Update

Transfer-News zum FC Bayern: Neuer Rechtsverteidiger? Juventus-Star Danilo steht offenbar im Fokus

Alle offiziellen Transfers des FC Bayern sowie Spekulationen über mögliche Wechsel finden Sie hier im Transfer-Blog der AZ.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
371  Kommentare Artikel empfehlen
Steht offenbar im Fokus des FC Bayern: Danilo von Juventus Turin.
Steht offenbar im Fokus des FC Bayern: Danilo von Juventus Turin. © IMAGO / Independent Photo Agency

München - Mit Dayot Upamecano (RB Leipzig) hat der FC Bayern eines der begehrtesten Abwehrtalente Europas verpflichtet und damit einen Nachfolger für David Alaba gefunden, der den Klub im Sommer zu Real Madrid verlässt. Ebenfalls gehen werden Jérôme Boateng und Javi Martínez, deren Verträge auch nicht verlängert wurden. Als zweiten Sommer-Neuzugang verkündeten die Bayern Ende Mai Linksverteidiger Omar Richards, der ablösefrei vom FC Reading kommt.

Auch im Tor hat sich bereits etwas getan: Nach einer unbefriedigenden Premierensaison ist Alexander Nübel an die AS Monaco verliehen worden. Seinen Posten als Nummer zwei hinter Manuel Neuer übernimmt Sven Ulreich, der nach Vertragsauflösung beim Hamburger SV nach einem Jahr wieder zu den Bayern zurückkehrt.

Auch weiterhin gibt es jede Menge Gerüchte. Ob Verpflichtungen, Abgänge oder Vertragspoker – wir halten Sie hier im Transfer-Blog auf dem Laufenden!

Transfer-News vom 05.08.2021

+++ Neuer Rechtsverteidiger? Bayern soll bei Danilo angefragt haben +++

Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem Rechtsverteidiger. Sind die Münchner nun in Italien fündig geworden? Nach Informationen von Transferexperte Gianluca di Marzio ist der deutsche Rekordmeister wohl an Danilo von Juventus Turin interessiert. Demnach soll Julian Nagelsmann den 30-jährigen Brasilianer ins Gespräch gebracht haben. Danilo bringe die nötige internationale Erfahrung und Verlässlichkeit auf dieser Position mit. 

Da der Rechtsverteidiger in Turin allerdings noch einen Vertrag bis 2024 besitzt, wären die Italiener erst bei einem attraktiven Angebot gesprächsbereit. Im Raum steht eine Ablösesumme von rund 30 Millionen Euro.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 04.08.2021

+++ Bericht: Joshua Kimmich steht kurz vor Vertragsunterschrift +++

Ex-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge sah in ihn schon im Mai vergangenen Jahres den "Kapitän der Zukunft" beim FC Bayern: Nationalspieler Joshua Kimmich steht kurz davor, einen neuen Fünfjahresvertrag beim deutschen Rekordmeister zu unterzeichnen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung am Mittwoch.

Demnach gilt der neue Kontrakt ab sofort, läuft also bis 2026. Den "Bild"-Informationen zufolge soll der  26-Jährige zukünftig fast doppelt so viel verdienen wie zuletzt - zuletzt sollen es rund zehn Millionen Euro Jahresgehalt gewesen sein. Kimmich steigt damit in den Kreis der Top-Verdiener beim FC Bayern auf: Er hat sich bei den Münchnern seit 2015 zu einer unverzichtbaren Größe entwickelt und galt dementsprechend als wegweisende Personalie für den Klub. Dies gerade im Hinblick auf die zähen Verhandlungen mit Kingsley Coman und Leon Goretzka. 

+++ Kommt ein PSG-Star an die Isar? +++

Der FC Bayern beschäftigt sich mit Thilo Kehrer von Paris St. Germain - das berichtet die "SportBild". Ein Wechsel des deutschen Nationalspielers an die Isar sei aber nur dann eine Option, wenn Niklas Süle die Bayern verlässt. Süles Vertrag läuft 2022 aus, der Verteidiger ist beim Rekordmeister nicht mehr dauerhaft gesetzt.

Allerdings rufen die Bayern für Süle dem Bericht zufolge 30 Millionen Euro für den 25-Jährigen auf. Interessenten gibt es wohl, ein Angebot liegt dem FC Bayern aber nicht vor. Neu-Coach Nagelsmann plant zudem mit einem Verbleib des Innenverteidigers.


Transfer-News vom 03.08.2021

+++ Bericht: Bayern arbeitet an Transfer von Leipzig-Star Marcel Sabitzer +++

Schlagen die Bayern womöglich doch nochmal auf dem Transfermarkt zu? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung planen die Münchner offenbar einen Transfer-Coup. Demnach beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister wohl mit Mittelfeldregisseur Marcel Sabitzer von Ligarivale RB Leipzig. Der FC Bayern bastelt demzufolge wohl an einer Verpflichtung des 27-Jährigen, der Name des Österreichers sei intern bereits gefallen. Da Sabitzer in Leipzig nur noch einen Vertrag bis 2022 besitzt, sollen die Sachsen einem Verkauf in diesem Sommer offen gegenüber stehen. Allerdings würde noch "keine Anfrage vorliegen", wie Leipzigs kaufmännische Leiter, Florian Scholz, zitiert wird.

+++ Perfekt: Bayern verleiht Zirkzee nach Anderlecht +++

Jetzt ist es offiziell! Der FC Bayern verleiht Joshua Zirkzee für ein Jahr ohne Option zum RSC Anderlecht. Wie der deutsche Rekordmeister am Dienstagabend mitteilte, wird sich der Niederländer bis zum Ende der Saison dem RSC Anderlecht anschließen. Der Deal mit dem belgischen Spitzenklub beinhaltet keine Kaufoption.

"Für Joshua ist es sehr wichtig, dass er möglichst viel Spielzeit erhält. Der RSC Anderlecht bietet ihm diese Chance", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic über den 20-Jährigen: "Joshua kann jetzt in einer interessanten Liga den wichtigen nächsten Schritt in seiner Profikarriere setzen, und ich traue ihm eine gute Saison zu."

Zirkzee war in der vergangenen Saison an den italienischen Klub Parma Calcio verliehen, der in die zweitklassige Serie B abstieg. Nach seiner Rückkehr hatte der Stürmer in München keinen leichten Stand. Nachdem er beim 2:2 im Test gegen Ajax Amsterdam eine große Chance leichtfertig vergeben hatte, wurde er in den Sozialen Medien massiv angefeindet. Salihamidzic verteidigte den 20-Jährigen daraufhin vehement.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Berichte: Joshua Zirkzee kurz vor Ausleihe nach Anderlecht +++

Stürmertalent Joshua Zirkzee vom FC Bayern steht übereinstimmenden Medienberichten zufolge kurz vor einem Wechsel zum belgischen Renommierclub RSC Anderlecht. Der 20 Jahre alte Niederländer absolviere bereits den Medizincheck beim Tabellen-Dritten der Vorsaison, berichtete die belgische Zeitung "Het Laatste Nieuws" am Dienstag. Nach Informationen der "Bild"-Zeitung soll Zirkzee für ein Jahr ohne Kaufoption nach Brüssel verliehen werden.

In der Rückrunde der vergangenen Saison war Zirkzee an den italienischen Erstligisten Parma Calcio ausgeliehen worden. Der Angreifer war zuletzt öffentlich vom neuen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gerügt worden, nachdem er im Testspiel gegen Ajax Amsterdam eine riesige Torchance leichtfertig verspielt hatte. In München besitzt er noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023.

+++ Bericht: Hoffenheim will Richards unbedingt +++

Die TSG Hoffenheim hat das Werben um Chris Richards offenbar noch immer nicht aufgegeben. Laut einem Bericht des "kicker" arbeiten die Kraichgauer um den ehemaligen Bayern-Coach Sebastian Hoeneß weiter an einer Rückkehr des Abwehrspielers, der schon in der Rückrunde der Vorsaison an die TSG ausgeliehen war.

Ob sich ein Wechsel tatsächlich realisieren lässt, ist aber noch immer offen. Laut "kicker" fällt Trainer Julian Nagelsmann die Entscheidung über die Zukunft von Richards, das sei allerdings noch nicht geschehen.

