Update

Transfer-News zum FC Bayern: Bericht – Dusan Vlahovic wird weiter als Lewandowski-Nachfolger gehandelt

Alle offiziellen Transfers des FC Bayern sowie Spekulationen über mögliche Wechsel finden Sie hier im Transfer-Blog der AZ.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
392  Kommentare  1 Teilen

München - Am 1. September ist für den FC Bayern eine ereignisreiche Transferperiode zu Ende gegangen. Neben dem zweimaligen Weltfußballer Robert Lewandowski (zum FC Barcelona) ließen die Münchner mit Niklas Süle (Borussia Dortmund) und Corentin Tolisso (Olympique Lyon) noch zwei namhafte Spieler gehen. Insgesamt spülten die Abgänge mehr als 100 Millionen in die Kassen des Rekordmeisters.

Dem stehen Ausgaben in Höhe von kolportierten 140 Millionen gegenüber. Königstransfer des Sommers war Sadio Mané, der vom FC Liverpool kam. Zudem wurden in Matthijs de Ligt (Juventus Turin), Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui (beide Ajax Amsterdam) und Mathys Tel (Stade Rennes) noch vier weitere Neuzugänge verpflichtet.

Transfers des FC Bayern: Die Zugänge der Saison 2022/23

  • Noussair Mazraoui (Ajax Amsterdam)
  • Ryan Gravenberch (Ajax Amsterdam)
  • Sadio Mané (FC Liverpool)
  • Matthijs de Ligt (Juventus Turin)
  • Mathys Tel (Stade Rennes)

Transfers des FC Bayern: Die Abgänge der Saison 2022/23

Auch wenn das Transferfenster nun bis zum Winter geschlossen ist, gibt es weiter jede Menge Gerüchte rund um den FC Bayern. Wir halten Sie hier mit allen News zu möglichen Transfers und Spekulationen auf dem Laufenden!


Transfer-News des FC Bayern vom 04.10.2022

 +++ Vlahovic weiter ein Thema beim FC Bayern? +++

Der FC Bayern hält nach dem Abgang von Robert Lewandowski weiter Ausschau nach einem neuen Stürmer. Laut der "Gazzetta dello Sport" ist offenbar Dusan Vlahovic von Juventus Turin weiterhin ein Thema beim deutschen Rekordmeister. Demnach seien aber auch Arsenal London, Paris Saint-Germain und der FC Chelsea an dem 22-Jährigen interessiert.

Der serbische Nationalspieler erzielte in der aktuellen Saison fünf Tore in neun Serie-A-Spielen für die Italiener. Zuletzt dementierte die "Bild" ein mögliches Interesse der Münchner an dem Stürmer, der in Turin noch einen langfristigen Vertrag bis 2026 hat.

Transfer-News des FC Bayern vom 03.10.2022

+++ Bayerns Transfer-Ziel Harry Kane: England oder nichts? +++

Harry Kane soll beim FC Bayern ein Transfer-Kandidat für den nächsten Sommer sein. Nach dem Abgang von Robert Lewandowski zum FC Barcelona hätten die Münchner dann wieder einen echten Neuner für die Startelf zur Verfügung.

Doch Transfer-Experte David Ornstein von "The Athletic" dämpft die Hoffnungen auf eine mögliche Kane-Verpflichtung nun: "Wir haben die Verbindungen zu Bayern München gesehen", sagte Ornstein im Podcast "Rio Ferdinand Presents FIVE". "Wenn man mit einigen Leuten aus der Branche spricht, sagen sie, dass sie davon überzeugt sind, dass Harry Kane so sehr in diesem Land verwurzelt ist, dass er nicht im Ausland spielen wird", erklärter der Transfer-Insider weiter.

Kanes Vertrag bei Tottenham läuft noch bis 2024. Die Spurs würden gerne mit ihrem Stürmer-Star verlängern – die Kane-Seite zögert allerdings noch. Der FC Bayern soll im Sommer sein Interesse an Kane hinterlegt haben.

Transfer-News des FC Bayern vom 30.09.2022

+++ Bericht: FC Bayern will Konrad Laimer weiter verpflichten +++

Im Sommer noch scheiterte ein Wechsel von Konrad Laimer von RB Leipzig zum FC Bayern auf der Zielgeraden, das Interesse der Münchner am österreichischen Defensivspieler ist deswegen aber offenbach nicht erloschen.

