bei  – und kündigte damit einen personellen Umbruch im kommenden Sommer an.

Nun häufen sich freilich die Gerüchte, vor allem in der Innenverteidigung sehen die Münchner wohl Handlungsbedarf. Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart gilt schon länger als Transferziel beim Rekordmeister, auch der Spanier Mario Hermoso von Espanyol Barcelona soll bei den Münchnern auf dem Zettel stehen. Ein weiterer Kandidat soll Kostas Manolas vom AS Rom sein. Dies berichtet die italienische Sportzeitung "Corriere dello Sport".

Konkurrenz für den FC Bayern? Auch Juventus will Manolas

Doch nicht nur die Münchner sollen am Griechen interessiert sein, auch Juventus Turin scheint den 27-Jährigen gerne verpflichten zu wollen. Der italienische Serienmeister sucht derzeit nach einem Nachfolger für Andrea Barzagli (37).

Die Roma will ihren Innenverteidiger derweil halten und den bis 2022 datierten Vertrag verlängern. Im Zuge dessen soll auch die im aktuellen Arbeitspapier verankerte Ausstiegsklausel von 36 Millionen Euro deutlich nach oben korrigiert werden. Gespräche zwischen den Verantwortlichen der "Giallorossi" und Manolas hätten allerdings noch nicht stattgefunden.

Manolas wechselte 2014 für 13 Millionen Euro von Olympiakos Piräus nach Rom und entwickelte sich in den vergangenen Jahren zu einem der stärksten Innenverteidiger der Serie A. Der griechische Nationalspieler lief wettbewerbsübergreifend 184 Mal für den AS Rom auf und erzielte dabei acht Treffer.

Lesen Sie hier: FC Bayern im Umbruch - diese Spieler könnten helfen

Marktwerte: Niklas Süle einziger Bayern-Spieler mit Steigerung