Transfer-News vom 02.08.2021

+++ Zirkzee-Wechsel auf der Zielgeraden - Medizincheck in den kommenden Tagen? +++

Der Wechsel von Joshua Zirkzee zu RSC Anderlecht nach Belgien nimmt immer konkretere Formen an. Wie "Sky Sport" und mehrere belgische Medien übereinstimmend berichten, befinden sich die Verhandlungen zwischen dem FC Bayern und Anderlecht aktuell in den finalen Zügen.

Zirkzee soll demnach für ein Jahr ohne Kaufoption zum belgischen Spitzenklub verliehen werden und dort den deutschen U21-Nationalspieler Lukas Nmecha ersetzen, der den Klub zum VfL Wolfsburg verlassen hatte. In den kommenden Tagen soll demnach der Medizincheck durchgeführt werden.

Zirkzee war bereits in der Rückrunde der Vorsaison nach Italien zu Parma Calcio verliehen, konnte beim Absteiger aber auch aufgrund von Verletzungen nicht überzeugen. In der Vorbereitung durfte er sich unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann beim FC Bayern beweisen, konnte seine Chance allerdings erneut nicht nutzen.

+++ Berater bestätigen: Bayern in Kontakt mit Chelsea-Juwel Soglo +++

Vor zwei Jahren schnappte sich der FC Bayern mit Jamal Musiala eines der Top-Talente aus der Jugendakademie des FC Chelsea. Nun zeigt der Rekordmeister Interesse an einem weiteren Youngster aus dem Nachwuchs des amtierenden Champions-League-Siegers: Emran Soglo.

Wie Willy Moupoupa und Jack Blouet, die Berater des 16-Jährigen, gegenüber dem Portal "fussballtransfers.com" bestätigen, hat es bereits Kontakt zwischen Klub und Spielerseite gegeben. "Ja, wir sind in Gesprächen mit den Bayern", werden die Berater zitiert. Vollzug könne allerdings noch nicht vermeldet werden: "Es gibt nichts Offizielles zu verkünden. Wir sprechen auch mit anderen Vereinen aus Europa. Wir suchen die beste Option auf dem höchsten Niveau für Emrans Karriere."

Der 16-jährige Flügelspieler ist ablösefrei und hat bei der Suche nach einem neuen Klub daher die Qual der Wahl. Neben den Münchnern sollen auch Borussia Dortmund, der VfB Stuttgart sowie weitere Klubs aus England und Frankreich Interesse zeigen. Laut einem Bericht von "spox.com" hat Soglo zuletzt auch schon probeweise mit der U17 am Bayern-Campus trainiert und dabei einen positiven Eindruck hinterlassen.

Transfer-News vom 01.08.2021

+++ Boateng weiter ohne Klub - "Traum" Manchester United erfüllt sich wohl nicht +++

Wo geht es hin für Jérôme Boateng? Noch hat der bei Bayern aussortierte Innenverteidiger keinen neuen Arbeitgeber präsentiert. Laut Sky-Transferexperte Fabrizio Romano kein Grund, sich Sorgen zu machen. Boateng spüre keine Eile, twitterte Romano am Samstag. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Im Gespräch um eine Verpflichtung des 32-Jährigen sind derzeit mehrere Klubs, eine klare Tendenz gibt es noch nicht. Laut Romano sei aber ein Wechsel zu Manchester United, den Boateng laut "calciomercato.it" favorisieren soll, keine Option. Auch Hertha BSC Berlin oder PSV Eindhoven sollen als Transferziele wegfallen. Glaubt man Gerüchten der letzten Tage, soll sich der FC Sevilla um Boateng bemühen. Boateng soll einen Wechsel in eine europäische Top-Liga anstreben, idealerweise zu einem Champions-League-Teilnehmer. Auf Sevilla träfe beides zu.

+++ Vertragsverlängerung in Sicht? Nagelsmann kämpft um Goretzka +++

Julian Nagelsmann will in seiner Funktion als Trainer alles dafür tun, dass Nationalspieler Leon Goretzka über die beginnende Saison hinaus beim FC Bayern bleibt. "Mein Part ist der sportliche", sagte Nagelsmann nach dem 0:3 im Testspiel des deutschen Rekordmeisters am Samstag gegen den SSC Neapel, bei dem der 26 Jahre alte Goretzka nach der EM-Teilnahme und seinem Urlaub wieder für 45 Minuten zum Einsatz kam.

Der Vertrag von Goretzka in München läuft im Sommer 2022 aus. Die Bayern-Bosse wollen mit dem ehemaligen Schalker unbedingt verlängern und einen ablösefreien Vereinswechsel des Leistungsträgers abwenden. Vereinspräsident Herbert Hainer berichtete jüngst von «guten und konstruktiven» Gesprächen mit Goretzka und auch mit Nationalmannschafts-Kollege Joshua Kimmich, dessen Vertrag im Juni 2023 ausläuft. Der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn hatte kürzlich ebenfalls von positiven Gesprächen mit Goretzka gesprochen, aber auch eingeräumt: "Topspieler wollen auch entsprechend bezahlt werden."

Für Nagelsmann ist Goretzka aktuell "einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler in Europa". Der 34-Jährige möchte mit dem Profi über 2022 hinaus in München zusammenarbeiten und ihn vom Verbleib überzeugen. "Ich hoffe, dass er an die sportlichen Dinge einen Haken macht", sagte der neue Bayern-Coach am Wochenende. In die konkreten Vertragsgespräche sei er als Trainer aber nicht involviert.

Transfer-News vom 31.07.2021

+++ Bericht: Steht Zirkzee vor Wechsel nach Belgien? +++

In der bisherigen Vorbereitung konnte Joshua Zirkzee bisher nicht wirklich überzeugen, trotzdem scheint der 20-jährige Stürmer die Begehrlichkeiten einiger Vereine geweckt haben. So schreibt die "Corriere di Verona", dass Hellas Verona den Youngster gerne nach Italien lotsen möchte, mit dem Interesse allerdings zu spät kommen könnte.

Laut dem italienischen Blatt soll sich Zirkzee bereits in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem belgischen Spitzenklub RSC Anderlecht befinden.

Auch der Transfer-Experte Nicolo Schira bestätigt via Twitter, dass sich die Verhandlungen zwischen dem 20-Jährigen und Anderlecht bereits auf der Zielgeraden befinden. Laut Schira bieten die Belgier Zirkzee einen Leihvertrag mit anschließender Kaufoption an. Im letzten Vorbereitungsspiel fehlte der Mittelstürmer im Bayern-Aufgebot der Münchner. "Wir machen uns Gedanken, der Spieler auch – was ist das Beste für ihn. Definitives gibt es da aber noch nicht", äußerte sich Bayern-Boss Oliver Kahn zu den Gerüchten.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Batista Meier strebt Wechsel an +++

Es läuft derzeit nicht für Oliver Batista Meier beim FC Bayern. Während in den vergangenen Wochen zahlreiche Nachwuchstalente unter Bayern-Coach Julian Nagelsmann beim Training der Profis vorspielen durften, ist der 20-Jährige nur bei der 2. Mannschaft in der Regionalliga aktiv.

Zwar hat Batista Meier bei den Bayern-Amateuren mit zwei Toren und einer Vorlagen in drei Spielen einen ordentlichen Start hingelegt, dennoch will der Offensivspieler das Team von Amateur-Coach Martin Demichelis verlassen.

Wie der "kicker" schreibt, soll der 20-Jährige aber offenbar einen Wechsel zu Zweitligist Jahn Regensburg  ausgeschlagen haben. Ein schneller Vereinswechsel soll für Batista Meier, der überraschend seinen Berater gewechselt hat, weiter das Ziel sein. Bei einem möglichen Transfer würden die Bayern dem jungen Offensivspieler keine Steine in den Weg legen.

Transfer-News vom 30.07.2021

+++ Salihamidzic dementiert Tolisso-Gerüchte +++

Corentin Tolisso gilt beim FC Bayern als Verkaufskandidat in diesem Sommer. Jetzt äußerte sich allerdings Hasan Salihamidzic zu den Gerüchten. "Mich hat niemand angerufen", sagte Bayerns Sportvorstand dem italienischen Radiosender "Radio Kiss Kiss" zu möglichen Gesprächen mit interessierten Klubs wie Inter Mailand oder Juventus Turin. Demnach plane man beim Rekordmeister mit einem Verbleib des Franzosen. "Wir hoffen, dass er eine großartige Saison bei uns spielt", ergänzte Salihamidzic. Der Vertrag des 26-Jährigen läuft im Sommer 2022 aus.

