Update

Transfer-News zum FC Bayern: Choupo-Moting kurz vor Vertragsverlängerung

Alle offiziellen Transfers des FC Bayern sowie Spekulationen über mögliche Wechsel finden Sie hier im Transfer-Blog der AZ.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
297  Kommentare Artikel empfehlen
Eric Maxim Choupo-Moting hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum Saisonende.
Eric Maxim Choupo-Moting hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis zum Saisonende. © firo/Augenklick

München - Das Wintertransfer-Fenster ist geschlossen. Mit Chris Richards (TSG 1899 Hoffenheim) und Joshua Zirkzee (Parma Calcio) hat der FC Bayern zwei Spieler bis zum Ende der Saison verliehen. Sarpreet Singh kehrte vorzeitig von seiner Leihe vom 1. FC Nürnberg zurück.

Auch der erste Sommertransfer ist bereits fix! Mit Dayot Upamecano (RB Leipzig) haben die Münchner eines der begehrtesten Abwehrtalente Europas verpflichtet und damit einen Nachfolger für David Alaba gefunden, der seinen Abschied im Sommer mittlerweile offiziell verkündet hat. Neben Alaba verlässt mit Jérôme Boateng ein weiterer zweifacher Triple-Sieger zum Saisonende den Verein, sein auslaufender Vertrag wird nicht verlängert.

Auch weiterhin gibt es jede Menge Gerüchte. Ob Verpflichtungen, Abgänge oder Vertragspoker – wir halten Sie hier im Transfer-Blog auf dem Laufenden!


Transfer-News vom 22.04.2021

+++ Lohn für starke Leistungen: "Choupo" offenbar kurz vor Verlängerung +++

In Abwesenheit von Weltfußballer Robert Lewandowski wusste Backup Eric Maxim Choupo-Moting voll zu überzeugen – nun wird er für seine starken Leistungen offenbar mit einem neuen Vertrag belohnt.
Wie die "Bild" berichtet, stehen die Gespräche über eine Verlängerung seines in diesem Sommer auslaufenden Vertrags unmittelbar vor dem Abschluss. Die Bayern bieten dem Angreifer demnach einen weiteren Einjahresvertrag mit einem kolportierten Jahresgehalt von vergleichsweise überschaubaren zwei Millionen Euro.

Choupo-Moting war im vergangenen Sommer ablösefrei von Paris Saint-Germain gekommen. Für den deutschen Rekordmeister absolvierte der Lewandowski-Backup wettbewerbsübergreifend 30 (Teil-)Einsätze, in denen er neun Tore und eine Vorlage beisteuerte.

Lesen Sie auch

+++ AZ-Info: Bayern-Talent Stanisic vor Vertragsverlängerung +++

Seinen größten Auftritt hatte Bayerns Youngster Josip Stanisic in dieser Saison am 10. April. Beim 1:1 gegen Union Berlin durfte der Linksverteidiger über 90 Minuten im Team von Trainer Hansi Flick spielen – und löste seine Aufgabe dabei sehr ordentlich. Nach AZ-Informationen wird Stanisic nun belohnt: Der auslaufende Vertrag mit dem Abwehrmann soll verlängert werden, die jüngste Entwicklung gefällt beiden Seiten gut. Entsprechende Gespräche haben bereits stattgefunden.

Wichtig für Stanisic ist, dass die Bayern-Amateure in der 3. Liga bleiben, denn dort kommt er meistens zum Einsatz, in dieser Spielzeit bereits 21 Mal (eine Torvorlage). Aktuell belegen die Münchner den 16. Tabellenplatz, der am Saisonende zum Klassenerhalt reichen würde. Stanisic gefällt es außerdem, dass er regelmäßig bei den Profis mittrainiert – und wie gegen Union auch spielt.

+++ Bayern-Star Lewandowski deutet Vertragsverlängerung an +++

Bleibt Robert Lewandowski dem FC Bayern noch länger treu? Der Pole, dessen Arbeitspapier 2023 in München ausläuft, deutet einen Vertragsverlängerung beim Rekordmeister an. "Ich will noch langer auf Top­-Niveau Fußball spielen. Mein Vertrag beim FC Bayern lauft noch zwei Jahre, aber ich glaube, das kann man weiterdenken", sagte Lewandowski im Männermagazins "GQ". Er spiele derzeit bei der besten Mannschaft der Welt und fühle sich in München sehr gut.

Ein Karriereende ist für den 32-Jährigen noch nicht in Sicht. "Was in drei oder vier Jahren passiert, darüber habe ich mir noch keine genauen Gedanken gemacht. Aber ich will noch mindestens fünf Jahre spielen. Vielleicht langer, wenn es geht."

Transfer-News vom 21.04.2021

+++ Bericht: Juventus an Flick interessiert +++

Hansi Flick und der FC Bayern werden ab kommendem Sommer mit ziemlicher Sicherheit getrennte Wege gehen. Zuletzt machte der Trainer seinen Wunsch nach einer vorzeitigen Vertragsauflösung (läuft noch bis 2023) öffentlich.

Flick gilt als heißer Anwärter auf die Nachfolge von Bundestrainer Joachim Löw. Doch möglicherweise geht es für den Coach auch zu einem europäischen Topklub. Wie die "Sport Bild" berichtet, soll Juventus Turin starkes Interesse an einer Flick-Verpflichtung haben. Auch englische Spitzenvereine sollen interessiert sein.

+++ Bericht: Bayern wollte BVB-Juwel Ansgar Knauff +++

In den vergangenen Wochen machte der junge Ansgar Knauff im Trikot von Borussia Dortmund seine ersten Schritte im Profifußball und lieferte sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League ordentliche Leistungen ab. Noch vor seinem Sprung in die erste Mannschaft hatte offenbar auch der FC Bayern Interesse am jungen Angreifer.

Wie die "SportBild" berichtet, wollte Sebastian Hoeneß den mittlerweile 19-Jährigen einst für die zweite Mannschaft der Münchner verpflichten. Knauff entschied sich allerdings für einen Verbleib beim BVB, für den er mittlerweile sechs Mal für die Profis zum Einsatz kam.

Transfer-News vom 20.04.2021

+++ Alaba-Wechsel zu Real Madrid wohl fix +++

Es wurde lange spekuliert, nun ist offenbar die Entscheidung gefallen! Laut "Sky" wechselt David Alaba im Sommer wohl zu Real Madrid. Demnach soll der Vertrag zeitnah unterschrieben werden. Bei den "Königlichen" erhält Bayerns Abwehrboss offenbar einen Vertrag bis 2026.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Lockt Salihamidzic Franzosen-Talent mit Spielzeit-Garantie? +++

Eduardo Camavinga hat in Rennes noch einen Vertrag bis 2022.
Eduardo Camavinga hat in Rennes noch einen Vertrag bis 2022. © firo Sportphoto/dppi

Einem französischen Medienbericht zufolge lässt der FC Bayern bei Eduardo Camavinga nicht locker! "France Football" zufolge seien die Münchner mehr denn je an einer Verpflichtung des 18-jährigen Mittelfeld-Talents verpflichtet. Dem Bericht nach wollen die Bayern den Camavinga-Transfer in den nächsten Wochen abschließen.

Dabei sollen die Bosse auch zu besonderen Mitteln greifen. Laut "France Football" soll Sportvorstand Hasan Salihamdzic Camavinga "interessante Spielzeit" versprechen. Gibt es möglicherweise sogar eine Einsatzgarantie, ähnlich wie sie für Alexander Nübel bestehen soll?

Camavinga ist noch bis Sommer 2022 an Stade Rennes gebunden, laut "transfermarkt.de" liegt sein Marktwert bereits bei 60 Millionen Euro. Die Franzosen werden also nur noch in diesem Sommer die Möglichkeit haben, eine ordentliche Ablöse für den jungen Spieler zu generieren. Im Gespräch sollen 35 Millionen Euro sein.

Transfer-News vom 19.04.2021

+++ Bericht: FC Chelsea mit Interesse an Süle +++

Nach den Abgängen von David Alaba und Jérôme Boateng könnte der FC Bayern im Sommer möglicherweise einen weiteren Innenverteidiger verlieren.

Wie "The Athletic" berichtet, soll der FC Chelsea großes Interesse an einer Verpflichtung von Niklas Süle haben. Der 25-Jährige soll demnach einer der Wunschspieler von Trainer Thomas Tuchel sein. Bei den "Blues" spielen mit Antonio Rüdiger, Kai Havertz und Timo Werner bereits drei deutsche Nationalspieler.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Süles Vertrag beim deutschen Rekordmeister läuft noch bis Sommer 2022, Gespräche bezüglich einer möglichen Verlängerung soll es noch nicht gegeben haben. Der Innenverteidiger ist beim FC Bayern nicht unumstritten.

"The Athletic" berichtet von einer Ablösesumme von rund 35 Millionen Euro, die Interessenten im Sommer wohl für Süle zahlen müssten. Fraglich ist nur, ob die Bayern den Defensivspieler ziehen lassen. Bei einem Abgang von Süle wäre neben dem schon offiziellen Dayot Upamecano wohl noch ein weiterer Innenverteidiger-Transfer nötig.