25 Millionen Euro soll der FC Bayern den Sachsen für die Dienste Laimers angeboten haben. Die Offerte wurde von den Leipzigern, die 30 Millionen für den Österreicher forderten, abgelehnt. In dieser Saison spielt Laimer also weiterhin für RB Leipzig, es dürfte dort aber seine letzte Saison sein.

Wie unter anderem die "Bild" berichtet, sollen die Münchner weiterhin großes Interesse an Laimer haben und auch der 25-jährige Mittelfeldspieler soll weiterhin an die Isar wechseln wollen um einen weiteren Schritt in seiner Karriere zu gehen.

Und so spricht vieles für einen ablösefreien Wechsel des Defensivspezialisten zur kommenden Saison. Die Absprache, welche die Münchner und Laimer im Sommer getroffen haben, soll weiterhin Bestand haben.

Auch die Tatsache, dass die FCB-Bosse unbedingt die Sechser-Position verstärken wollen und Bayern-Coach Julian Nagelsmann seit gemeinsamen Leipziger Tagen ein großer Fan von Konrad Laimer ist, spricht für einen Wechsel im kommenden Sommer.

Bei den Bayern soll der österreichische Nationalspieler Joshua Kimmich im defensiven Mittelfeld den Rücken freihalten.

+++ Alexander Nübel deutet Abschied vom FC Bayern an: "Es hat keinen Sinn" +++

Derzeit ist Alexander Nübel an AS Monaco verliehen und avanciert dort zum erfolgreichsten Torwart der Saison. Im Ligue-1-Ranking liegt der Keeper momentan auf dem ersten Platz. In München hingegen hätte er wohl kaum Chancen auf dem Platz zu stehen, denn Manuel Neuer ist nach wie vor die Nummer eins.

Bis 2023 nach Monaco verliehen: Bayerns Alexander Nübel.
Bis 2023 nach Monaco verliehen: Bayerns Alexander Nübel. © dpa

Über seine Position bei den Bayern ist sich Nübel bewusst, wie er im Gespräch mit "Get French Football News" erklärt: "Spielzeit ist definitiv das Wichtigste. Wenn Manuel noch beim FC Bayern ist, und er hat einen Vertrag bis 2024, hat es keinen Sinn, zurückzugehen." Der Torwart ist sich sicher, dass das auch die Verantwortlichen beim FC Bayern ähnlich sehen: "Ich habe einen Vertrag bei den Bayern, aber ich denke auch, dass es für sie keinen Sinn ergibt, mich und Manuel zu haben."

Transfer-News des FC Bayern vom 29.09.2022

+++ Nächster Ajax-Star im Anflug? Bayern hat Timber wohl weiter im Blick +++

Nach Ryan Gravenberch und Noussair Mazraoui hat der FC Bayern offenbar den nächsten Spieler von Ajax Amsterdam auf dem Zettel. Laut einem Bericht des Portals "Calciomercato" beobachten die Münchner Jurrien Timber. Der Innenverteidiger wurde schon im Sommer mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht, am Ende entschied man sich jedoch für eine Verpflichtung seines Landsmannes Matthijs de Ligt.

Der 21-Jährige gehört bei Ajax Amsterdam zum Stammpersonal und soll bei mehreren europäischen Top-Klubs auf dem Zettel stehen. Laut "Calciomercato" zeigt insbesondere die AS Rom Interesse an einer Verpflichtung. Günstig wäre eine Verpflichtung allerdings nicht: Timbers Vertrag läuft noch bis 2025, sein Marktwert wird laut "transfermarkt.de" auf 45 Millionen Euro taxiert.

Transfer-News des FC Bayern vom 28.09.2022

+++ FC Bayern verpflichtet 18-jähriges Talent aus Japan +++

Der FC Bayern hat das 18-jährige Talent Taichi Fukui von Sagan Tosu aus Japan verpflichtet. Dies teilte der Rekordmeister am Mittwoch mit. Der junge Mittelfeldspieler hat einen Vertrag bis 2025 unterschrieben und wird ab Januar für die zweite Mannschaft in der Regionalliga auflaufen.

Fukui hat im Sommer bereits mehrere Wochen bei den Amateuren mittrainiert und dabei einen bleibenden Eindruck hinterlassen. "Taichi ist ein interessantes Talent, ein technisch versierter offensiver Mittelfeldspieler, flink und dribbelstark. Auch aufgrund seiner starken Persönlichkeit sind wir von seinem weiteren Entwicklungspotenzial überzeugt", sagt Holger Seitz, Sportlicher Leiter der Bayern-Nachwuchsmannschaften.