+++ Bericht: Bayern hat Coman-Verlängerung praktisch aufgegeben +++

Wie geht es weiter mit Kingsley Coman und dem FC Bayern? Die Vertragsgespräche über den im Sommer 2023 auslaufenden Kontrakt mit dem Franzosen liegen derzeit auf Eis, die Differenzen bei den unterschiedlichen Gehaltsansichten sind aktuell zu groß. 

Nach Informationen des brasilianischen Portals "Universo Online" haben die Münchner wohl mittlerweile eine Verlängerung mit Coman praktisch aufgegeben. Demnach soll der Rekordmeister nun auf die Kontaktaufnahme der Interessenten warten, um den 25-Jährigen bei einem passenden Angebot abzugeben. 

Transfer-News vom 29.07.2021

+++ Neuhaus 2022 bei Bayern ein Thema?  +++

Florian Neuhaus zählt derzeit wohl zu den begehrtesten deutschen Jung-Nationalspielern. Neben dem FC Bayern soll auch der FC Liverpool Interesse am Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach zeigen. Nach Informationen von "Sport1" steht der 24-Jährige allerdings wohl vor einem Verbleib bei den "Fohlen" – zumindest für die nächste Spielzeit. Demnach soll Neuhaus zwar über das Interesse von Jürgen Klopp informiert sein, freue sich aber nach guten Gesprächen mit Adi Hütter auf die kommende Saison in Gladbach. Der DFB-Star hat am Niederrhein noch einen Vertrag bis 2024, ein Abschied 2022 soll aber dennoch wahrscheinlich sein. Dann dürfte auch für den FC Bayern die Personalie wieder interessant werden, die Münchner suchen weiter Verstärkung für das Mittelfeld.

+++ Manchester United soll plötzlich Bedenken wegen Goretzka haben +++

Zuletzt wurde im Fall Leon Goretzka immer wieder Manchester United als Interessent genannt (siehe Eintrag vom 23. Juli) – die Engländer sollen dem deutschen Nationalspieler sogar ein höheres Gehalt als der FC Bayern bieten.

Doch jetzt scheinen die "Red Devils" Abstand von einer Verpflichtung zu nehmen. Der Grund: ManUnited soll befürchten, dass es Leon Goretzka mit einem Wechsel nicht ernst meint. Wie die "Manchester Evening News" berichtet, gibt es in Klub-Kreisen Bedenken, dass Goretzka das Interesse nur nutze, um in München einen besseren Vertrag auszuhandeln. Dabei geht es vor allem um mehr Gehalt.

Goretzkas Vertrag in München läuft im kommenden Sommer aus, Präsident Herbert Hainer sagte zuletzt, dass man sich in "guten und konstruktiven" Vertragsgesprächen befinde.

Transfer-News vom 28.07.2021

+++ Zirkzee soll Angebote aus dem Ausland vorliegen haben +++

Joshua Zirkzee hat angeblich mehrere Angebote aus dem Ausland vorliegen. Heißester Kandidat: Der italienische Serie-A-Club Hellas Verona. Der Aufsteiger hat großes Interesse daran, Zirkzee zu verpflichten. Das berichtet Sky-Reporter Matteo Moretto, der im italienischen Fußball gut vernetzt. ist. Bei den Bayern ist Zirkzee derzeit nur Stürmer Nummer 3.

+++ Hainer spricht Machtwort im Fall Lewandowski +++

Klare Ansage von Herbert Hainer! Weltfußballer Robert Lewandowski (32) werde in jedem Fall in München bleiben. "Sein Vertrag läuft noch zwei Jahre, in dieser Zeit wird er definitiv für den FC Bayern spielen", sagte der Präsident des FC Bayern während einer Fragerunde mit chinesischen Medien, aus der das Portal "Spox" am Mittwoch zitierte. "Ich habe es bereits vor einiger Zeit gesagt, dass ich mir sehr gut vorstellen kann, ihn darüber hinaus im Kader zu haben. Die nächsten zwei Spielzeiten wird er allerdings auf jeden Fall bei uns bleiben." Aktuell schaue man sich auch nicht nach einem Nachfolger um.

Mit den Nationalspielern Leon Goretzka und Joshua Kimmich befindet sich der Rekordmeister "guten und konstruktiven" Vertragsgesprächen. "Es gibt derzeit keine Fristen. Die Spieler haben an der Europameisterschaft teilgenommen, danach waren sie im Urlaub. Mittlerweile sind sie zurück in München und nun können weitere Gespräche stattfinden. Hoffentlich können wir in den nächsten Wochen eine Lösung finden", sagte der 67-Jährige.

Kimmich (26) hat in München noch einen Vertrag bis 30. Juni 2023. Goretzka (26) ist bislang nur noch bis 2022 an den Klub gebunden. Zuletzt war über einen möglichen Abgang des Mittelfeldspielers in diesem Sommer spekuliert worden.

+++ Barcelona lehnt Bayern-Angebot für Dest ab +++

Auf der Suche nach einem weiteren Rechtsverteidiger hat sich der FC Bayern Berichten zufolge auch beim FC Barcelona umgesehen. Neben Sergi Roberto soll auch Sergino Dest ein Wunschkandidat der Münchner sein.

Doch daraus wird wohl nichts: Denn wie Gerard Romero, Reporter beim spanischen Radiosender "RAC1" berichtet, sollen die Katalanen ein Bayern-Angebot für Dest abgelehnt haben.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Bereits im vergangenen Jahr war der deutsche Rekordmeister an Dest interessiert, der US-Amerikaner entschied sich allerdings für Barcelona.

Transfer-News vom 27.07.2021

+++ Spielt Boateng nochmal Champions League? +++

Der Vertrag von Jérôme Boateng beim FC Bayern wurde nicht verlängert, seit diesem Sommer ist er vereinslos. Doch der Innenverteidiger will weiterspielen und hält sich dafür weiterhin fit.

Boatengs großes Ziel: Nochmal Champions League spielen. Deshalb soll er Berichten zufolge auch Angebote aus Katar sowie von einigen italienischen Erstligisten abgelehnt haben. "Sport1" berichtet nun, dass auch der FC Sevilla Interesse an einer Verpflichtung des 32-Jährigen haben soll. Die Spanier spielen in der kommenden Saison in der "Königsklasse".

Ein Indiz, dass es bei Boateng bald ernst werden könnte: Der ehemalige Bayern-Star hat seinen Berater gewechselt – er soll nicht mehr von der Agentur Lian Sports betreut werden.

Transfer-News vom 26.07.2021

+++ Hat Bayern ein Auge auf ihn geworfen? Antony äußert sich zu Wechselgerüchten +++

Schon seit einigen Wochen brodelt die Gerüchteküche, dass der FC Bayern am brasilianischen Olympia-Teilnehmer Antony Interesse haben soll. Nach dem 0:0 der Seleção gegen die Elfenbeinküste wurde der 21-Jährige auf die Wechselgerüchte angesprochen. Daraufhin sagte der Ajax-Star ausweichend: "Diese Fragen sind für meinen Berater und für meine Familie. Mein Fokus liegt derzeit klar auf Olympia."

"Goal" hatte zuvor berichtet, dass die Bayern mit dem Offensivspieler in Kontakt stehen sollen, wie das Portal aus Antonys Umfeld erfahren haben soll. Ein Wechsel in diesem Sommer scheint aber unwahrscheinlich, es sei denn der FC Bayern kann durch Verkäufe noch Einnahmen generieren.

Transfer-News vom 25.07.2021

+++ Noch ein Flügelstürmer? Bayern soll zwei Eredivisie-Profis gescoutet haben +++

Dass das Geld bei den Bayern aktuell nicht locker sitzt, und weitere Verstärkungen im Sommer eher unwahrscheinlich sind, hat Sportvorstand Hasan Salihamidzic auch beim Testkick gegen Ajax Amsterdam wieder durch die Blume bestätigt. Trainer Julian Nagelsmann habe "große Lust, mit jungen Spielern zu arbeiten", sagte er ausweichend.