Transfer-News vom 17.04.2021

+++ Ortega liebäugelt weiter mit Bayern-Wechsel +++

Torhüter Stefan Ortega von Arminia Bielefeld liebäugelt weiter mit einem Wechsel zu einem absoluten Spitzenklub wie Rekordmeister Bayern München - und sei es nur als Nummer zwei. "Am Ende hat man nur eine Karriere", sagte der 28-Jährige der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: "Ginge ich nach München, hätte ich die Möglichkeit, Titel zu gewinnen, europäisch in der Champions League unterwegs zu sein, vielleicht auch ein paar Spiele bei einem Weltverein zu machen."

Wenn ein Verein "der exquisiten Kragenweite wie Bayern oder Real Madrid" bei ihm anklopfen würde, "wäre das etwas, womit ich mich beschäftigen würde", führte er aus. Ortega, der spanischer Abstammung ist, spielt für Aufsteiger Bielefeld eine starke Saison. Der spielstarke Keeper besitzt bei den Ostwestfalen einen Vertrag bis 2022. Er wird schon länger beim FC Bayern gehandelt und könnte eine Option sein, sollte Alexander Nübel als Vertreter von Nationalkeeper Manuel Neuer ausgeliehen werden.

Transfer-News vom 16.04.2021

+++ Bericht: Mehrere Topklubs an Choupo-Moting interessiert +++

Durch seine überzeugenden Auftritte empfahl sich Eric Maxim Choupo-Moting zuletzt für eine Vertragsverlängerung beim FC Bayern. Nach Informationen von "Sport1" sollen demnächst intensive Gespräche zwischen dem Stürmer und den Münchnern geführt werden. Allerdings haben wohl auch andere Vereine den 32-Jährigen auf dem Zettel. Demnach gibt es offenbar Interesse aus Deutschland sowie von mehreren ausländischen Top-Klubs. Die Rolle als Lewandowski-Backup soll Choupo-Moting auf Dauer nicht reichen. Der Mittelstürmer wechselte im Sommer 2020 von Paris Saint-Germain an die Isar und unterschrieb dort einen Einjahresvertrag.

+++ Bericht: Vertragsverhandlungen mit Joshua Kimmich stehen an +++

Verlängert bald ein Topstar beim FC Bayern? Nach Informationen der "Bild"-Zeitung sollen Joshua Kimmich und die Münchner in Kürze die Verhandlungen über einen 2023 auslaufenden Vertrag wieder aufnehmen. Bereits Ende 2020 fanden demnach wohl erste Sondierungsgespräche statt, diese sollen nun zeitnah fortgesetzt werden.

Die Vertragsverhandlungen mit dem Rekordmeister wird der Nationalspieler künftig selbst führen. Kimmich hat sich von seiner Beratungs-Agentur "fair-sport GmbH" mit sofortiger Wirkung getrennt. "Das ist eine bewusste Entscheidung, die ich bereits im vergangenen Jahr getroffen habe", sagte der 26 Jahre alte Mittelfeldspieler des deutschen Rekordmeisters gegenüber der "Bild". "Ich habe für mich entschieden, dass ich noch stärker für meine Werte und meine Ansichten einstehen und meiner Eigenverantwortung gerecht werden will. Zudem bin ich davon überzeugt, dass ich meine eigenen Positionen inhaltlich gegenüber Anderen am besten vertreten kann."

Transfer-News vom 15.04.2021

+++ Steigt Bayern ins Rennen um Robin Gosens ein? +++

Robin Gosens hat in den vergangenen Jahren bei Atalanta Bergamo eine steile Entwicklung hinter sich und zählt längst zu den stärksten Außenverteidigern der Serie A. Wie der Nationalspieler in der Vergangenheit bereits mehrfach betont hat, würde er früher oder später gerne in der Bundesliga spielen.

Laut einem Bericht der "Tuttosport" zeigt nun der FC Bayern Interesse an einer Verpflichtung des 26-Jährigen. Gosens' Vertrag bei Bergamo läuft im Sommer 2022 aus, wobei Atalanta über eine einseitige Option auf Verlängerung verfügt. Dem Bericht zufolge würde der Klub den Nationalspieler für 40 Millionen Euro ziehen lassen.

Dass die Bayern im Corona-Sommer eine solche Summe für einen Linksverteidiger ausgeben, scheint allerdings fraglich - zumal auch nicht jeder im Klub von Gosens überzeugt zu sein scheint. Nach der peinlichen 1:2-Pleite der deutschen Nationalmannschaft äußerte sich etwa Uli Hoeneß kritisch über den Linksverteidiger. Auf die Frage, ob er den 26-Jährigen für die EM nominieren würde, antwortete Bayerns Ehrenpräsident, dieser habe ihn "nicht überzeugt, das ist für mich ein Spieler, der nicht unbedingt gebraucht wird."

Transfer-News vom 14.04.2021

+++ Bericht aus England: Bayern will Haaland im Sommer 2022! +++

Die englische "Daily Mail" berichtet, dass der FC Bayern zuversichtlich ist, Dortmunds Stürmer-Star Erling Haaland im Sommer 2022 zu verpflichten. Grund ist dem Bericht zufolge eine Ausstiegsklausel in Höhe von 65 Millionen Euro, die nach dem Ende der kommenden Saison gezogen werden könnte. Der 20-jährige Norweger soll dann die Nachfolge von Weltfußballer Robert Lewandowski antreten.

Unklar ist jedoch noch, ob die Münchner überhaupt die Gelegenheit bekommen werden, Haaland für 65 Millionen Euro zu verpflichten. Bereits in diesem Sommer könnte der Angreifer Borussia Dortmund nämlich verlassen – vieles hängt wohl auch davon ab, ob sich der BVB für die Champions League qualifizieren kann.

Etliche europäische Top-Klubs sind interessiert, unter anderem Manchester City. Die "Daily Mail" schreibt von möglichen Angeboten in Höhe von 100 Millionen Euro. Ob die Borussia im Fall der Fälle ein solches Angebot ablehnen kann?

Transfer-News vom 12.04.2021

+++ Bericht: Bayernflirt Camavinga lehnt Rennes-Verlängerung ab +++

Schon länger wird Eduardo Camavinga mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht, jetzt könnte es ernster werden. Denn nach Informationen von "The Athletic" will der 18-jährige Mittelfeldspieler wohl seinen Vertrag bei Stade Rennes nicht verlängern. Demnach möchte der Franzose den Verein, wo sein Vertrag noch bis 2022 gültig ist, offenbar nach dieser oder spätestens nach der kommenden Saison verlassen.

Neben den Münchnern, die bereits Kontakt zu Camavinga aufgenommen haben sollen, ist wohl auch der FC Barcelona und Real Madrid am Mittelfeldjuwel interessiert. Als Ablösesumme für den 18-Jährigen stehen 35 Millionen Euro im Raum.

Transfer-News vom 11.04.2021

+++ Bayern lehnt Liverpools Wijnaldum ab - und hofft auf Neuhaus +++

Im Sommer soll sich beim FC Bayern noch etwas im zentralen Mittelfeld tun, um Joshua Kimmich und Leon Goretzka zu entlasten. Wie die AZ exklusiv erfuhr, wurde Georginio "Gini" Wijnaldum vom FC Liverpool kürzlich dem FC Bayern angeboten. Die Münchner kennen den 30-jährigen Niederländer, dessen Vertrag ausläuft, aus den direkten Duellen mit dem FC Liverpool im Champions-League-Achtelfinale der Saison 2018/19 (0:0 und 1:3) bestens, schätzen ihn. Doch aufgrund seines hohen Gehaltslevels und seines Alters lehnen sie eine Verpflichtung nach AZ-Informationen bislang ab.

Bayern hat ohnehin einen anderen Favoriten fürs Zentrum: Florian Neuhaus (24) von Borussia Mönchengladbach. Neuhaus hat bei der Borussia einen Vertrag bis 2024, er darf den Klub aber in diesem Sommer für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 40 Millionen Euro verlassen. Neben Bayern sind auch Topklubs aus Spanien und England an Neuhaus interessiert. Wer macht das Rennen?

Transfer-News vom 10.04.2021

+++ Bericht: Dortmund denkt über Boateng-Verpflichtung nach +++

Das wäre ein absoluter Transfer-Hammer: Laut dem Portal "Sportbuzzer" soll beim BVB über eine Verpflichtung von Jérôme Boateng diskutiert werden.

Nach Informationen der "WAZ" soll ein Wechsel des Ex-Weltmeisters nach Dortmund aber unwahrscheinlich sein. Der BVB suche zwar nach weiteren Führungsspielern. Ein Profi, der seinen Höhepunkt schon überschritten habe, solle aber nicht geholt werden, sei aus dem Verein zu hören. Eine Reaktion der Dortmunder zu den Gerüchten gab es zunächst nicht.

Transfer-News vom 09.04.2021

+++ Bericht: Barcelona und Tottenham an Boateng interessiert? +++

Quo vadis, Jérôme Boateng? Das der Innenverteidiger den FC Bayern nach zehn Jahren am Saisonende verlassen muss, ist beschlossene Sache. Das soll nun zwei europäische Topvereine auf den Plan gerufen haben. Wie die "Bild" berichtet, sollen der FC Barcelona und Tottenham Hotspur Interesse am 32-Jährigen haben. 