Mit Spielern aus Asien haben die Münchner in der Vergangenheit bereits positive Erfahrungen gemacht. So etablierte sich etwa Woo-Yeong Jeong vor einigen Jahren in der zweiten Mannschaft, mittlerweile spielt er beim SC Freiburg und ist dort fester Bestandteil des Profi-Kaders. Mit Hyun-ju Lee findet sich noch ein weiterer Südkoreaner bei den Bayern-Amateuren. Er kam erst im Sommer und gehört mittlerweile zum Stammpersonal.

Transfer-News des FC Bayern vom 27.09.2022

+++ Laimer über Bayern-Wechsel: "Wäre bereit gewesen" +++

Konrad Laimer wollte Bundesligist RB Leipzig im Sommer zwingend verlassen und sich dem FC Bayern anschließen. "Ich wäre bereit gewesen, im Sommer den Schritt zu machen. Es war sehr nahe, aber das Go von Leipzig ist nicht gekommen", sagte der österreichische Nationalspieler in der Sendung "Sport & Talk aus dem Hangar-7" von Servus-TV. "Auf der einen Seite ist es schön, weil ich ein wichtiger Spieler bin. Auf der anderen Seite auch schwierig, weil man viel nachdenkt. Aber ich habe mich damit abgefunden. Es geht einfach weiter."

Der FC Bayern wollte den noch bis Juli 2023 an Leipzig gebundenen Mittelfeldspieler unbedingt verpflichten. Dem Vernehmen nach war der Rekordmeister allerdings nicht bereit, die von den Sachsen geforderte Ablöse von 30 Millionen Euro zu zahlen. Da der 25-Jährige seinen Vertrag in Leipzig noch nicht verlängert hat, stünde einem ablösefreien Wechsel im kommenden Sommer nichts im Wege. Momentan steht Laimer seinem kriselnden Klub wegen einer Sprunggelenkverletzung nicht zur Verfügung. In diesem Jahr dürfte der Defensiv-Allrounder nicht mehr zum Einsatz kommen.

Transfer-News des FC Bayern vom 26.09.2022

+++ Bericht: Bayern hat Kontakt zu Kane aufgenommen +++

Der FC Bayern ist offenbar weiter an einer Verpflichtung des englischen Kapitäns Harry Kane als Nachfolger des abgewanderten Stürmerstars Robert Lewandowski interessiert. Nach Informationen des "Kicker" hat eine "erste Kontaktaufnahme" mit dem 29-Jährigen bereits stattgefunden.

Kane steht noch bis 2024 beim Londoner Premier-League-Klub Tottenham Hotspur unter Vertrag. Nach dem Abgang von Lewandowski zum FC Barcelona und angesichts der jüngsten Bayern-Misere mit vier Partien ohne Sieg wird der Ruf nach einem echten Mittelstürmer rund um den Klub immer lauter.

+++ Vertrag läuft 2024 aus: Pavard kündigt zeitnahe Zukunftsentscheidung an +++

Benjamin Pavard hat angekündigt, dass er bald eine Entscheidung im Hinblick auf seine Zukunft treffen wird. Der Vertrag des französischen Nationalspielers läuft 2024 aus. Schon im vergangenen Sommer hatte er sich mit einem Abgang beschäftigt, entschied sich trotz Angeboten von internationalen Top-Klubs aber für einen Verbleib.

"Eine Entscheidung wird in naher Zukunft fallen, aber heute stellt sich die Frage nicht", so Pavard. Die Verantwortlichen der Bayern sollen einer Verlängerung gegenüber nicht abgeneigt sein. Gespräche zwischen beiden Seiten soll es aber noch nicht gegeben haben.

Transfer-News des FC Bayern vom 25.09.2022

+++ Hargreaves glaubt nicht an Kane-Wechsel zum FC Bayern +++

Trotz anhaltender Gerüchte glaubt Owen Hargreaves nicht an einen Wechsel von Harry Kane zum FC Bayern. "Er gehört Tottenham Hotspur und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass er nächstes Jahr nicht mehr in London spielt", sagte ehemalige englische Nationalspieler und langjährige Bayern-Profi in einem "ran"-Interview.

Sicherlich hätte jeder Verein in Europa gerne einen Harry Kane im Kader, meinte Hargreaves. Er glaubt jedoch, dass Kane "bei Tottenham schon jetzt bei einem Top-Klub unter Vertrag steht und mit Antonio Conte auch noch einen richtig guten Trainer hat. Zudem denke ich, dass er alle Rekorde in der Premier League brechen möchte – und er hat alle Möglichkeiten dafür", fügte der 41-Jährige hinzu.