Laut Sky-Informationen sollen die Bayern dennoch in der Vergangenheit vor allem für die Außenbahnen potenzielle Verstärkungen gescoutet und dabei zwei Spieler aus der niederländischen Eredivisie in den Fokus gerückt haben: Cody Gakpo (22, PSV Eindhoven) und Antony (21, Ajax Amsterdam). Beide sollen aber wohl bei einer Ablöse von um die 30 Millionen Euro liegen. Ein Betrag, den sich der Rekordmeister nur leisten kann, sollten noch Abgänge von Wackelkandidaten, etwa von Joshua Zirkzee oder Michael Cuisance, zustande kommen und Geld in die Kassen spülen. 

Transfer-News vom 23.07.2021

+++ Macht Manchester United bei Goretzka ernst? +++

Leon Goretzka ist die derzeit wohl heißeste Personalie beim FC Bayern. Die Vertragsverhandlungen liegen auf Eis, nach AZ-Informationen herrscht zwischen beiden Seiten derzeit Funkstille.

Nutznießer der stockenden Gespräche könnte Manchester United sein. Der Premier-League-Klub soll großes Interesse an einer Verpflichtung von Goretzka haben. Der Vertrag des Bayern-Stars läuft im Sommer 2022 aus, er wäre dann also ablösefrei zu haben.

Großer Konfliktpunkt bei den derzeit ausgesetzten Verhandlungen soll das Gehalt sein, Goretzka möchte demnach eigentlich gerne in München bleiben, jedoch zu deutlich besseren Konditionen. Laut Christian Falk von der "Sport Bild" soll United jetzt ernst machen und Goretzka ein höheres Gehalt als der FC Bayern anbieten. Die nächste Runde der Verhandlungen zwischen den Münchnern und Goretzka soll bald folgen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 22.07.2021

+++ Bericht: Real macht bei Goretzka ernst +++

Nach AZ-Informationen herrscht aktuell Funkstille zwischen dem FC Bayern und Leon Goretzka. Derzeit finden überhaupt keine Verhandlungen über das 2022 auslaufende Arbeitspapier des Nationalspielers statt. Droht jetzt ein zweiter Fall Alaba? Die spanische "Marca" berichtet nun, dass Real Madrid den 26-Jährigen im Sommer 2022 ablösefrei verpflichten will. Die Gespräche zwischen Goretzka und den "Königlichen" sollen bereits laufen. Nach AZ-Informationen werden derzeit allerdings noch keine Verhandlungen zwischen beiden Parteien geführt.

Transfer-News vom 21.07.2021

+++ Süle darf die Bayern wohl bei einer zweistelligen Millionen-Ablöse verlassen +++

Wie geht es weiter mit Niklas Süle? Der Vertrag des Nationalspielers läuft im Sommer 2022 beim FC Bayern aus, zu einer Einigung über eine weitere Zusammenarbeit kam es bisher nicht. Nach Informationen der "Sport Bild" soll spätestens bis Weihnachten eine Entscheidung gefallen sein.

Allerdings wären die Bayern demnach auch bereit den 25-Jährigen bei einem entsprechenden Angebot diesen Sommer ziehen zu lassen. So darf der Innenverteidiger offenbar bereits bei einer zweistelligen Millionen-Ablöse den Rekordmeister verlassen. 2017 zahlten die Münchner noch 20 Millionen Euro für den Nationalspieler an die TSG 1899 Hoffenheim.

Transfer-News vom 20.07.2021

+++ Gespräche mit Sergi Roberto könnten intensiver werden +++

Die Gerüchte über einen neuen rechten Verteidiger im Kader des FC Bayern reißen nicht ab. Wie berichtet, hat der deutsche Rekordmeister seine Fühler in Richtung FC Barcelona ausgestreckt, um eventuell einen der drei Rechtsverteidiger Sergi Roberto (29), Sergino Dest (20) oder Emerson Royal (22) auszuleihen.

Nach Informationen von "Spox" und "Goal" gab es noch keine konkreten Verhandlungen, mit dem Berater von Sergi Roberto soll sich der FC Bayern allerdings über Zwischenvermittler bereits in Gesprächen befinden. Robertos Vertrag bei Barca läuft im nächsten Sommer aus, die Spanier wollen einen ablösefreien Abgang ihres Profis möglichst vermeiden. 

+++ Bayern an türkischem Verteidiger interessiert? +++ 

Noch hat es nach "Sky"-Informationen keine konkreten Verhandlungen zwischen den Verantwortlichen beider Vereine gegeben, doch der FC Bayern hat bei der Suche nach einer Option auf der rechten Abwehrseite offenbar ein Auge auf Mert Müldür geworfen: Der 22-Jährige kam bei der EM für die türkische Nationalmannschaft zum Einsatz und steht noch bis 2024 bei der US Sassuolo in der italienischen Serie A unter Vertrag.

Laut "Sky" sind auch Premier-League-Klub FC Arsenal und spanische Klubs an Müldür interessiert, der in Wien geboren wurde und 2019 von seinem Heimatklub Rapid Wien nach Italien ging.

Transfer-News vom 19.07.2021

+++ Was passiert mit Chris Richards? +++

Wie sieht die Zukunft von Chris Richards aus? Wegen der dünnen Personaldecke wird der 21-jährige Innenverteidiger derzeit noch beim FC Bayern benötigt. Doch bis zum Ende des Transferfensters am 31. August könnte es möglicherweise noch zu einem Wechsel kommen.

Laut einem "kicker"-Bericht ist die TSG 1899 Hoffenheim erneut am US-Amerikaner interessiert. Bereits in der vergangenen Saison war Richards für ein halbes Jahr an die Kraichgauer verliehen und wurde dort direkt Stammspieler.

Richards könnte dem Bericht zufolge möglicherweise auch länger als ein Jahr verliehen werden, sein Vertrag beim FC Bayern läuft noch bis Sommer 2023.

+++ Bericht: Italienische Topklubs buhlen um Tolisso +++

Der Vertrag von Corentin Tolisso läuft 2022 aus, bei einem passenden Angebot dürfte der FC Bayern den Franzosen diesen Sommer wohl ziehen lassen. Nach Informationen der "L’Equipe" beschäftigen sich offenbar Juventus Turin und der SCC Neapel mit dem 26-Jährigen. Demzufolge sollen beide Vereine allerdings den Preis für Bayerns Mittelfeldspieler senken wollen. Aktuellen Medienberichten wären die Münchner wohl bereit, Tolisso für 20 Millionen Euro zu verkaufen.

Der Weltmeister von 2018 möchte hingegen nach seinem Urlaub wohl zunächst ein Gespräch mit dem neuen Bayern-Trainer Julian Nagelsmann suchen, um dessen Planungen zu erfahren.

Transfer-News vom 18.07.2021

+++ Neuer Rechtsverteidiger: Bedient sich Bayern bei Barcelona? +++

Der FC Bayern ist weiterhin auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger. Nun könnten sich die Münchner beim FC Barcelona bedienen. Wie Gerard Romero vom katalanischen Radio-Senders "RAC1" berichtet, sollen sich die Bayern-Bosse bereits bei den Spaniern nach einem möglichen Leihgeschäft erkundigt haben. Mit Sergino Dest, Sergi Roberto und Emerson ist Barcelona auf dieser Position anders als der deutsche Rekordmeister gut besetzt. Die Katalanen haben zudem nach wie vor mit finanziellen Problemen zu kämpfen und müssen in Sachen Gehalt Einsparungen vornehmen.

Dest wurde bereits vergangenen Sommer immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, entschied sich dann aber für einen Wechsel von Ajax Amsterdam zum FC Barcelona. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 17.07.2021

+++ Neffe von Sammy Kuffour wohl vor Wechsel zum FCB +++

Die Nachwuchsabteilung des FC Bayern scheint Verstärkung mit großer FCB-Vergangenheit zu bekommen. Wie die "Bild" berichtet, soll sich Matai Akimboni (14) der Jugend des deutschen Rekordmeisters anschließen. Der 14-Jährige ist der Neffe von Bayern-Legende Sammy Kuffour.

Akimboni, wie sein berühmter Onkel Innenverteidiger, soll laut "Modern Ghana" und "Bild" zunächst in den Nachwuchsteams aufgebaut werden, um später vielleicht sogar den Schritt zu den Profis zu schaffen, so wie einst sein Onkel Sammy. Vor kurzem hatte Kuffour noch im "Bayern Insider"-Podcast gesagt: "Mein Neffe kommt. Ich hoffe wirklich, dass er es bei den Bayern schafft und der nächste Superstar wird."