Die Katalanen und der Klub aus London suchen schon länger nach einer Verstärkung für die Abwehrzentrale. Da Boateng ablösefrei zu haben sein wird, wäre er eine interessante Option und sicherlich eine qualitative Verstärkung für beide Teams. In den vergangenen zwei Spielzeiten überzeugte Boateng unter Coach Hansi Flick und konnte sich seinen verloren gegangenen Stammplatz in der Innenverteidigung zurückerobern.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Bericht: Coman vor langfristiger Verlängerung beim FC Bayern +++

Zuletzt kursierten immer wieder Wechselgerüchte um Kingsley Coman, kommt es nun zur Kehrtwende? Nach Informationen von "Sport1" strebt der Flügelflitzer offenbar eine langfristige Verlängerung beim FC Bayern an. Demnach soll im Raum stehen, sein Arbeitspapier beim Rekordmeister bis 2026 zu verlängern. Coman fühle sich in München sehr wohl, ein konkretes Angebot aus England soll es nicht geben.

Comans aktueller Vertrag beim FC Bayern ist noch bis 2023 datiert.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lesen Sie auch

Transfer-News vom 08.04.2021

+++ Kommt Hoffenheim-Leihgabe Richards doch nicht zurück? +++

Seit seinem Wechsel zur TSG Hoffenheim in diesem Winter hat sich Chris Richards unter Trainer Sebastian Hoeneß in der Stammelf etabliert und weiß mit guten Leistungen zu überzeugen. Wie "Sport1" berichtet, könnte der US-Nationalspieler auch über sein geplantes Leihende in diesem Sommer im Kraichgau bleiben.

Die Hoffenheimer würden Richards demnach gerne fest verpflichten, TSG-Sportdirektor Alexander Rosen soll diesbezüglich bereits Kontakt zu Bayerns Sportvorstand Hasan Salihamidzic aufgenommen haben. Die Tendenz geht laut "Sport1" allerdings eher zu einer Verlängerung der Leihe.

+++ Nübel-Berater erneuert Wunsch nach Ausleihe im Sommer +++

Ersatztorwart Alexander Nübel will den FC Bayern nach Angaben seines Beraters nach der Saison weiter auf Leihbasis verlassen. "Wir verfolgen weiterhin das Thema, dass Alex ausgeliehen wird", sagte Stefan Backs dem "kicker" (Donnerstag). "Alex braucht regelmäßige Spielpraxis, ein paar Einsätze reichen da nicht."

Nübel steht beim deutschen Rekordmeister noch bis 2025 unter Vertrag und hat seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer lediglich drei Partien absolviert. Laut "kicker" will Nübel für zwei Jahre verliehen werden, die AS Monaco und zwei weitere Vereine haben demnach Interesse. Der designierte Bayern-Vorstandsboss, Oliver Kahn, hatte Ausleihplänen nach einem ersten öffentlichen Vorstoß von Backs im März eine Absage erteilt: "Alexander Nübel bleibt unsere Nummer zwei", sagte Kahn. "Wir sind von diesem Torwart total überzeugt."

Transfer-News vom 07.04.2021

+++ Brazzo bestätigt: Boateng muss zum Saisonende gehen +++

Es hatte sich schon länger angedeutet, nun ist es auch von offizieller Seite bestätigt: Der zum Saisonende auslaufende Vertrag von Jérôme Boateng wird nicht verlängert. Dies teilte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwochabend im Vorfeld des Viertelfinal-Hinspiels gegen Paris Saint-Germain mit.

"Ich habe mit Jérôme gesprochen. Sein Vertrag läuft aus und wird nicht verlängert", sagte Salihamidzic bei "Sky": Das ist eine gemeinsame Entscheidung der Vereinsführung, in die auch der Trainer eingebunden war. Ich habe das Jérôme erklärt und er hat das auch verstanden. Er weiß, dass er beim FC Bayern durch das große Tor geht."

Boateng wird die Bayern damit im Sommer nach zehn erfolgreichen Jahren verlassen. Seit seinem Wechsel 2011 von Manchester City feierte er zahlreiche Titel, darunter 2013 und 2020 das Triple sowie in den vergangenen acht Jahren jeweils die deutsche Meisterschaft.

+++ Bericht: Bayern unterbreitet Reals Vázquez ein Angebot +++

Läuft ein "Königlicher" bald für den FC Bayern auf? Laut der spanischen Tageszeitung "ABC" haben die Münchner ihre Bemühungen um Lucas Vázquez intensiviert und dem 29-Jährigen ein konkretes Angebot unterbreitet. Demnach sollen allerdings auch Manchester United, der FC Chelsea und Inter Mailand den Real-Profi mit Offerten gelockt haben.

Vázquez, der zuletzt eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages ausgeschlagen hatte, kann sowohl auf der Rechtsverteidigerposition als auch auf dem Flügel zum Einsatz kommen.

+++ Bericht: Flick ist unzufrieden - wie geht es weiter? +++

Hansi Flick vermeidet weiter ein Bekenntnis zum FC Bayern über die Saison hinaus. Nach Informationen der "Sport Bild" hat der Bayern-Coach wohl bereits bei den Verantwortlichen seine Unzufriedenheit mit der aktuellen Arbeitssituation hinterlegt. Der 56-Jährige mache sich demnach über seine Zukunft bei Bayern über den Sommer hinaus Gedanken.

Zwar reize ihn der Job als Bundestrainer, allerdings sei vielmehr das angespannte Verhältnis mit Sportvorstand Hasan Salihamidzic dafür ausschlaggebend. Eine Entscheidung soll erst zum Ende der Saison fallen. Der Vertrag von Flick endet im Sommer 2023.

Transfer-News vom 06.04.2021

+++ Nach zehn Jahren: Boateng muss Bayern im Sommer verlassen +++

Der Aufsichtsrat hat beschlossen, dass der FC Bayern und Jérôme Boateng im Sommer getrennte Wege gehen werden. Dies berichtet der "Kicker" in Bezug auf den Ende Juni auslaufenden Vertrag des Verteidigers. Boatengs Berater sei bereits darüber informiert worden. Bestätigt ist die angebliche Entscheidung bisher nicht. Auch Boateng äußerte sich noch nicht zu der Meldung.

Transfer-News vom 05.04.2021

+++ Wolfsburgs Arnold: Deshalb ging ich nicht zum FC Bayern +++

Mit seinen 26 Jahren steht er bei bis dato 304 Einsätzen kurz davor, Rekordspieler des VfL Wolfsburg zu werden, doch Maximilian Arnold war als talentierter Jugendlicher auf dem Sprung zum FC Bayern. Er entschied sich dagegen. "Wenn ich nicht spielen würde, dann - das sagt meine Frau zumindest - bin ich unerträglich. Ich weiß nicht, ob das dann eine schöne Lebensqualität für sie und für mich wäre", sagte Arnold bei "Sky".

In der U17 wechselte er damals von Dynamo Dresden nach Wolfsburg: "Als ich mit 14 Jahren hier mein Probetraining absolviert habe, wusste von der Köchin bis hin zu den Leuten im Internat jeder, wer ich bin." Im Februar verlängerte er beim VfL bis 2026. "Wenn der FC Bayern Kontakt aufnimmt, ist das natürlich eine andere Hausnummer. Aber es muss alles passen. Ich bin ein sehr ehrgeiziger Mensch und ich überlege mir das dann schon ganz genau. Wenn ich das Gefühl gehabt hätte, ich muss mich verändern, dann hätte ich das getan", erinnert sich Arnold.

+++ Vertragsverlängerung für Robert Lewandowski? Berater widerspricht England-Bericht +++

Bis 2023 ist Robert Lewandowski noch vertraglich an den FC Bayern gebunden. Dass die Bosse sich auch einen Verbleib darüber hinaus gut vorstellen können und Lewandowski noch mehrere Jahre auf Top-Niveau zutrauen, hatte zuletzt Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge noch einmal gesagt. Auch der mittlerweile 32-Jährige selbst hat bereits angedeutet, dass er sich sogar ein Karriereende beim Rekordmeister vorstellen könnte. 

Die Meldung des englischen TV-Kommentators Kevin Hatchard, dass die Bayern bereits konkrete Gespräche über eine Vertragsverlängerung aufgenommen haben sollen, hat der Berater des Polen, Pini Zahavi, nun aber gegenüber "goal.com" und "spox.com" dementiert. Die Gerüchte seien "nicht wahr". 

Bei Auslaufen seines Münchner Vertrags wäre Lewy fast 35. Aktuell ist Bayerns Top-Stürmer wegen einer Bänderverletzung außer Gefecht gesetzt. Eine Rückkehr wird in ungefähr drei Wochen erwartet. 

Transfer-News vom 04.04.2021

+++ Goretzka äußert sich zu Vertragsverlängerung: "Tendenz geht zu Bayern" +++

Leon Goretzka hat sich beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft längst einen Stammplatz erarbeitet und bildet zusammen mit Joshua Kimmich eines der besten Mittelfeld-Duos der Welt. Sein Vertrag läuft im Sommer kommenden Jahres aus - bezüglich einer Verlängerung macht sich der 26-Jährige keine Sorgen.

"Ich fühle mich superwohl hier. Bayern hat mir in den letzten Jahren sehr geholfen, den nächsten Schritt zu machen", erklärte Goretzka am Samstagabend im "Aktuellen Sportstudio" beim ZDF und schob vielsagend nach: "Von daher geht die Tendenz auch klar zu Bayern."