Dennoch sei es "selbstverständlich die Aufgabe eines Top-Klubs wie dem FC Bayern, mal bezüglich Kane nachzufragen", meinte der einstige Mittelfeldmann, der von 2000 bis 2007 selbst für die Bayern-Profis im Einsatz war.

+++ Bericht: Bayern hat Dortmunds Moukoko im Blick +++

Bedient sich der FC Bayern auf der Suche nach einem neuen Stürmer etwas beim ärgsten Liga-Konkurrenten? Wie das italienische Portal "Calciomercato" berichtet, sollen sich die Münchner mit Youssoufa Moukoko beschäftigen.

Der Vertrag des erst 17-Jährigen läuft im kommenden Sommer aus, dann wäre er also ablösefrei zu haben. Der BVB hingegen würde natürlich gerne mit dem Angriffs-Talent verlängern, der "Bild" zufolge soll dem Teenager bereits ein unterschriftsreifes Angebot vorliegen.

Neben den Bayern sollen dem italienischen Bericht zufolge auch weitere Top-Klubs aus Europa an Moukoko interessiert sein – unter anderem Real Madrid, Manchester United und Paris Saint-Germain werden als mögliche Interessenten genannt.

Was gegen eine Moukoko-Verpflichtung der Bayern sprechen würde: Mit Mathys Tel haben die Münchner bereits ein junges Top-Talent in ihren Offensivreihen. Das ein weiteres hinzukommt? Eher unwahrscheinlich…

Transfer-News des FC Bayern vom 24.09.2022

+++ "Top-Lösung": Harry Kane wird wohl wieder bei den Bayern gehandelt +++ 

Es läuft nicht im Angriff des FC Bayern - und so nimmt die Suche nach Offensiv-Alternativen wieder Fahrt auf. Dabei rückt vor allem der Name Harry Kane (29) wieder in den Fokus. Aktuellen Medienberichten zufolge gilt der Angreifer von Tottenham Hotspur in München intern als "Top-Lösung" für einen Transfer im kommenden Sommer. Die Vertragsgespräche zwischen Tottenham und Kane liegen derzeit auf Eis, allerdings gibt es derzeit auch zwischen dem FC Bayern und Kane keinen engeren Kontakt.

Dennoch intensivieren  die Münchner ihre Bemühungen nach Angaben des Portals "90min" und machen demnach Tottenhams Klubverantwortliche bereits "nervös".  Auch wenn "Bild"-Fußballchef Christian Falk in seinem Podcast "Bayern Insider" berichtet, es sei derzeit nicht wirklich "heiß" zwischen dem FC Bayern und dem englischen Nationalstürmer, könnte etwas gehen - denn der Spieler selbst soll offen für eine neue sportliche Herausforderung sein. Kanes Vertrag in Tottenham läuft noch bis 2024, im vergangenen Sommer haben die Münchner bereits über einen Mittelsmann Kontakt zu  den Beratern des Engländers aufgenommen.

Transfer-News des FC Bayern vom 23.09.2022

+++ Bericht: Bayern beschäftigt sich mit Inter-Star Lautaro Martinez +++

Nach der jüngsten Ergebniskrise in der Bundesliga ist beim FC Bayern die Neuner-Diskussion entbrannt. Laut Trainer Julian Nagelsmann hätte man im Sommer gerne noch einen klassischen Stürmer als Nachfolger von Robert Lewandowski verpflichtet, allerdings war kein passender Kandidat für einen entsprechenden Preis auf dem Markt. Dies könnte sich in den kommenden Monaten ändern.

Laut einem Bericht des Portals "Calciomercato" haben die Bayern Lautaro Martínez auf dem Zettel und wollen eine Verpflichtung für den kommenden Sommer prüfen. Der argentinische Nationalspieler steht bei Inter Mailand zwar noch bis 2026 unter Vertrag, gegenüber einem Verkauf wären die Nerazzuri demnach aber nicht gänzlich abgeneigt. Die Einnahmen könnten in eine feste Verpflichtung von Romelu Lukaku reinvestiert werden, der aktuell vom FC Chelsea ausgeliehen ist.

Transfer-News des FC Bayern vom 22.09.2022

+++ Goncalo Ramos von Benfica Lissabon wohl beim FC Bayern im Gespräch +++

Der FC Bayern hält auch angesichts der sportlichen Situation weiter Ausschau nach einem Stürmer. Wie die britische "Sun" berichtet, ist der Redkordmeister wohl erneut an Goncalo Ramos von Benfica Lissabon interessiert. Demnach soll aber auch Manchester United an dem Angreifer interessiert sein.