Transfer-News vom 16.07.2021

+++ Interesse aus der Türkei? Cuisance strebt wohl höhere Liga an +++

Die Situation um die Leih-Rückkehrer beim FC Bayern bleibt weiterhin verzwickt. Zwar gelten Mickaël Cuisance und Co. als Verkaufskandidaten bei den Münchnern, doch die Aussicht auf eine Zukunft beim Rekordmeister unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann verkompliziert die Angelegenheit.

Zumindest bei Cuisance gibt es Gerüchte um einen Interessenten. Wie das Portal "webaslan.com" berichtet, soll sich Galatasaray Istanbul intensiv mit dem Mittelfeldspieler beschäftigen. Sogar von einer Kontaktaufnahme zu Spieler und Verein ist die Rede. Die "Bild" hingegen  berichtet nun, dass den Bayern bislang noch keine offizielle Anfrage vorliegen soll. 

Dem Bericht zufolge wollen die Münchner Cuisance tatsächlich nicht behalten, ein Wechsel in die Türkei gilt dennoch als unwahrscheinlich. Der Franzose soll sich nach einem Wechsel in eine der Top-5-Ligen in Europa sehnen. Eine zeitnahe Lösung des Problems ist derzeit deshalb nicht abzusehen.

Transfer-News vom 15.07.2021

+++ Nagelsmann glaubt an Goretzka-Verbleib: "Hat Bock auf Bayern!" +++

Seit einigen Wochen halten sich Spekulationen um die Zukunft von Leon Goretzka. Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft im Sommer kommenden Jahres aus, wie bei Kingsley Coman und Niklas Süle befindet man sich aktuell in Gesprächen über eine Verlängerung. Eine Vollzugsmeldung gab es aber noch nicht.

Die Bayern und allen voran Trainer Julian Nagelsmann würden Goretzka am liebsten halten. Angesprochen auf die Zukunft seines Mittelfeldspielers gibt sich der neue Coach betont gelassen. "Der hat Bock auf Bayern München, hat Bock auf die Mannschaft. Ich glaube, das sieht man auch an seiner Art, wie er spielt", sagte der 33-Jährige nun gegenüber "Sky".

Dass sich ein Spieler von Zeit zu Zeit Gedanken über seinen Karriereweg mache, sei für Nagelsmann nichts ungewöhnliches. "Es ist ganz normal, dass ein Spieler über seine Zukunft nachdenkt. Ich finde es im Fußball manchmal etwas skurril, dass man aus allen Wolken fällt. Das sind doch ganz normale Abläufe. Wir wollen alle, dass er bleibt", so der gebürtige Landsberger.

Anzeige für den Anbieter Sky Fluid über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 14.07.2021

+++ Fein wechselt auf Leihbasis nach Fürth +++

Jetzt ist es offiziell: Der FC Bayern München gibt nun doch Adrian Fein an die SpVgg Greuther Fürth ab. Der Defensivmann wird zunächst für eine Saison an den Bundesligaaufsteiger verliehen. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Zuletzt hatten die Bayern den gebürtigen Münchner, der im Alter von sieben Jahren an die Säbener Straße kam, ebenfalls ausgeliehen. "Adrian hat bei PSV Eindhoven, beim Hamburger SV und in Regensburg seine Qualitäten gezeigt und sich sehr gut entwickelt. Dass er jetzt für die SpVgg Greuther Fürth in der Bundesliga spielen kann, freut uns sehr und bestätigt auch den Weg, den wir gemeinsam mit Adrian gehen“, kommentierte Sportvorstand Hasan Salihamidzic auf der Website der Bayern den Fein-Abgang. 

Transfer-News vom 13.07.2021

+++ Trotz Verletzungen: FC Bayern will keinen weiteren Linksverteidiger verpflichten +++

Nach den Verletzungen von Alphonso Davies und Lucas Hernández steht Julian Nagelsmann mit Neuzugang Omar Richards vorerst nur noch eine Option für die Linksverteidigerposition zur Verfügung. Über Verstärkungen für links hinten denkt man beim deutschen Rekordmeister allerdings nicht nach, wie Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Dienstag bestätigte.

"Bei beiden sind es Verletzungen, die überschaubar sind und einigermaßen schnell auskuriert werden können. Wir sind sehr gut besetzt und haben viele gute junge Abwehrspieler, die den Konkurrenzkampf annehmen werden", erklärte Salihamidzic bei der Vorstellung von Neuzugang Richards.

+++ Bayern geht bei Belgien-Talent Doku wohl leer aus +++

Nach seiner starken Leistung im EM-Viertelfinale gegen Italien wurde dem deutschen Rekordmeister starkes Interesse am belgischen Nationalspieler Jérémy Doku nachgesagt. Bereits im vergangenen Jahr soll es Kontakt zwischen dem Spieler und dem FC Bayern gegeben haben, letztlich entschieden sich "Brazzo" und Co. gegen einen Transfer. 

Als entwicklungsfähiger offensiver Flügelspieler würde der Youngster perfekt ins Transfermuster der Münchner passen. Wie "Sky" nun berichtet, möchte Stade Rennes seinen Flügelspieler jedoch unbedingt halten, was einen Wechsel in dieser Transferperiode äußerst unwahrscheinlich macht. Der 19-Jährige besitzt in Frankreich einen Vertrag bis 2025 und trägt zudem ein dickes Preisschild mit sich herum. 

So würde der französische Klub mindestens 30 Millionen Euro für Doku aufrufen, was den FC Bayern in diesen Zeiten als potenziellen Käufer ausschließen sollte. Die Bayern-Bosse betonten zuletzt immer wieder, aufgrund der Corona-Krise und den fehlenden Einnahmen auf große Investitionen verzichten zu müssen. 

Transfer-News vom 12.07.2021

+++ Bayern will verkaufen, Fürth nur leihen: Platzt der Fein-Wechsel? +++

Adrian Fein gilt als einer der Verkaufskandidaten in diesem Sommer, als Top-Favorit auf eine Verpflichtung wurde zuletzt Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth gehandelt. Nun droht der Wechsel allerdings zu platzen.

Wie der "kicker" berichtet, verlaufen die Verhandlungen derzeit schleppend. Grund sind demnach unterschiedliche Vorstellungen im Hinblick auf die genaue Art des Transfers. Fürth will Fein demnach lediglich ausleihen, den Bayern wäre aber ein fixer Verkauf lieber. Fein war in den vergangenen Jahren bereits an Jahn Regensburg, den Hamburger SV und die PSV Eindhoven verliehen.

Laut dem Bericht des "kicker" möchten die Bayern zunächst den Transfermarkt sondieren und weitere Optionen prüfen, bevor man sich womöglich doch erneut auf eine Leihe einlässt.

Transfer-News vom 11.07.2021

+++ "Ein super Spieler": Nagelsmann schwärmt von Italien-Star Federico Chiesa +++

Aktuell mischt Federico Chiesa mit der italienischen Nationalmannschaft die Europameisterschaft auf - zuletzt wurde der Angreifer auch mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Julian Nagelsmann outet sich in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" als großer Fan des 23-Jährigen.

Einem Wechsel nach München stünde aber wohl die hohe Ablöse im Wege. "Ja, der ist gut, aber auch teuer", sagt der neue Bayern-Trainer und gerät ins Schwärmen: "Er ist schon ein super Spieler, weil er unglaublichen Elan und Dynamik verkörpert. Ich kenne ihn schon lang und finde ihn herausragend, weil er so unbekümmert ist, oft ins Dribbling geht, sehr schnell den Abschluss sucht." Aufgrund eben jener Qualitäten habe er allerdings auch ein "sehr, sehr großes Preisschild".

Chiesa ist derzeit vom AC Florenz an Juventus Turin ausgeliehen. Im Leihvertrag ist eine Kaufpflicht verankert, die an mehrere Bedingungen geknüpft ist und sich am Ende auf bis zu 50 Millionen Euro belaufen kann.

+++ Bericht: Bayern in Kontakt mit Flügel-Juwel Gakpo +++

Der FC Bayern ist auf der Suche nach Verstärkung auf dem Flügel offenbar in den Niederlanden fündig geworden. Wie das Portal "Voetbal International" berichtet, zeigt der deutsche Rekordmeister Interesse an Cody Gakpo von der PSV Eindhoven.