Goretzka kam im Sommer 2018 nach Vertragsablauf beim FC Schalke 04 ablösefrei nach München. Für die Bayern lief er bislang wettbewerbsübergreifend 108 Mal auf und war dabei an 52 Treffern beteiligt (25 Tore, 27 Vorlagen).

Transfer-News vom 02.04.2021

+++ Adrian Fein: Rückkehr zum FC Bayern – und dann? +++

Die Ausleihe zum niederländischen Spitzenklub PSV Eindhoven läuft nicht nach seinen Vorstellungen – nun deutet sich an, dass Adrian Fein zum FC Bayern zurückkehren wird. Nach Informationen von "Sport1" wird der aktuelle Tabellenzweite der niederländischen Eredivisie die Kaufoption in Höhe von sechs Millionen Euro nicht ziehen. Offen bleibt in diesem Zusammenhang noch die Frage, ob und inwiefern Trainer Hansi Flick mit dem talentierten Mittelfeldspieler plant.

Der 21-Jährige stieß bereits als Kind zum FC Bayern, durchlief dort alle Jugend-Teams und unterschrieb im Sommer 2018 seinen Profivertrag. Fein kam bei den Profis allerdings nicht so recht in Tritt, wartet dort noch auf seinen ersten Einsatz. Fein war an Jahn Regensburg und den Hamburger SV ausgeliehen worden, ehe er vor dieser Saison nach Eindhoven weitergereicht wurde. Dort kommt das Talent nur sporadisch zum Einsatz.

Transfer-News vom 01.04.2021

+++ Choupo-Moting kann sich Verlängerung vorstellen: "Eine Ehre, hier zu spielen" +++

Der Vertrag von Eric Maxim Choupo-Moting läuft zum Saisonende aus - der Angreifer selbst kann sich aber einen Verbleib in München vorstellen. Dies sagte er gegenüber dem Bayern-Magazin "51".

"Natürlich wäre es schön, länger zu bleiben. Ich gehe jeden Tag mit einem Lächeln ins Training. Es ist eine Ehre, hier zu spielen", sagt der Deutsch-Kameruner und gerät ins Schwärmen: "Das ist eine Top-Adresse in Fußball-Europa. Jeder Spieler weiß, was er hier hat. Ich bin superhappy."

Der gebürtige Hamburger kam im vergangenen Sommer nach Vertragsablauf bei Paris Saint-Germain ablösefrei nach München. In der laufenden Saison kommt der Backup von Weltfußballer Robert Lewandowski wettbewerbsübergreifend auf fünf Tore und eine Vorlage in 24 Spielen.

Transfer-News vom 31.03.2021

+++ Berater bestätigt Anfrage: Zieht es Costa nach Mexiko? +++

Dass Douglas Costa den FC Bayern nach Ablauf seiner Leihe in diesem Sommer wieder verlassen wird, gilt als beschlossene Sache. Doch auch bei seinem Stammverein Juventus Turin hat der brasilianische Angreifer wohl keine Zukunft mehr (siehe Eintrag vom 29.03.). Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wollen ihn die Bianconeri in diesem Sommer verkaufen, um noch eine Ablöse zu erzielen.

Zuletzt wurde Costas Ex-Klub Gremio Porto Alegre als potenzieller Abnehmer gehandelt. Wie sein Berater Giovanni Branchini nun gegenüber "Sky Sport" bestätigt, hat sich nun mit dem mexikanischen Spitzenklub Tigres ein weiterer Klub telefonisch nach seinem Klienten erkundigt. Der Spieleragent hegt aufgrund von Costas hohem Gehalt aber Zweifel daran, dass ein Wechsel nach Nordamerika zustande kommt.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Bericht: Bayern weiterhin an Lucas Vázquez interessiert +++

Schlagen die Bayern auf dem Transfermarkt zum Nulltarif zu? Lucas Vázquez von Real Madrid hat zuletzt eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages ausgeschlagen. Wie die "Marca" berichtet, ist der FC Bayern wohl weiterhin am flexiblen Spanier interessiert. Der 29-Jährige kann sowohl auf der Rechtsverteidigerposition als auch auf dem Flügel zum Einsatz kommen.

Auch ein Tausch mit David Alaba soll eine mögliche Option sein. Die Königlichen gelten weiter als Favorit im Rennen um Bayerns Abwehrchef, der die Münchner im Sommer nach 13 Jahren ablösefrei verlassen wird.

Transfer-News vom 30.03.2021

+++ Berater über Georgien-Talent: "Wird bei Bayern landen" +++

Schonmal etwas von Khvicha Kvaratskhelia gehört? Nein? Nicht weiter schlimm, das georgische Fußball-Talent dürfte momentan wohl eher nur ausgewiesenen Fußball-Experten bekannt sein. Zumindest bisher.

Denn beim WM-Qualifikationsspiel der Georgier gegen Spanien sorgte der 20-Jährige für den Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung. Am Ende sollte das Tor von Kvaratskhelia nicht helfen. Georgien verlor mit 1:2 – Leipzigs Dani Olmo sorgte mit seinem Treffer in der Nachspielzeit für die Entscheidung.

Momentan steht der junge Georgier noch in Russland bei Rubin Kazan unter Vertrag, doch sein Berater Nobel Dzhugueli ist sich sicher: "Ich bin überzeugt, dass er bei Real Madrid oder Bayern landen wird" – das sagte er dem spanischen Portal "Estadio Deportivo".

Ein Sprung zu Bayern oder Real würde für den Offensivmann jedoch noch zu früh kommen. "Er muss einen Zwischenschritt zwischen der russischen Meisterschaft und einer großen Meisterschaft machen", sagt zumindest sein Berater – und hat auch schon konkrete Vereine im Kopf. "Du musst zu einem Klub gehen, bei dem du garantiert spielen kann. Zu einem Verein wie Sevilla, Atalanta oder Bayer Leverkusen."

Transfer-News vom 29.03.2021

+++ Bericht: Costa muss zu Juve zurück, hat aber auch dort keine Zukunft +++

Die Wege von Douglas Costa und Bayern München werden sich nach Ablauf der Leihe im Sommer aller Voraussicht nach trennen. Wie die Portale "Spox" und "Goal" berichten, hat der brasilianische Angreifer beim FC Bayern keine Zukunft.

Selbiges gilt demnach auch für dessen Stammverein Juventus Turin. Laut dem Bericht sind die Verantwortlichen der Bianconeri deshalb aktuell auf der Suche nach einem Abnehmer für Costa, der auch bei seinem zweiten Engagement in München überhaupt nicht überzeugen konnte. Sein Vertrag in Turin läuft noch bis zum Sommer 2022.

+++ Bericht: Bayern buhlt um Eindhovens Offensiv-Talent Noni Madueke +++

Schnappt sich der FC Bayern ein begehrtes Offensiv-Talent? Nach Informationen des "Evening Standard" buhlt der Rekordmeister wohl um Noni Madueke von der PSV Eindhoven. Demnach sollen die Münchner neben Leeds United und Crystal Palace zu den Interessenten des jungen Engländers gehören.

Der 19-jährige Flügelspieler zählt zu Eindhovens Shootingstars in dieser Saison. Madueke, der erst vor einem Jahr zu den Profis hochgezogen wurde, kommt in dieser Spielzeit bereits auf 17 Torbeteiligungen. In Eindhoven hat Madueke noch einen langfristigen Vertrag bis 2024.

+++ David Alaba kann sich zwischen vier Vereinen entscheiden +++

Wohin zieht es David Alaba im Sommer? Pini Zahavi, der Berater von Bayerns Abwehrchefs, schränkt nun den Kreis der Interessenten ein. Wie der "kicker" berichtet, stehen Alaba noch vier Vereine zur Wahl. "Da muss David aussuchen, wer das Rennen macht", wird Zahavi zitiert.

Vorzug habe die spanische Liga, "aber wir reden noch mit anderen Klubs". Neben Real Madrid und dem FC Barcelona handelt es sich wohl auch um den FC Chelsea und Paris Saint-Germain. "Eine Deadline" für die Entscheidung gebe es laut Zahavi allerdings nicht. Alaba hatte Mitte Februar bekanntgegeben, die Münchner nach 13 Jahren im Sommer zu verlassen.

Transfer-News vom 26.03.2021

+++ Bayern war in Gesprächen mit Ibrahimovic +++

Wie Ehrenpräsident Uli Hoeneß im Rahmen des Länderspiels gegen Island bei "RTL" bestätigte, befanden sich die Münchner in der Vergangenheit in Gesprächen mit Superstar Zlatan Ibrahimovic.

"Er ist ein großer Spieler, aber seine Gehaltsvorstellungen waren auch göttlich. Wir waren mal interessiert, aber sind nicht einmal bis zur Hauptspeise gekommen", erklärte Hoeneß mit einem Augenzwinkern. Wann genau sich die Münchner mit dem schwedischen Nationalspieler beschäftigten, ist unklar.

Der mittlerweile 39-Jährige feierte am Donnerstagabend sein Comeback in der schwedischen Nationalmannschaft und bereitete den 1:0-Siegtreffer vor. 

+++ Steigt Bayern ins Rennen um Diaby ein? +++

Moussa Diaby zählt zu den stärksten Flügelspielern der Bundesliga, in der laufenden Saison kommt der pfeilschnelle Angreifer auf drei Treffer und neun Vorlagen in 24 Partien. Längst hat der französische U21-Nationalspieler von Bayer Leverkusen auch das Interesse von zahlreichen europäischen Topklubs auf sich gezogen.