Ein Angebot in Höhe von rund 30 Millionen Euro wollen beide Klubs offenbar bereits in der Wintertransferperiode einreichen. In der aktuellen Saison steht Ramos bei acht Toren und fünf Vorlagen in nur zwölf Spielen. Bereits 2019 wurde der mittlerweile 21-Jährige mit den Münchnern in Verbindung gebracht.

Transfer-News des FC Bayern vom 19.09.2022

+++ Pavard dachte an Abschied – kein klares Bekenntnis zu Bayern +++

Benjamin Pavard hat sich im vergangenen Sommer mit einem Abschied vom FC Bayern befasst. Dies bestätigte der Abwehrspieler gegenüber "Telefoot". Demnach hat es Anfragen von mehreren Klubs gegeben.

"Ich habe im Sommer vieles infrage gestellt. Ich hatte Anrufe von verschiedenen Vereinen", sagte der Franzose: "Daraufhin habe ich mit Julian Nagelsmann gesprochen, zu dem ich eine gute Beziehung habe. Er machte mir klar, dass ich in seinen Plänen eine große Rolle spielen würde." Unter dem Bayern-Coach ist er auch in dieser Saison gesetzt und genießt den Vorzug vor Neuzugang Noussair Mazraoui.

Im kommenden Sommer könnte ein Weggang aus München aber erneut Thema werden. Paris Saint-Germain, Atlético Madrid, Juventus Turin, Manchester United und der FC Chelsea waren an Pavard interessiert. Pavards Vertrag läuft noch bis 2024. Wird dieser nicht verlängert, wäre nächstes Jahr die letzte Gelegenheit, noch eine ordentliche Ablöse zu erzielen. Einen Transfer will Pavard nicht ausschließen. "Vielleicht gehe ich eines Tages zu einem der interessierten Klubs, man weiß nie. Aber für dieses Jahr liegt meine Zukunft bei Bayern", sagte der 26-Jährige: "Nach der Saison haben wir Zeit, einen Plan aufzustellen."

Transfer-News des FC Bayern vom 16.09.2022

+++ Monaco möchte Nübel wohl fest verpflichten +++

Zuletzt hatte Alexander Nübel eine Rückkehr zum FC Bayern ausgeschlossen, solange Manuel Neuer (Vertrag bis 2024) noch beim Rekordmeister spielt. Aktuell ist der Torhüter an die AS Monaco ausgeliehen und zeigt gute Leistungen. Womöglich wird der 25-Jährige auch über das Ende der Leihe im nächsten Sommer im Fürstentum auflaufen.

Laut einem Bericht der "L'Equipe" ist man bei Monaco sehr zufrieden mit Nübels Entwicklung und zeigt Interesse an einer festen Verpflichtung. Der Vertrag des gebürtigen Paderborners beim FC Bayern läuft noch bis 2025.

Transfer-News des FC Bayern vom 15.09.2022

+++ Bis zu 120.000 Euro Ablöse: Bayern einig mit 14-jährigem Hertha-Talent +++

Der FC Bayern steht offenbar kurz vor der Verpflichtung von  Yll Gashi von Hertha BSC. Der Transfer des 14-jährigen Stürmers von Hertha BSC befindet sich auf der Zielgeraden, wie Hertha-Nachwuchschef Pablo Thiam gegenüber der "Bild" bestätigt.

"Ja, es gibt mittlerweile eine grundsätzliche Einigung mit Bayern, auch wenn die Verträge noch nicht unterschrieben sind. Das wird in den nächsten Tagen abgewickelt", sagt Thiam.

Für den gerade einmal 14-Jährigen greifen die Bayern offenbar tief in die Tasche. Laut dem Bericht der "Bild" zahlen die Münchner eine fixe Ablöse in Höhe von 90.000 Euro, die sich durch Bonuszahlungen auf bis zu 120.000 Euro erhöhen kann. Voraussetzung dafür ist, dass Gashi künftig für die U16, U17 und U18 der Bayern spielt. Darüber hinaus soll es eine weitere Bonuszahlung im sechsstelligen Bereich geben, falls Gashi eines Tages für die Bayern-Profis auflaufen sollte.