Dem Bericht zufolge gab es bislang noch keine offizielle Anfrage seitens der Münchner, das Management des 22-Jährigen soll aber bereits kontaktiert worden sein. Der 1,89 Meter große Flügelstürmer hat bei Eindhoven noch einen Vertrag bis 2025.

Die Bayern sollen allerdings nicht der einzige Interessent sein. Laut "Voetbal International" steht Gakpo auch bei OSC Lille, Olympique Marseille und Olympique Lyon auf dem Zettel.

Transfer-News vom 10.07.2021

+++ Abschied oder Verbleib: So sind die Pläne mit Cuisance +++

Nachdem Olympique Marseille die 18 Millionen Euro schwere Kaufoption für Michael Cuisance (21) nicht ziehen wollte, ist der Franzose zum FC Bayern zurückgekehrt. Doch wie stehen die Chancen nun für den 21-Jährigen?

Zwar würden die Bayern-Verantwortlichen einem Wechsel des Franzosen offen gegenüberstehen, doch aktuell scheint es an Interessenten zu mangeln. Daher soll Cuisance nun die komplette Vorbereitung absolvieren, danach soll die Entscheidung über die Zukunft des offensiven Mittelfeldspielers bei Neu-Coach Julian Nagelsmann liegen.

In den ersten Trainingseinheiten hinterließ der 21-Jährige bisher einen positiven Eindruck und holte sich auch schon das eine oder andere Lob von Nagelsmann ab. Das Trainer-Team hat den jungen Franzosen also noch nicht abgeschrieben. Der fließend französisch sprechende Co-Trainer Dino Toppmöller führte bereits ein kurzes Einzelgespräch mit Cuisance. Sollte der Franzose also die Vorbereitung für sich nutzen können, dürfte dies die Chancen auf einen längeren Verbleib in München sicher erhöhen.

Transfer-News vom 09.07.2021

+++ Bericht: Manchester United kontaktiert Goretzka-Berater +++

Bleibt er oder geht er? Im Sommer kommenden Jahres läuft der Vertrag von Leon Goretzka aus. Wie der Nationalspieler vor Beginn der Europameisterschaft sagte, sollen die Verhandlungen über eine Verlängerung erst nach dem Turnier forciert werden. Noch hat der Mittelfeldspieler aber nicht verlängert.

Wie Goretzka schon mehrfach durchblicken ließ, kann er sich einen Verbleib beim Rekordmeister über 2022 hinaus gut vorstellen. Das Interesse anderer Top-Klubs ist allerdings groß. Übereinstimmenden Medienberichten steht der 26-Jährige bei Real Madrid, dem FC Barcelona und Manchester United auf dem Zettel. Laut "Sport1 haben die Red Devils zuletzt auch schon das Management kontaktiert, um die Möglichkeit eines Wechsels auszuloten. United ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Paul Pogba, sollte dieser den Klub verlassen.

Die Bayern wollen einen Abgang des Mittelfeldspielers natürlich unbedingt verlängern. "Ich würde mich freuen, wenn wir eine gemeinsame Ära hier hätten. Er ist einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Welt. Den hat jeder sehr gerne in seiner Mannschaft“, meinte Trainer Julian Nagelsmann zuletzt. 

+++ FC Bayern hat Dani Olmo offenbar weiter auf dem Zettel +++

Schon vor dessen Wechsel zu RB Leipzig im Winter 2020 soll der FC Bayern Interesse an Dani Olmo gezeigt haben, aufgrund der besseren Aussicht auf Spielzeit entschied sich der offensive Mittelfeldspieler aber für einen Transfer zu den Sachsen. Der deutsche Rekordmeister hat den 23-Jährigen aber offenbar weiter auf dem Schirm.

Laut "Sky Italia" zählen die Bayern zu einer Reihe an europäischen Top-Klubs, die die Entwicklung des spanischen EM-Stars genau beobachten. Auch Atlético und Real Madrid sollen demnach Interesse zeigen.

Dass Olmo schon ab diesem Sommer mit seinem Ex-Trainer Julian Nagelsmann wieder zusammenarbeitet, erscheint allerdings enorm unrealistisch. Der 23-Jährige zählte zu den auffälligsten Spielern bei der spanischen Nationalmannschaft während der EM und zeigte insbesondere im Halbfinale gegen Italien eine herausragende Leistung, was seinen Marktwert (45 Millionen Euro; Quelle: "transfermarkt.de") noch einmal deutlich gesteigert haben dürfte.

Die Bayern hingegen können und wollen sich nach den Verpflichtungen von Nagelsmann und Dayot Upamecano, die im Gesamtpaket weit über 50 Millionen Euro gekostet haben, in diesem Sommer keinen Transfer in einer derartigen Größenordnung mehr leisten.

Transfer-News vom 08.07.2021

+++ Bericht: Bundesliga-Klubs zeigen Interesse an Zirkzee +++

Wie geht es für Joshua Zirkzee nach seiner Rückkehr aus Parma weiter? Wie "Sky" berichtet, soll neben einigen Bundesligisten auch der FC Basel Interesse an dem 20-Jährigen haben. Doch der Niederländer will angeblich in Deutschland bleiben. Aber bei welchem Verein?

Bayerns Vorstandsvorsitzender Oliver Kahn sagte am Montag: "Ich habe schon oft erlebt, dass solche Rückkehrer durchstarten können." Dass Zirkzee in der kommenden Saison das Trikot des Rekordmeisters tragen wird, gilt jedoch als unwahrscheinlich. 

+++ Salihamidzic schließt Süle-Verkauf nicht komplett aus +++

Die Zukunft von Niklas Süle beim FC Bayern ist noch ungeklärt. Der Vertrag des Innenverteidigers läuft im kommenden Sommer aus, 2022 wäre er also ablösefrei zu haben. Beim FC Bayern ist ein Verkauf Süles in diesem Sommer also nicht komplett ausgeschlossen, um noch Einnahmen zu generieren.

Das deutete auch Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwoch zumindest indirekt an. "Wir sind natürlich auch mit seinem Management in Kontakt, haben da auch Gespräche in die eine oder andere Richtung geführt", sagte er bei der offiziellen Vorstellung des neuen Trainers Julian Nagelsmann.

Dennoch werde er nach dem Urlaub natürlich erstmal zurückkommen. "Wir freuen uns auf ihn, wir brauchen jeden Spieler", sagte der Sportvorstand. Salihamidzic stellte gleichzeitig klar: Jeder Spieler soll in der Vorbereitung seine Chance bekommen, sich unter Nagelsmann zu beweisen – so auch Süle. "Wir werden alles mit dem Trainer zusammen besprechen, wie es weitergeht. Jeder, genauso wie Niklas, hat die Chance, für den FC Bayern gute Leistungen zu bringen und sich dem Trainer zu zeigen." Danach werde man weiterschauen.