Wie die spanische Sporttageszeitung "As" berichtet, hat auch der FC Bayern den 21-Jährigen in den Fokus genommen. Neben den Münchnern sollen auch die beiden Manchester-Klubs sowie Real Madrid Interesse zeigen. Für Diaby wäre aber wohl eine hohe Ablöse fällig. Der Franzose hat seinen Verlag erst im Dezember bis 2025 verlängert und würde laut "As" mindestens 40 Millionen Euro kosten.

Transfer-News vom 25.03.2021

+++ Alaba: "Was in der Zukunft liegt, wird sich zeigen" +++

David Alaba hat sich vor dem WM-Qualifikationsspiel der österreichischen Nationalmannschaft gegen Schottland nicht zu seiner persönlichen Zukunft geäußert. "Natürlich kriegt man das eine oder andere mit, aber ich bin nicht einer, der jeden Morgen aufsteht und die Zeitung liest", sagte Alaba am Mittwoch im Hampden Park von Glasgow, als er auf diverse Gerüchte angesprochen wurde.

Der 28 Jahre alte Abwehrspieler vom FC Bayern hatte Mitte Februar verkündet, den deutschen Rekordmeister zum Saisonende zu verlassen. Der Vertrag des Verteidigers läuft im Sommer aus, er ist dann ablösefrei. "Was in der Zukunft liegt, wird sich zeigen", sagte Alaba.

Zuletzt soll der 76-malige Nationalspieler Medienberichten zufolge dem französischen Top-Klub Paris Saint-Germain abgesagt haben. Spanischen Medien zufolge bevorzuge er einen Wechsel zu Real Madrid.

Transfer-News vom 24.03.2021

+++ Real-Star Vazquez ablösefrei zu Bayern? +++

Lucas Vazquez (2.v.r.) steht offenbar im Fokus des FC Bayern.
Lucas Vazquez (2.v.r.) steht offenbar im Fokus des FC Bayern. © IMAGO / Pressinphoto

Schnappt sich der FC Bayern einen Flügelspieler von Real Madrid - und das auch noch zum Nulltarif? Laut der spanischen Zeitung "AS" sind die Münchner "in sehr weit fortgeschrittenen Gesprächen" mit Lucas Vazquez.

Der Spanier würde durchaus ins Beuteschema passen: Sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, zudem kann er sowohl die offensive als auch die defensive Position auf dem rechten Flügel bekleiden. Dem Bericht zufolge liegt dem 29-Jährigen auch ein Angebot für eine Verlängerung in Madrid vor, dieses soll allerdings nicht den Gehaltsvorstellungen des Außenbahnspielers entsprechen. Eine Entscheidung wird laut der "AS" in den kommenden Tagen erwartet.

Transfer-News vom 23.03.2021

+++ Wechsel für Roca kein Thema: "Wäre unprofessionell" +++

Marc Roca steht seit Oktober vergangenen Jahres beim FC Bayern unter Vertrag.
Marc Roca steht seit Oktober vergangenen Jahres beim FC Bayern unter Vertrag. © imago images/Poolfoto

Trotz seiner unbefriedigenden Situation beim FC Bayern München will der spanische Mittelfeldspieler Marc Roca den Verein im Sommer keinen Schlussstrich ziehen. "Weder spielt Marc mit dem Gedanken, den FC Bayern zu verlassen, noch hat der FC Bayern uns darüber informiert, Marc nach der Saison abgeben zu wollen. Ein Abgang im Sommer steht überhaupt nicht zur Diskussion", sagte Rocas Berater Christian Wein am Dienstag den Internetportalen "Spox" und "Goal".

Man müsse bedenken, dass Marc erst im Oktober nach München gekommen ist. "Es wäre verrückt und unprofessionell, schon jetzt über eine Leihe zu diskutieren. Marc hat einen langfristigen Vertrag beim FC Bayern (bis 2025) und ist abgesehen davon kein Typ, der nach nur fünf Monaten das Handtuch wirft. Er ist jemand, der um seinen Platz kämpft", fügte Wein hinzu. Roca (24) kommt unter Trainer Hansi Flick nur selten zum Einsatz. In der Bundesliga reichte es bislang nur zu fünf Einsätzen.

+++ Alaba sagt offenbar zwei weiteren Top-Klubs ab +++

David Alaba ist eine der heißesten Personalien auf dem europäischen Transfermarkt. Nach monatelangen Spekulationen um seine Zukunft verdichten sich nun die Anzeichen immer mehr, dass es Bayerns Abwehrchef nach Spanien zieht. Wie "Sky" berichtet, lagen dem Österreicher Angebote von Paris Saint-Germain und des FC Chelsea vor, welche er beide abgelehnt haben soll. Zuvor habe Alaba bereits Pep Guardiola und Manchester City abgesagt.

Die besten Chancen haben demnach die spanischen Spitzenklubs FC Barcelona und Real Madrid. Eine Einigung mit den Königlichen, wie in spanischen Medien kolportiert (siehe Eintrag vom 22.03.), gibt es laut "Sky" aber noch nicht.

Transfer-News vom 22.03.2021

+++ Bericht: Alaba-Einigung mit Real Madrid +++

Ist jetzt (endlich) alles klar? Einem spanischen Medienbericht zufolge soll sich David Alaba bereits mündlich mit seinem neuen Arbeitgeber geeinigt haben. Demnach soll der Abwehrboss der Bayern ab der kommenden Saison bei Real Madrid spielen. Die "Königlichen" gelten bereits seit längerer Zeit als Favorit im Alaba-Poker.

Wie die spanische Tageszeitung "ABC" berichtet, soll der 28-Jährige für seinen Wechsel in die spanische Hauptstadt ein stattliches Handgeld im zweistelligen Millionenbereich kassieren.

Der Vertrag von Alaba beim FC Bayern läuft im Sommer aus, Spielerseite und Verein konnten sich nicht auf eine Verlängerung einigen. Vor einigen Wochen gab Alaba auf einer Pressekonferenz offiziell seinen Abschied vom deutschen Rekordmeister bekannt. Bei Real könnte Alaba der Nachfolger von Vereinslegende Sergio Ramos werden, dessen Zukunft noch ungeklärt ist.

Transfer-News vom 19.03.2021

+++ Bayern-Leihgabe Cuisance würde gerne bei Marseille bleiben +++

Ist derzeit an Olympique Marseille ausgeliehen: Michael Cuisance.
Ist derzeit an Olympique Marseille ausgeliehen: Michael Cuisance. © IMAGO / PanoramiC

Michael Cuisance ist noch bis zum Sommer an Olympique Marseille ausgeliehen. Die Bayern-Leihgabe zieht es allerdings nicht zurück nach München, vielmehr würde er gerne in Frankreich bleiben. Er sei nun bei einem Trainer, den er sehr möge, deswegen ist es "mein Wunsch, nächste Saison bei OM zu bleiben", sagte der 21-Jährige auf einer Pressekonferenz am Donnerstag.

In Marseille hatte Cuisance unter Trainer André Villas-Boas einen schweren Start, seitdem Jorge Sampaoli übernommen hat, läuft es für den Franzosen allerdings deutlich besser. Zuletzt traf er in zwei Spielen in Folge. "Jetzt komme ich langsam aus dieser schwierigen Phase mit meinen beiden Toren heraus. Ich denke, ich habe aus dieser Situation gelernt. Man muss immer das Positive daraus ziehen", sagte Cuisance dazu.

Marseille hat eine Kaufoption, die Medienberichten zufolge 18 Millionen Euro betragen soll. Mit den Bayern hatte er zuletzt keinen Kontakt: "Der FC Bayern ist in Kontakt mit meinem Berater. Ich konzentriere mich auf die Ziele von OM." Cuisance ist äußerst selbstkritisch, im Moment würde er es "nicht verdienen zu bleiben", sagte der Mittelfeldspieler am Donnerstag.

+++ Hannover 96 wohl an Jann-Fiete Arp interessiert +++

Wie steht es um die Zukunft von Jann-Fiete Arp? Hannover 96, Tabellen-Achter der Zweiten Liga, ist nach Informationen der "Bild"-Zeitung an dem Bayern-Stürmer interessiert. Der 21-Jährige konnte sich seit seinem Wechsel im Sommer 2019 noch nicht beim deutschen Rekordmeister durchsetzen und ist derzeit für die zweite Mannschaft in der Dritten Liga aktiv.

Dem Bericht zufolge kommt ein Leih-Geschäft zu den Niedersachsen infrage. Arps Vertrag in München ist noch bis 2024 gültig.

Transfer-News vom 18.03.2021

+++ Rückkehr in die Bundesliga? Jetzt spricht Ribéry +++

Zuletzt wurden Gerüchte laut, dass Bayerns Vereinslegende Franck Ribéry zwei Jahre nach seinem Abgang zum AC Florenz wieder in die Bundesliga zurückkehren könnte. Nun hat der Triple-Sieger von 2013 zu den Spekulationen Stellung bezogen.

Laut eigener Aussage befasst sich der französische Angreifer, dessen Vertrag bei der Fiorentina noch bis Ende Juni datiert ist, aktuell noch nicht mit seiner weiteren Zukunft. "Der Gedanke kommt für mich noch ein wenig zu früh", sagte Ribéry am Mittwochabend bei "Sky": "Das hier ist für mich eine große Mission. Hier bin ich glücklich und zufrieden."