+++ Vor Neuers Abschied: Nübel schließt Bayern-Rückkehr aus +++

Torwart Alexander Nübel hat eine Rückkehr zum FC Bayern ausgeschlossen, solange Nationaltorhüter Manuel Neuer beim Rekordmeister noch aktiv ist. "Auf keinen Fall kommt für mich infrage, dass ich zurückkomme, wenn Manu noch da ist. Das mache ich sicher nicht, das kann ich ausschließen, dass ich mich bei Bayern noch einmal auf die Bank setze", sagte der 25-Jährige dem "Kicker" (Donnerstag).

Sein Vertrag in München läuft noch bis 2025, bis zum Ende der laufenden Saison ist Nübel an die AS Monaco ausgeliehen. Dem Vernehmen nach fühlt er sich dort wohl. "Wenn ich meine Leistung weiter bringe, bieten sich Optionen, ob in Monaco, beim FC Bayern oder sonst wo. Ich bin da entspannt", sagte er. Nübel war 2020 vom FC Schalke 04 nach München gewechselt, absolvierte dort in einer Saison aber nur vier Partien. Seit der vergangenen Spielzeit ist er in Monaco.

Transfer-News des FC Bayern vom 08.09.2022

+++ Bericht: Brazzo startet Verhandlungen mit Hernández +++

Die Anzeichen für eine Vertragsverlängerung mit Lucas Hernández verdichten sich weiter. Laut einem Bericht der "Bild" hat Hasan Salihamidzic die Verhandlungen mit dem Innenverteidiger gestartet. Demnach hat sich der Sportvorstand in der vergangenen Woche mit seinem Rekordtransfer im Münchner Restaurant "Rocca Riviera" getroffen, um mit diesem über eine gemeinsame Zukunft zu sprechen. Das Ergebnis: Beide Seiten können sich eine Verlängerung vorstellen.

Zuletzt hatte Trainer Julian Nagelsmann bereits vom 26-Jährigen, der 2019 von Atlético Madrid verpflichtet wurde, geschwärmt und sich für eine Ausdehnung des 2024 auslaufenden Kontraktes ausgesprochen. "Ich würde auf jeden Fall mit ihm verlängern", sagte der 35-Jährige am Dienstag vor dem Champions-League-Spiel bei Inter Mailand.

Transfer-News des FC Bayern vom 06.09.2022

+++ Nagelsmann spricht sich für Hernández-Verlängerung aus +++

In der aktuellen Saison ist Lucas Hernández in der Stammelf des FC Bayern gesetzt und durfte abgesehen vom Auswärtsspiel bei Union Berlin jedes Mal von Beginn an ran. Der Vertrag des Weltmeisters von 2018 läuft noch bis 2024. Geht es nach Trainer Julian Nagelsmann, darf der Franzose gerne länger in München bleiben.

"Ich würde auf jeden Fall mit ihm verlängern! Er tut dem Team als Typ unheimlich gut und liebt es zu verteidigen", sagte Nagelsmann am Dienstagabend im Rahmen der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Auftakt bei Inter Mailand. Zuletzt hatte sich bereits Sportvorstand Hasan Salihamidzic positiv über Hernández geäußert und ihm eine Verlängerung in Aussicht gestellt.

+++ Justin Janitzek erhält einen Profivertrag +++

Der FC Bayern bastelt auch nach dem Schließen des Transferfensters weiter an der Zukunft. Diesmal sind es aber nicht die millionenschweren Superstar-Transfers, sondern ein Talent aus der eigenen Jugend. Justin Janitzek erhält einen Profivertrag und soll jetzt öfter an der Säbener Straße mit der ersten Mannschaft trainieren.

Janitzek tritt damit in die Fußstapfen von Paul Wanner und Gabriel Vidovic. Auch sie wurden vom FC Bayern mit einem Profivertrag ausgestattet. Ein schönes Zeichen nicht nur für die Spieler, sondern auch ein wenig für die Fans. Talente aus den eigenen Reihen bekommen beim Rekordmeister eine Chance. Der Abwehrmann ist deutscher U19-Nationalspieler und zeigte zuletzt in der zweiten Mannschaft vom FC Bayern, was in ihm steckt.