Julian Nagelsmann (2.v.r.) im Gespräch mit Marc Roca (l.), Adrian Fein (2.v.l.) und Michael Cuisance.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann (2.v.r.) im Gespräch mit Marc Roca (l.), Adrian Fein (2.v.l.) und Michael Cuisance.
Ein Neuzugang und ein Rückkehrer: Dayot Upamecano (r.) und Sven Ulreich.
© firo/Augenklick
Ein Neuzugang und ein Rückkehrer: Dayot Upamecano (r.) und Sven Ulreich.
Julian Nagelsmann (r.) erklärt, die Spieler schauen gebannt zu.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann (r.) erklärt, die Spieler schauen gebannt zu.
Julian Nagelsmann erklärt die kommende Übung auf der Taktiktafel.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann erklärt die kommende Übung auf der Taktiktafel.
Servus an der Säbener! Neuzugang Dayot Upamecano im ersten Bayern-Training.
© imago/Fotostand
Servus an der Säbener! Neuzugang Dayot Upamecano im ersten Bayern-Training.
Wieder da: Sven Ulreich im Bayern-Tor.
© firo/Augenklick
Wieder da: Sven Ulreich im Bayern-Tor.
Auflauf zur ersten Trainingseinheit unter Julian Nagelsmann.
© firo/Augenklick
Auflauf zur ersten Trainingseinheit unter Julian Nagelsmann.
Die Neuer-Vertreter: Ron-Thorben Hoffmann (l.) und Sven Ulreich.
© imago/kolbert-press
Die Neuer-Vertreter: Ron-Thorben Hoffmann (l.) und Sven Ulreich.
Julian Nagelsmann bei seiner ersten Trainingseinheit.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann bei seiner ersten Trainingseinheit.
Das Trainerteam von Julian Nagelsmann: (v. l.) Prof. Dr. Holger Broich,Co-Trainer Xaver Zembrod, Chef-Trainer Julian Nagelsmann, Co-Trainer Benjamin Glück, Co-Trainer Dino Toppmöller und Torwart-Trainer Toni Tapalovic.
© firo/Augenklick
Das Trainerteam von Julian Nagelsmann: (v. l.) Prof. Dr. Holger Broich,Co-Trainer Xaver Zembrod, Chef-Trainer Julian Nagelsmann, Co-Trainer Benjamin Glück, Co-Trainer Dino Toppmöller und Torwart-Trainer Toni Tapalovic.
Haben sichtlich Spaß bei der ersten Trainingseinheit: Julian Nagelsmann (m.) und seine Co-Trainer Xaver Zembrod (l.) und Dino Toppmöller.
© firo/Augenklick
Haben sichtlich Spaß bei der ersten Trainingseinheit: Julian Nagelsmann (m.) und seine Co-Trainer Xaver Zembrod (l.) und Dino Toppmöller.
Julian Nagelsmann (l.) und sein Co-Trainer Dino Toppmöller.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann (l.) und sein Co-Trainer Dino Toppmöller.
Kann auch selbst mit dem Ball am Fuß umgehen: Julian Nagelsmann.
© firo/Augenklick
Kann auch selbst mit dem Ball am Fuß umgehen: Julian Nagelsmann.
Julian Nagelsmann bei seiner ersten Trainingseinheit als Bayern-Trainer am Mittwoch.
© firo/Augenklick
Julian Nagelsmann bei seiner ersten Trainingseinheit als Bayern-Trainer am Mittwoch.

Transfer-News vom 07.07.2021

+++ Martínez wechselt nach Katar +++

Jetzt ist es offiziell: Ex-Bayern-Spieler Javi Martínez wechselt zu Qatar SC – das gaben sowohl Verein als auch Spieler am Mittwochabend bekannt. Der Vertrag des Spaniers bei Bayern ist in diesem Sommer ausgelaufen. Er spielte seit 2012 beim deutschen Rekordmeister und gewann zwei Mal das Triple.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Nagelsmann hofft auf viele Jahre mit Goretzka +++

Am Mittwoch wurde Julian Nagelsmann offiziell als neuer Bayern-Trainer vorgestellt. Dabei ging es auch um Leon Goretzka, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausläuft.

Nagelsmann wünscht sich (natürlich), dass der DFB-Star bleibt. "Ich würde mich freuen, wenn wir eine gemeinsame Ära hier hätten. Er ist einer der torgefährlichsten Mittelfeldspieler der Welt. Den hat jeder sehr gerne in seiner Mannschaft", sagte er am Mittwoch.

Zwei Tage zuvor hatte sich bereits der neue Bayern-Boss Oliver Kahn zur Causa Goretzka geäußert. "Wir sind mit beiden Spielern in sehr, sehr guten Gesprächen und ich bin sehr, sehr optimistisch. Wir als FC Bayern haben unseren Spielern ein großartiges Paket anzubieten, was Meisterschaften und Teilnahmen in der Champions League angeht. Sie haben bei uns immer die Chance, Titel zu gewinnen und eine Ära mitzuprägen. All das sind Dinge, die für Spieler wichtig sind", sagte Kahn über Goretzka und Kingsley Coman.

Auch Goretzka würde gerne in München bleiben – jetzt müssen sich alle Seiten nur noch einigen.

Transfer-News vom 06.07.2021

+++ Bericht: FC Bayern an EM-Shootingstar Doku interessiert +++

Jérémy Doku ist mit Belgien im EM-Viertelfinale gegen Italien ausgeschieden.
Jérémy Doku ist mit Belgien im EM-Viertelfinale gegen Italien ausgeschieden. © Igor Russak/dpa

Mit seiner Leistung im EM-Viertelfinale gegen Italien (1:2) hat sich der belgische Nationalspieler Jérémy Doku in den Fokus europäischer Topklubs gespielt. Auch der FC Bayern soll einer Verpflichtung des 19-jährigen Flügelspielers gegenüber nicht gänzlich abgeneigt sein. Wie "Eurosport UK" berichtet, sollen die Münchner an ernsthaften Gesprächen mit Dokus aktuellem Klub Stade Rennes interessiert sein. Bereits in der Vergangenheit sollen die Bayern auf Doku aufmerksam geworden sein. Damals zogen die Bosse jedoch wegen der zu hohen Ablöse zurück.

Derzeit hat Doku laut "transfermarkt.de" einen Marktwert von 22 Millionen Euro, sein Vertrag in Rennes läuft noch bis 2025. Auch in diesem Sommer dürfte die Ablöse also zu hoch sein, die Führungsriege des deutschen Rekordmeisters betonte zuletzt immer wieder, keine großen Sprünge mehr auf dem Transfermarkt machen zu wollen. Vorerst wird es also wahrscheinlich beim bloßen Interesse der Bayern bleiben…

+++ Sarpreet Singh: Leihe nach Regensburg +++

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg hat Bayerns Offensivspieler Sarpreet Singh für ein Jahr ausgeliehen. Das teilten sowohl die Oberpfälzer als auch der deutsche Rekordmeister am Dienstag mit.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Bereits in der vergangenen Saison war der 22 Jahre alte neuseeländische Nationalspieler für ein halbes Jahr an den Ligakonkurrenten 1. FC Nürnberg verliehen worden, beim "Club" kam Singh auf zwölf Pflichtspiele.

In der Leihe zum SSV Jahn sieht Singh "den besten nächsten Schritt in meiner Karriere", wie er sagte. Die 2. Bundesliga sei eine "sehr schwierige Liga mit sehr hoher Intensität, in der jeder jeden schlagen kann". Für die Münchner kam Singh bislang zweimal in der Bundesliga zum Einsatz.

+++ Adrian Fein vor Bundesliga-Wechsel? +++

Adrian Fein sieht seine Zukunft nicht beim FC Bayern – wohl auch, weil er im zentralen Mittelfeld kein Vorbeikommen an Joshua Kimmich und Leon Goretzka sieht. Zwar startet der 22-Jährige in dieser Woche noch mit den Bayern in die Vorbereitung, doch möglicherweise könnte es schon bald zum Abschied kommen.

Wie die "Sport Bild" berichtet, soll die SpVgg Greuther Fürth an einer festen Verpflichtung interessiert sein. Fein selbst möchte gerne Spielpraxis in der Bundesliga sammeln. Zumindest das würde schonmal passen: Fürth ist vergangene Saison ins Fußball-Oberhaus aufgestiegen. Vielleicht spielt Fein also schon bald gegen seine noch aktuellen Bayern-Kollegen. 

Transfer-News vom 05.07.2021

+++ Kahn bei Coman und Goretzka "sehr, sehr optimistisch" +++

In den kommenden Jahren laufen beim FC Bayern die Verträge zahlreicher Top-Spieler aus. Leon Goretzka und Niklas Süle sind nur noch bis 2022 gebunden, der Kontrakt von Kingsley Coman ist bis 2023 datiert. Einen weiteren "Fall Alaba" will man beim Rekordmeister natürlich verhindern - die Gehaltsvorstellungen der Spieler erschweren die Verhandlungen aber.

Am Montag äußerte sich Bayerns neuer Vorstandsboss zu den Vertragspokern. "Absolute Topspieler wollen auch dementsprechend bezahlt werden. Da sind wir ganz bestimmt nicht naiv", so der "Titan". Ab einem gewissen Punkt wolle man aber schlicht nicht mehr auf die Forderungen der Spieler eingehen.

"Bei David Alaba, den wir alle sehr schätzen, waren wir aber irgendwann nicht mehr bereit, weiter zu gehen", erzählte Kahn und erklärte die Strategie: "Man kann nicht auf der einen Seite davon sprechen, dass wir sportliche Erfolge auf Basis wirtschaftlicher Stabilität und Solidität erzielen wollen, und dann auf der anderen Seite in Gehaltsregionen vorstoßen, die eben nicht zum FC Bayern passen."