Unter Trainer Cesare Prandelli gehört der Angreifer auch im Alter von 37 Jahren noch immer zum Stammpersonal, für den Sommer planen die Verantwortlichen des Klubs allerdings eine Verjüngungskur, der aller Voraussicht nach auch Ribéry zum Opfer fallen wird.

+++ "Eine Frage der Abwägung": Ortega über möglichen Bayern-Wechsel +++

Torhüter Stefan Ortega ist nach seinen starken Leistungen für Arminia Bielefeld offen für den nächsten Karriereschritt und wäre auch einem an Wechsel, als Vertreter von Manuel Neuer bei Bayern München, nicht abgeneigt. "Ich würde wohl immer das Angebot vorziehen, wo ich die Chance habe zu spielen. Aber wir reden von Bayern München, einem der besten Vereine weltweit. Am Ende ist es auch eine Frage der Abwägung", sagte der 28-Jährige dem "kicker".

Ortega (Vertrag bis 2022), der ein spielstarker Keeper ist und beim Aufsteiger heraussticht, soll das Interesse des Rekordmeisters geweckt haben. Er nehme die Gerüchte um seine Person wahr und "höre das auch gerne", sagte der Keeper: "Aber natürlich bleibt es dabei: Nicht ich, sondern wir alle zusammen wollen hier in Bielefeld die Liga halten. Danach kann man sich über alles Gedanken machen, mit Zeit und Ruhe."

Allerdings setze er sich persönliche Ziele, sagte Ortega: "Die Bundesliga war eines, das habe ich jetzt geschafft. Wenn sich die Chance auf internationale Spiele bietet, möchte ich sie nutzen."

Transfer-News vom 17.03.2021

+++ Niklas Süle äußert sich zu seinen Zukunftsplänen +++

Der Vertrag von Niklas Süle beim FC Bayern läuft im Sommer 2022 aus. Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge kündigte zuletzt bereits an, dass eine Verlängerung "nur zu bestimmten Konditionen möglich sein" wird. Nun hat sich der Abwehrhüne selbst zu seinen Zukunftsplänen geäußert.

"Bevor ich nicht intern mit meinem Arbeitgeber gesprochen habe, ist es nicht mein Stil, öffentlich etwas darüber zu sagen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, setze ich mich mit meinem Berater und meiner Familie zusammen – und dann entscheide ich, was sportlich, finanziell und für mich und meine Familie am besten ist", sagte der 25-Jährige gegenüber der "Süddeutschen Zeitung".

Transfer-News vom 16.03.2021

+++ Rummenigge dementiert Interesse an Brozovic +++

Zuletzt wurde Marcelo Brozovic immer wieder mit dem FC Bayern in Verbindung gebracht. Gerüchte, dass die Münchener Interesse an Inters Mittelfeldmann hätten, wies Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge nun zurück. "Wir hatten nie Kontakt", erklärte er gegenüber der "Gazzetta dello Sport". In diesem Jahr sei der Markt sehr kompliziert. "Was ich höre ist, dass alle Vereine in Europa versuchen, die Lohnkosten zu verringern."

Die Ablösesummen seien gesunken, aber der Verdienst der Topspieler liege dank ihrer Berater weiter auf dem alten Niveau. Der 28-Jährige hat bei den Italienern noch einen Vertrag bis 2022.

Transfer-News vom 15.03.2021

+++ Kahn offen für Verlängerung mit Neuer, Müller und Lewandowski +++

Bayerns designierter Vorstandschef Oliver Kahn hält eine abermalige Vertragsverlängerung mit den Führungsspielern Manuel Neuer, Robert Lewandowski und Thomas Müller beim deutschen Rekordmeister für möglich. "Warum sollten wir nicht daran denken, mit dem einen oder anderen noch mal zu verlängern, wenn sie so spielen wie zurzeit?", sagte Kahn im "kicker".

Das Trio ist bis 2023 an den FC Bayern gebunden. Neuer wäre dann schon 37 Jahre alt, Lewandowski 35 und Müller knapp 34. Kahn betonte daher, dass eine Ausdehnung eines oder mehrerer Arbeitspapiere den Klub nicht aus der Verantwortung entlasse, "uns darüber Gedanken zu machen, wie es nach diesen Persönlichkeiten weitergehen soll".

+++ Ribéry vor Bundesliga-Rückkehr? +++

Kommt es zu einem spektakulären Comeback in der Bundesliga? Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, sind wohl mehrere deutsche Klubs an Bayern-Legende Franck Ribéry interessiert. Um welche Vereine es sich dabei handelt, ließ die italienische Sportzeitung offen. Auch Zweitligist und Aufstiegsaspirant AC Monza, wo Mario Balotelli und Kevin-Prince Boateng unter Vertrag stehen, soll Interesse am 37-jährigen Flügelspieler bekunden.

Ribéry war im Sommer 2019 vom FC Bayern in die Serie A zum AC Florenz gewechselt. Da die Italiener das Team verjüngen wollen, wird sein im Sommer auslaufender Vertrag wohl nicht verlängert.

+++ Kahn bei Spekulationen um Hansi Flick "entspannt" +++

Verlässt Hansi Flick den FC Bayern im Sommer in Richtung DFB, um die Nachfolge von Joachim Löw anzutreten? Oliver Kahn sieht die Spekulationen über den zukünftigen Bundestrainer "entspannt, da Hansi Flick bei uns einen Vertrag bis 2023 besitzt".

Das sagte der designierte Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München dem Fachblatt "Kicker" (Montagsausgabe) mit Blick auf die Diskussionen über einen möglichen Wechsel des Erfolgstrainers zum Deutschen Fußball-Bund.

Transfer-News vom 14.03.2021

+++ Saúl von Atlético Madrid soll angeblich heiß auf den FC Bayern sein +++

Der FC Bayern hat Saúl Niguez nicht unbedingt in bester Erinnerung. 2016 traf der Mittelfeldstar im Halbfinal-Hinspiel der Champions League zum 1:0-Sieg für Atlético Madrid, das 2:1 im Rückspiel reichte den Münchnern nicht mehr zum Weiterkommen.

Ob es fünf Jahre später zu einem Happy End kommt? Laut der spanischen Zeitung "AS" würde Saúl (26) Atlético gern am Ende der Saison verlassen und ein neues Abenteuer wagen. Der FC Bayern soll sein Wunschklub sein und bereits ein Angebot für ihn abgegeben haben. Saúl ist vertraglich noch bis 2026 an Atlético gebunden, er darf im Sommer aber wohl für 35 bis 40 Millionen Euro wechseln. Schlägt Bayern zu?
Neben Joshua Kimmich und Leon Goretzka würde eine Top-Alternative im zentralen Mittelfeld guttun. Corentin Tolisso ist derzeit mal wieder verletzt, Marc Roca hat die Erwartungen bislang nicht erfüllt. 

Transfer-News vom 13.03.2021

+++ Hannover liegt für Zieler "nichts Konkretes" von  Bayern vor +++

Laut Hannovers Mehrheitsgesellschafter Martin Kind beschäftigen sich die 96er derzeit nicht konkret mit einem Wechsel von Torwart Ron-Robert Zieler zum FC Bayern München. "Bei uns liegt nichts Konkretes vor", wird der 76-Jährige am Freitag vom "Sportbuzzer" zitiert. "Ich bin da ganz gelassen und entspannt." Einem Medienbericht zufolge ist Zieler ein Kandidat bei den Bayern (siehe Eintrag 12.03.2021). Der 32 Jahre alte Weltmeister von 2014 könnte laut "Bild" beim deutschen Rekordmeister die Nummer zwei hinter Manuel Neuer werden.

+++ Bericht: Chelsea baggert an Kingsley Coman +++

Die Vertragsverhandlungen zwischen dem FC Bayern und Kingsley Coman sind ins Stocken geraten. Der 24-Jährige soll zuletzt ein Angebot der Münchner bezüglich einer vorzeitigen Verlängerung ausgeschlagen haben (siehe Eintrag 08.03.2021). Comans aktuelles Arbeitspapier beim Rekordmeister ist noch bis 2023 gültig.

Nach Informationen der Daily Mail möchte der FC Chelsea wohl diese Chance nutzen. Demnach gilt der Franzose wohl als Topkandidat auf dem Flügel, falls Christian Pulisic die Blues im Sommer verlassen sollte.  Auch der FC Bayern soll an dem 22-jährigen US-Amerikaner Interesse zeigen.

Transfer-News vom 12.03.2021

+++ Bericht: Bei Nübel-Leihe – holt Bayern einen Weltmeister? +++

Bayerns Nummer zwei, Alexander Nübel (24), ist mit seinem Stammplatz auf der Ersatzbank unzufrieden und möchte mehr Einsatzzeiten. Der Berater des 24-Jährigen hat für die kommende Saison eine Leihe des Keepers ins Spiel gebracht, sollte er weiterhin nur auf der Bank sitzen.

Käme es wirklich zu einer Leihe von Nübel, bräuchten die Münchner eine neuen zuverlässigen Ersatzkeeper. Hier bringt die "Bild" Ron-Robert Zieler (32) ins Gespräch.