Transfer-News des FC Bayern vom 05.09.2022

+++ Transferfenster geschlossen: Gibt's trotzdem noch einen Bayern-Abgang? +++

Das Sommer-Transferfenster in Deutschland ist mittlerweile geschlossen, dennoch könnte es möglicherweise noch einen Abgang beim FC Bayern geben. Dem italienischen Journalisten Rudy Galetti zufolge wurde Bayern-Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting dem türkischen Topklub Fenerbahce Istanbul angeboten. Ein Transfer wäre noch möglich, denn in der Türkei ist das Transferfenster noch bis zum 9. September geöffnet.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Ob die Bayern ihren Sturm-Backup abgeben werden? Wohl eher unwahrscheinlich. Auch, weil Sportvorstand Hasan Salihamidzic einen Tag vor Transferschluss in Deutschland erklärt hatte, dass der deutsche Rekordmeister die Kaderplanungen abgeschlossen habe. Auch der Berater des 33-jährigen Angreifers Roger Wittmann dementierte die Wechselgerüchte seines Spielers zuletzt: "Die Berichte sind an den Haaren herbeigezogen. Ich weiß nicht, warum das geschrieben wurde, das hat der Junge auch intern klargestellt. Es gibt keinen Grund das zu schreiben. Er bleibt bei den Bayern", sagte Wittmann.

Transfer-News des FC Bayern vom 01.09.2022

+++ Deadline Day vorbei: Erwartungsgemäß keine Last-Minute-Transfers bei Bayern +++

Seit 18 Uhr ist das Transferfenster in Deutschland dicht! Während andere Bundesligisten wie RB Leipzig (verpflichteten Abdou Diallo von Paris Saint-Germain) oder Borussia Mönchengladbach (Julian Weigl/Benfica) am Deadline Day noch einige Last-Minute-Transfers eingetütet haben, hat sich beim FC Bayern wie erwartet nichts mehr getan.

Für die Münchner geht damit die ereignisreichste Transferperiode der jüngeren Vergangenheit zu Ende. Der zweimalige Weltfußballer Robert Lewandowski geht fortan für den FC Barcelona auf Torejagd, bei den Bayern soll stattdessen in Sadio Mané ein anderer Weltstar für die Treffer sorgen. In Matthijs de Ligt, der sich als Abwehrchef etablieren soll, Ryan Gravenberch, Noussair Mazraoui und Mathys Tel konnten die Verantwortlichen um Sportvorstand Hasan Salihamidzic noch vier weitere hochinteressante Spieler an Land ziehen.

Transfer-News des FC Bayern vom 31.08.2022

+++ Salihamidzic stellt klar: Keine weiteren Transfers in diesem Sommer +++

Die Fans des FC Bayern München werden auf dem Transfermarkt keine Last-Minute-Überraschung erleben. "Nein, es ist alles gemacht, und ich glaube, auch gut gemacht", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic am Mittwochabend vor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal beim Fußball-Drittligisten Viktoria Köln in der ARD. "Wir sind zufrieden, wie die Mannschaft dasteht. So wollen wir in die Saison." Die Transferperiode endet an diesem Donnerstag.

Die Bayern hatten in diesem Sommer unter anderem Weltfußballer Robert Lewandowski an den FC Barcelona abgegeben, aber beispielsweise auch die Starspieler Sadio Mané vom FC Liverpool und Matthijs de Ligt von Juventus Turin verpflichtet. Salihamidzic hat als Einkäufer rund 140 Millionen Euro ausgegeben, aber auch über 100 Millionen erlöst. Der Vertrag des Sportvorstands war zu Wochenbeginn um drei Jahre bis 2026 verlängert worden.

+++ Trotz Neuer-Verlängerung: Bayern plant weiterhin mit Alexander Nübel +++

Im Tor des FC Bayern ist Nationalkeeper Manuel Neuer fest gesetzt – mindestens bis 2024 wird das auch noch so bleiben, zwei Jahre läuft das Arbeitspapier des 36-Jährigen noch. Und nach dem Ende Neuers beim FCB? Darauf haben die Bosse eine klare Antwort: Alexander Nübel, der in München einen Vertrag bis 2025 hat und derzeit auf Leihbasis für die AS Monaco zwischen den Pfosten steht. 

Wie der "kicker" berichtet, will Sportvorstand Hasan Salihamidzic bald Nägel mit Köpfen machen und sichergehen, dass der 25-Jährige langfristig an der Säbener Straße bleibt und daher bereits im Winter Gespräche zur vorzeitigen Vertragsverlängerung aufnehmen.