Im Hinblick auf die Verhandlungen mit Kingsley Coman und Leon Goretzka gab sich Kahn aber zuversichtlich. "Wir sind mit beiden Spielern in sehr, sehr guten Gesprächen und ich bin sehr, sehr optimistisch. Wir als FC Bayern haben unseren Spielern ein großartiges Paket anzubieten, was Meisterschaften und Teilnahmen in der Champions League angeht. Sie haben bei uns immer die Chance, Titel zu gewinnen und eine Ära mitzuprägen. All das sind Dinge, die für Spieler wichtig sind."

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 03.07.2021

+++ Verlängerung mit Goretzka eine Frage des Geldes? +++

Warum hat der FC Bayern den 2022 auslaufenden Vertrag von Nationalspieler Leon Goretzka noch nicht verlängert? Die Konstellation ist schwierig für den Klub: Erstens will der Klub seinen Leistungsträger nicht verkaufen, zweitens soll der 26-Jährige bei Manchester United als möglicher Nachfolger von Paul Pogba im Gespräch sein (wir berichteten), drittens ist sich Goretzka seines Marktwertes bewusst - laut transfermarkt.de 70 Millionen Euro -, viertens soll sich seine wichtige Rolle im  Kader des deutschen Meisters auch in Zahlen ausdrücken.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, fordert Goretzka Gerüchten zufolge von den Verantwortlichen des FC Bayern, dass sein Gehalt um etwa das Doppelte angehoben wird. Derzeit soll das Salär des ehemaligen Schalkers bei fünf bis sechs Millionen Euro per anno liegen. Abgesehen davon, dass die Münchner solche Summen in Corona-Zeiten nicht ohne Weiteres zahlen können, drohen die weiteren Verhandlungen zäh zu werden: Laut "Bild" wird Goretzka nicht mehr nur von Jörg Neubauer und dessen Frau Kristin beraten, sondern auch von Thomas Kroth. Der Ex-Profi soll für Torwart Manuel Neuer ein Jahresgehalt von rund 20 Millionen Euro ausgehandelt haben.

+++ Transferziel Camavinga: Vertragsgespräche mit Stade Rennes stocken +++

Eduardo Camavinga gilt als großes Talent, 2020 gab der 18-Jährige sein Debüt in der französischen Nationalmannschaft. Kein Wunder also, dass der FC Bayern den zentralen Mittelfeldspieler von Stade Rennes auf dem Zettel hat. Wie "Le Parisien" schreibt, ist ein Transfer des Teenagers "unausweichlich", weil die Verhandlungen in Sachen Verlängerung des 2022 auslaufenden Arbeitspapiers ins Stocken geraten sind.

Nach "Goal"-Informationen ist Camavinga neben Nationalspieler Florian Neuhaus (Borussia Nönchengladbach) der Wunschkandidat für die Position. Der deutsche Rekordmeister hat im Buhlen um Camavinga nahmafte Konkurrenz: Auch Manchester United, Real Madrid und Paris Saint-Germain sollen Interesse haben. 

Transfer-News vom 02.07.2021

+++ AZ-Info: Abwehr-Juwel Che könnte im Winter zurückkehren +++

In der vergangenen Winterpause wusste Abwehrspieler Justin Che, der im Rahmen der Kooperation mit Bayerns Partnerklub FC Dallas ein Probetraining in München absolvieren durfte, zu überzeugen und wurde für die Rückrunde ausgeliehen. Trotz starker Leistungen für die Amateure in der 3. Liga samt Nominierung für die US-Nationalmannschaft kehrte der 17-Jährige zuletzt wieder in die USA zurück.

Eine Rückkehr ist aber keineswegs ausgeschlossen: Nach AZ-Informationen sind die Verantwortlichen der Bayern überzeugt vom Abwehr-Talent. Allerdings braucht der FC Dallas den 17-Jährigen dringend für die Liga. Schon im Winter könnte es aber mit einer Rückkehr klappen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Salihamidzic schließt weitere Transfers nicht aus +++

Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic, der seit mittlerweile einem Jahr in dieser Position im Amt ist, schließt weitere Transfers in diesem Sommer nicht aus. Der Transfermarkt werde "wie immer bis zum Schluss sehr genau beobachtet", sagte der 44-Jährige im Interview auf der Vereins-Homepage.

Große Sprünge werden die Münchner allerdings nicht mehr machen, wie "Brazzo" klarstellte: "Allerdings haben wir wegen Corona in diesem Sommer klare wirtschaftliche Limits und können uns auch nur innerhalb dieser Limits bewegen."

Dass überhaupt noch etwas in Sachen Zugänge passiert, ist jedenfalls nicht sicher. Laut Salihamidzic habe man bereits "einen exzellenten Kader, der nach wie vor Potential hat und den wir weiterentwickeln werden". Die Mannschaft sei "bereits top aufgestellt". "Unsere Hausaufgaben haben wir diesmal früh erledigt, in dem wir Dayot Upamecano und Omar Richards für die Defensive geholt haben."

Zudem ist Ersatztorwart Sven Ulreich ablösefrei zum FC Bayern zurückgekehrt. Weitere Neuzugänge gibt es (bislang) nicht.

Transfer-News vom 01.07.2021

+++ Fix: Mai geht auf Leihbasis zu Werder Bremen +++

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offiziell: U21-Europameister Lars Lukas Mai wechselt auf Leihbasis in die 2. Bundesliga zu Werder Bremen. Dies teilte der FC Bayern mit. Mai wird noch am Donnerstag mit seiner neuen Mannschaft ins Trainingslager reisen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Mai war in der abgelaufenen Saison bereits an Darmstadt 98 ausgeliehen und gehörte unter Trainer Markus Anfang, auf den er nun bei Werder erneut trifft, zum Stammpersonal. "Lukas hat bei Darmstadt seine Qualitäten gezeigt und überzeugt. Bei Werder Bremen geht er den nächsten logischen Schritt seiner Entwicklung", sagt Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Wie lange der Leihvertrag läuft, teilten die Bayern nicht mit.

+++ Abwehr-Talent Josip Stanisic unterschreibt Profivertrag +++

Der FC Bayern bindet ein Defensiv-Talent: Wie der Rekordmeister am Donnerstag bekanntgab, ist Abwehrspieler Josip Stanisic mit einem Profivertrag bis 2023 ausgestattet worden.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Josip ist ein toller Junge. Wir trauen ihm zu, diesen ganz wichtigen Schritt ins Profiteam so gut zu setzen, wie ihm das bisher auf dem Campus gelungen ist", teilt Sportvorstand Hasan Salihamidzic mit.

Auch Stanisic, der bisher einmal für die erste Mannschaft zum Einsatz kam, freut sich über seinen neuen Vertrag. "Für mich ist es der größte Traum, für den FC Bayern auflaufen zu können. Schon als Kind habe ich mir regelmäßig die Einheiten der Mannschaft an der Säbener Straße angeschaut, und nun werde ich selbst auf diesem Platz trainieren", wird der 21-Jährige zitiert.

kam im Januar 2017 vom SC Fürstenfeldbruck zum Nachwuchs des FC Bayern und gehörte in den vergangenen zwei Jahren zum Stammpersonal der zweiten Mannschaft in der 3. Liga. Für die Amateure des FC Bayern lief er bisher 42 Mal auf. Für die Profis absolvierte er in der vergangenen Saison beim 1:1 gegen Union Berlin sein erstes und bislang einziges Pflichtspiel.

+++ Bericht: Bayern-Talent Mai vor Leihe zu Werder Bremen +++

Bayerns Verteidiger-Talent Lars Lukas Mai steht vor seiner nächsten Leihe. Wie die "Bild" berichtet, soll der 21-Jährige nach seiner einjährigen Leihe beim SV Darmstadt 98 nun an den SV Werder Bremen verliehen werden.

Dort würde Mai auf seinen ehemaligen Trainer aus Darmstadt, Markus Anfang, treffen. Der hatte das Traineramt in Bremen zum 1. Juni übernommen. In seiner Zeit beim FC Bayern kam der frischgebackene U21-Europameister nie über die Rolle des Reservisten hinaus. Nun könnte also das nächste Leihgeschäft folgen.


Hinweis der Redaktion: Zum Zwecke der Übersichtlichkeit und besserer Ladezeiten unseres Transfer-Blogs haben wir alte Beiträge ab dieser Stelle gelöscht. Der letzte Eintrag stammt vom 1. Juli 2021.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 371  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
371 Kommentare
Artikel kommentieren