Der Weltmeister von 2014 (Zieler war in Brasilien die Nummer 3) ist aktuell von Hannover an den 1. FC Köln ausgeliehen, ist dort hinter Timo Horn aber nur die Nummer zwei. Bei Hannover hat Zieler noch Vertrag bis 2023, soll aber im Sommer eine Ausstiegsklausel in Höhe von 500.000 Euro haben.

Zieler würde gut ins Profil der Münchner passen. Er verfügt mit 254 Spielen über jede Menge Bundesliga-Erfahrung, würde sich bei den Bayern aber klar hinter Neuer einordnen.

+++ Kehrtwende? Marseille-Trainer will Cuisance behalten +++

Zuletzt deutete viel darauf hin, dass Olympique Marseille die Kaufoption für Michael Cuisance nicht ziehen und der Franzose im Sommer wieder zum FC Bayern zurückkehren wird. Kommt es nun zur Wende?

Marseilles neuer Trainer Jorge Sampaoli will den 21-Jährigen vom Bleiben überzeugen: "Wir sind in Gesprächen, aber noch am Anfang. Er denkt auch selbst darüber nach. Wenn es einen Weg gibt, einen Kompromiss, damit er bleiben kann, wollen wir diesen gerne eingehen", sagte Sampaoli nach der Partie am Mittwochabend gegen Stade Rennes.

Der Offensivspieler erzielte als Joker das 1:0-Siegtor. "Er ist ein Spieler, den wir studiert haben, bevor wir kamen. Er hat eine Menge Fähigkeiten und hat heute Abend ein Tor geschossen", erklärte der neue Trainer der Franzosen.

Transfer-News vom 11.03.2021

+++ Bericht: Bayern soll Interesse am Ex-Dortmunder Pulisic haben +++

Dass Leihspieler Douglas Costa auch in der kommenden Saison den linken Flügel des FC Bayern beackern wird, ist höchst unwahrscheinlich. Den Brasilianer wird es zurück zu seinem Stammverein Juventus Turin ziehen. Könnte die daraus resultierende Lücke im linken Mittelfeld künftig Christian Pulisic vom FC Chelsea füllen? Wie die englische "Daily Mail" berichtet, sollen neben Manchester United und dem FC Liverpool auch der FC Bayern München ein gesteigertes Interesse am 22-jährigen US-Amerikaner haben.

Pulisic kommt derzeit bei Chelsea unter Coach Thomas Tuchel, seinem Förderer aus gemeinsamen Dortmunder Zeiten, nur sporadisch zum Einsatz und stand unter dem Deutschen noch nie in der Startelf.

Verständlich, dass Pulisic mit seiner Situation in London nicht zufrieden ist. Und das soll nun die Bayern auf den Plan gerufen haben. Wie das spanische Portal "todofichajes" behauptet, sollen sich die Münchner beim FC Chelsea schon über Pulisic informiert haben. Die "Blues" sollen zu verstehen gegeben haben, dass sie ab 60 Millionen zu Gesprächen bereit wären.

Transfer-News vom 10.03.2021

+++ Bericht: Alaba einigt sich mündlich mit Barca  - Berater dementiert+++

Jetzt könnte es ganz schnell gehen! Nach Informationen der "Mundo Deportivo" hat David Alaba mit dem FC Barcelona wohl eine "mündliche Einigung" erzielt. Die finanziellen Rahmenbedingungen seien aber noch zu klären. Alabas Berater Pini Zahavi und Fali Ramadani sollen sich bereits mit dem neuen Barca-Präsidenten Joan Laporta getroffen haben.

Zahavi dementierte die Gerüchte einer mündlichen Einigung bereits. "Das ist nicht wahr", äußerte sich der 77-Jährige gegenüber den Portalen SPOX und Goal.

Der Abwehrchef des FC Bayern hat Mitte Februar öffentlich verkündet, die Münchner nach 13 Jahren im kommenden Sommer zu verlassen.

+++ Bei Boateng stehen die Zeichen auf Abschied +++

Die Zeit von Jérôme Boateng beim FC Bayern München scheint im Sommer endgültig vorbei zu sein. Wie die "Sport Bild" berichtet, seien seitens der Bayern keine Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung mit dem Verteidiger geplant. Boatengs Arbeitspapier läuft zum 30. Juni aus.

Der Weltmeister und zweifache Triple-Gewinner sei aufgrund der fehlenden Gesprächsbereitschaft der Münchner enttäuscht. Angeblich sind weiterhin Top-Klubs aus Italien und England an Boateng interessiert. Lediglich Bayern-Trainer Hansi Flick habe dem Verteidiger in einem Vieraugengespräch sein Vertrauen ausgesprochen, schreibt das Blatt.

Transfer-News vom 09.03.2021

+++ Vertragsverlängerung? Goretzka und Bayern befinden sich "auf Kurs" +++

Gibt es nach Jamal Musiala bald die nächste Vertragsverlängerung beim FC Bayern? Laut Informationen von "Sky" sind die Verhandlungen zwischen den Münchnern und Leon Goretzka um ein neues Arbeitspapier wohl weit fortgeschritten.

"Bei Leon Goretzka ist definitiv Druck drauf. Mit Goretzka wird bereits verhandelt und der Spieler selbst würde wohl gerne bleiben", wird Sky-Transferexperte Marc Behrenbeck zitiert. Demnach stehe zwar eine Einigung noch aus, allerdings befinde man sich bezüglich des Gehalts "auf Kurs". Der Vertrag des Mittelfeldspielers läuft im Sommer 2022 aus. 

Transfer-News vom 08.03.2021

+++ Bericht: FC Barcelona nimmt Kontakt zu Alaba auf +++

Wohin verschlägt es David Alaba nach elf Jahren beim FC Bayern? Der FC Barcelona macht im Buhlen um den 28-jährigen Österreicher augenscheinlich ebenfalls Nägel mit Köpfen. Wie die spanische Zeitung "As" berichtet, hat sich Joan Laporta in der vergangenen Woche mit Alaba-Berater Pini Zahavi getroffen, um den Defensiv-Spezialisten der Münchner nach Barcelona zu locken. Laporta hatte demnach wohl darum gebeten, mit konkreten Gesprächen zu warten, bis er neuer Barca-Präsident ist.

Das ist jetzt ja der Fall: Der 58-jährige Rechtsanwalt siegte bei der Wahl am Sonntagabend deutlich vor seinen Kontrahenten Victor Font und Toni Freixa - es ist bereits seine zweite Amtszeit. Alabas Gehaltsvorstellungen sollen angeblich trotz der finanziellen Schwierigkeiten des Klubs kein Problem sein. Es bleibt spannend: Real Madrid galt bisher als Top-Favorit, auch Paris St.-Germain hatte zuletzt direkten Kontakt aufgenommen. 

+++ Bericht: Coman soll Bayern-Angebot ausgeschlagen haben +++

Dass der FC Bayern den 26-maligen französischen Nationalspieler unbedingt halten will, ist kein Geheimnis - doch die Verhandlungen mit Blick auf eine vorzeitige Verlängerung des Vertrages (aktuell bis Juni 2023) von Kingsley Coman sind ins Stocken geraten. Wie der "Kicker" berichtet, sollen die Gespräche mit dem 24-Jährigen erst einmal ins Stocken geraten sein, weil er das ihm vom Klub unterbreitete Angebot abgelehnt hat.

Comans aktuelles Arbeitspapier läuft 2023 aus. Coman hat aktuell in der Hierarchie der Flügelstürmer beim deutschen Rekordmeister die Nase vorn. Im Sommer lag ihm ein attraktives Angebot von Premier-League-Klub Manchester United vor.

+++ Neppe soll Technischer Direktor werden, kommt Schwegler? +++

Marco Neppe, aktuell Leiter der Scouting-Abteilung beim FC Bayern,  soll nach Informationen des "Kicker" Technischer Direktor werden. Der 34-Jährige war von 2014 bis 2017 Assistent des damaligen Technischen Direktors Michael Reschke. Als neuer Chefscout ist Pirmin Schwegler im Gespräch. Der 33-jährige Ex-Profi (unter anderem Leverkusen und Frankfurt) beendete im August vergangenen Jahres seine Karriere  und scoutet bereits für die Münchner

Transfer-News vom 06.03.2021

+++ Kahn stellt klar: "Alexander Nübel bleibt unsere Nummer zwei" +++

Der Berater von Alexander Nübel hat zuletzt aufgrund der geringen Aussichten auf Spielpraxis eine Leihe ins Spiel gebracht. Nach AZ-Informationen hat sich die AS Monaco bereits bei Bayerns Ersatztorwart erkundigt, ob ein Leihgeschäft im Sommer möglich ist. Nun stellt Vorstandsmitglied Oliver Kahn gegenüber dem "Kicker" klar: "Alexander Nübel bleibt unsere Nummer zwei. Wir sind von diesem Torwart total überzeugt."

Transfer-News vom 05.03.2021

+++ Fix! Musiala unterschreibt bis 2026 +++

Jetzt ist es bestätigt! Jamal Musiala bleibt dem FC Bayern langfristig erhalten. Wie der Rekordmeister am Freitag mitteilt, hat der 18-Jährige einen Vertrag bis 2026 unterzeichnet. "Ich fühle mich hier im Verein und mit der Mannschaft einfach unglaublich wohl. Ich spiele mit den besten Spielern der Welt zusammen und darf jeden Tag im Training von ihnen lernen", wird Bayerns Top-Talent in der Mitteilung zitiert. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich bin sehr zufrieden, dass unser System, talentierte Spieler zu entdecken, sie zu entwickeln und dann in die Profimannschaft zu integrieren, Früchte trägt", sagt Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Musiala stand in dieser Saison wettbewerbsübergreifend 27 Mal für die Münchner auf dem Platz und hat dabei vier Treffer beigesteuert.

+++ Nübel-Leihe? Monaco hat schon angefragt +++

Verlässt Alexander Nübel den FC Bayern im Sommer bereits wieder? Nach AZ-Informationen hat sich die AS Monaco beim Torwart erkundigt, ob ein Leihgeschäft möglich ist. Monacos Coach Niko Kovac, ehemaliger Trainer der Münchner, gilt als Fan des 24-Jährigen und war bereits am Transfer von Nübel zu den Bayern beteiligt.

Allerdings gab es von den Verantwortlichen des Rekordmeisters bislang noch kein Signal an den Ersatztorhüter, dass er verliehen werden darf. Seit seinem Wechsel im vergangenen Sommer absolvierte Nübel zwei Spiele für das Team von Hansi Flick.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 04.03.2021

+++ Bericht: Musiala-Verlängerung fix +++

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist es offenbar fix: Nur wenige Tage nach seinem 18. Geburtstag am vergangenen Freitag hat Jamal Musiala seinen ersten Profivertrag bei den Bayern unterschrieben. Wie die "Bild" berichtet, hat das Top-Talent am Donnerstagnachmittag einen Kontrakt bis zum Sommer 2026 mit einem jährlichen Salär in Höhe von fünf Millionen Euro unterzeichnet.

Musiala, der Ende März wohl auch erstmals für die deutsche A-Nationalmannschaft auflaufen wird, hat sich in dieser Saison fest bei den Profis etabliert. In der laufenden Spielzeit lief er wettbewerbsübergreifend 26 Mal für die Bayern auf und war dabei an vier Treffern beteiligt (drei Tore, eine Vorlage).

+++ Bleibt Chris Richards bei der TSG Hoffenheim? +++

Verteidiger Chris Richards kann sich einen Verbleib bei seinem aktuellen Leih-Klub TSG Hoffenheim über den Sommer hinaus vorstellen. "Grundsätzlich ja. Wenn es für mich die beste Option ist, mich weiterzuentwickeln", sagte Richards im "kicker": "Aber das wird sich sicher erst im Sommer entscheiden. Dann werden wir sehen, was der nächste Schritt für mich ist und was der FC Bayern für das Beste für mich hält."

Er sei mit Bayern-Trainer Hansi Flick in Kontakt. Richards, der noch bis 2023 an die Münchner gebunden ist, war im Winter zu Hoffenheim gewechselt und hatte sich einen Stammplatz erkämpft.

+++ Wann verlängern Musiala, Goretzka und Süle? Präsident Hainer spricht +++

Wie plant der FC Bayern für seine Zukunft? Im Sommer kommenden Jahres läuft unter anderem der Vertrag von Leon Goretzka aus – wann verlängert der Rekordmeister mit seinem Mittelfeld-Motor?

"Leon Goretzka hat sich in den letzten zwölf Monaten extrem entwickelt", sagt Präsident Herbert Hainer im Interview bei "Sport1": "Ja, wir wollen mit ihm verlängern, aber unsere sportliche Leitung hat insgesamt einige Vertragsgespräche, die anstehen. Um die kümmert sich Hasan Salihamidzic Stück für Stück." Dies gilt auch für Niklas Süle, dessen Kontrakt ebenfalls bis 2022 datiert ist. Mit ihm sollen laut Hainer im Frühjahr Gespräche geführt werden.

Auch die Vertragssituation von Jamal Musiala ist an der Säbener Straße noch Thema. Der Shootingstar ist aktuell noch mit einem Ausbildungsvertrag ausgestattet, seit seinem 18. Geburtstag am vergangenen Freitag darf er einen Profivertrag unterschreiben. Wann genau damit zu rechnen ist, lässt Hainer offen. "Sie werden sich noch ein kleines bisschen gedulden müssen – auch, was Spekulationen über eine mögliche Laufzeit betrifft", sagt der Bayern-Präsident.

Lesen Sie auch

Transfer-News vom 03.03.2021

+++ Wohin wechselt Alaba? Berater bezieht Stellung +++

Nach 13 Jahren verlässt David Alaba den FC Bayern im Sommer. Doch sein neuer Verein steht noch nicht fest. Jetzt hat sich sein Berater zur Wort gemeldet: "Alle Top-Klubs in Europa sind hinter David her. Aber er ist derjenige, der die finale Entscheidung treffen muss", sagte Pini ­Zahavi gegenüber der "Sport Bild".  Demnach zählen die spanischen Klubs Real Madrid und der FC Barcelona, sowie der FC Liverpool, Manchester City, Manchester United und Paris Saint-Germain weiterhin zu den Interessenten.

Allerdings scheint außer Paris derzeit kein Klub bereit zu sein, die Gehaltsvorstellungen des Österreichers zu zahlen. Zuletzt hatte sich Alabas Berater bereits mit den PSG-Bossen getroffen, doch ein Wechsel nach Frankreich soll den 28-Jährigen ebenso wenig reizen wie ein Wechsel in die Premier League. Real Madrid ist wohl weiter der Topfavorit des Bayern-Stars.

Transfer-News vom 02.03.2021

+++ Bayern verpflichtet Österreich-Talent +++

Der FC Bayern hat ein weiteres hoffnungsvolles Talent verpflichtet. Emilian Metu wechselt zur kommenden Saison vom SKN St. Pölten nach München. Der 17-Jährige erhält beim Rekordmeister einen Vertrag bis 2025 und ist vorerst für die zweite Mannschaft eingeplant.

"Emilian ist in seinem Jahrgang ein großes Talent auf seiner Position. Wir sind glücklich, dass er sich für den FC Bayern entschieden hat und hier die nächsten Schritte gehen möchte", sagte Campus-Leiter Jochen Sauer. 

Der Österreicher absolvierte bereits im Januar für ein paar Tage ein Probetraining am Campus der Bayern und überzeugte offensichtlich. "Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Meine gesamte Familie ist schon jahrelang Bayern-Fan, jetzt werde ich ein Teil dieses großartigen Klubs. Ich möchte mich in München durchsetzen", sagte der zentrale Mittelfeldspieler zu seinem Wechsel.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Transfer-News vom 01.03.2021

+++ Cuisance kehrt wohl zurück – Sarr bereits vor dem Abgang? +++

Im vergangenen Sommer ging Michael Cuisance auf Leihbasis zu Olympique Marseille – im Gegenzug wechselte Bouna Sarr für eine kolportierte Ablöse von acht Millionen Euro fest nach München. Im kommenden Sommer könnten beide wieder den umgekehrten Weg gehen. Wie die "L’Equipe" berichtet, ist Marseille von der Entwicklung des Mittelfeldspielers enttäuscht und tendiert aktuell dazu, die im Leihvertrag mit den Bayern verankerte Kaufoption nicht zu ziehen.

Bouna Sarr konnte in München ebenso wenig überzeugen wie Cuisance. Der 29-Jährige wurde eigentlich als Backup für Rechtsverteidiger Benjamin Pavard geholt, blieb aber deutlich hinter den Erwartungen zurück. Ihn könnte es demnach schon in diesem Sommer zurück nach Marseille ziehen.

+++ Wechsel von Omar Richards zum FC Bayern wohl perfekt +++

Der Wechsel von Verteidiger Omar Richards zum FC Bayern München rückt immer näher. Einem Bericht von "Sky" vom Montag zufolge hat der 23-Jährige den obligatorischen Medizincheck beim deutschen Rekordmeister absolviert und einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. Der Vertrag des 23 Jahre alten Linksverteidigers beim englischen Zweitligisten FC Reading läuft am Saisonende aus.

Richards soll auf der linken Verteidigerposition eine Alternative zu Alphonso Davies sein. Der 80 Millionen Euro teure Rekordeinkauf Lucas Hernández, der bislang oft links verteidigte, ist künftig in der Innenverteidigung als Nachfolger von David Alaba vorgesehen. Bislang haben die Münchner für die neue Saison Innenverteidiger Dayot Upamecano von RB Leipzig verpflichtet.

+++ Bericht: Bayern an Koulibaly interessiert +++

Mit Dayot Upamecano hat der FC Bayern bereits einen Verteidiger für die kommende Saison verpflichtet. Schlagen die Münchner nun erneut in der Defensive zu? Nach Informationen der "Tuttosport" ist der deutsche Rekordmeister offenbar an Kalidou Koulibaly vom SSC Neapel interessiert.

Demnach seien die Bayern bereit, 45 Millionen Euro auf den Tisch zu legen – die Italiener fordern aber wohl deutlich mehr für den 29-jährigen Innenverteidiger. Neben dem Triple-Sieger soll Koulibaly unter anderem auch bei Real Madrid im Fokus stehen. Der Senegalese hat in Neapel noch einen Vertrag bis 2023.


Hinweis der Redaktion: Zum Zwecke der Übersichtlichkeit und besserer Ladezeiten unseres Transfer-Blogs haben wir alte Beiträge ab dieser Stelle gelöscht. Der letzte Eintrag stammt vom  01. März 2021.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 297  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
297 Kommentare
Artikel kommentieren