Transfer-News des FC Bayern vom 30.08.2022

+++  Arrey-Mbi für ein Jahr nach Hannover +++

Auch Bright Arrey-Mbi läuft in der kommenden Saison nicht für den FC Bayern auf. Der 19-jährige Innenverteidiger wird für eine Spielzeit an Zweitligist Hannover 96 ausgeliehen. "Bright hat sehr großes Potenzial, deshalb haben wir ihn mit einem Profivertrag bis 2025 ausgestattet. Für seine Weiterentwicklung braucht er jetzt Spiele auf höherer Ebene als bisher. Hannover 96 ist dafür eine optimale Station. Bright wird in der Zweiten Bundesliga die gewünschte Erfahrung sammeln", erklärt Sportvorstand Hasan Salihamidzic die Leihe des Youngsters. In der vergangenen Saison spielte Arrey-Mbi auf Leihbasis beim 1. FC Köln.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Mit Rückhol-Option: Zirkzee wechselt zum FC Bologna +++

Die Wege von Joshua Zirkzee und dem FC Bayern trennen sich  – zumindest vorerst. Wie die Münchner am Dienstag bekanntgaben, wechselt der 21-jährige Nachwuchsstürmer zum FC Bologna. "In Joshua Zirkzee steckt großes Potential, und für seine Entwicklung sind nun regelmäßige Einsätze elementar. Daher sind wir seinem Wunsch nachgekommen und haben uns mit dem FC Bologna auf einen Transfer geeinigt", sagt Sportvorstand Hasan Salihamidzic über den Transfer.

Der deutsche Rekordmeister sicherte sich für den niederländischen U21-Nationalspieler eine Rückhol-Option.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Fix! Bayern verleiht Vidovic nach Arnheim +++

Talent Gabriel Vidovic verlässt den FC Bayern für eine Saison. Der 18-Jährige wechselt auf Leihbasis zu Vitesse Arnheim. In der ersten niederländischen Liga soll der Offensivspieler Spielpraxis sammeln und sich weiterentwickeln.

"Gabriel hat mit seinen guten Leistungen in der Vorbereitung bewiesen, dass er zurecht in unserem Profikader steht. Wir haben nun gemeinsam abgewogen, was für seine Entwicklung das Beste ist und uns für eine Leihe zu Vitesse Arnheim entschieden. Gabriel hat dort größere Chancen, regelmäßig zu spielen", wird Hasan Salihamidzic auf der Vereinshomepage zitiert.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Bericht: Hernández will bei Bayern verlängern +++

Wird der FC Bayern bald die nächste Vertragsverlängerung fix machen? Der Verein will demnächst die Gespräche mit Lucas Hernández aufnehmen. Dass die Münchner an einer Fortführung des Kontrakts interessiert sind, bestätigte Sportvorstand Hasan Salihamidzic zuletzt der "Bild". 

Wie "Sport 1" berichtet, soll auch der Spanier beim deutschen Rekordmeister bleiben wollen. Er ist seit 2019 an der Säbener Straße, damals überwiesen die Bayern die Rekordablösesumme von 80 Millionen Euro an Atlético Madrid.

Transfer-News des FC Bayern vom 27.08.2022

+++ Laimer bestätigt: Vorerst kein Wechsel zum FC Bayern +++

RB Leipzigs Profi Konrad Laimer hat einen Wechsel zum FC Bayern München in diesem Sommer endgültig ausgeschlossen. Ob sich ein Transfer zum Fußball-Rekordmeister nun erledigt habe, wollte ein Sky-Reporter am Samstag vom österreichischen Mittelfeldspieler wissen. "Ähm, ja", antwortete Laimer nach dem 2:0 gegen den VfL Wolfsburg knapp.

Laimers Vertrag bei RB endet im Juni 2023.

Transfer-News des FC Bayern vom 26.08.2022

+++ Bayern hofft weiter auf Last-Minute-Verkauf von Sarr +++

Nur noch knapp eine Woche, dann schließt das Transferfenster für diesen Sommer. Der FC Bayern ist in Sachen Personalplanung bereits so gut wie durch, auf der Abgangsseite könnte sich beim Rekordmeister aber noch etwas tun. Neben Joshua Zirkzee gilt Bouna Sarr als einer der Top-Kandidaten für einen Verkauf.

Während bei Zirkzee einer Transfer nur noch eine Frage der Zeit ist (siehe Eintrag vom 25.08.), stellt sich die Situation bei Sarr etwas komplizierter dar. Der Rechtsverteidiger spielt bei den Münchnern praktisch keine Rolle mehr, aufgrund seines gut dotierten Vertrags gab es bislang aber noch keinen interessierten Abnehmer. Laut einem Bericht der "Bild" hoffen die Verantwortlichen aber weiter darauf, den Senegalesen noch in diesem Sommer abgeben zu können.

Anders als noch im vergangenen Jahr zeigt demnach auch der Spieler Interesse an einem Wechsel, um Spielpraxis für die WM im Winter zu sammeln. Sarrs Berater sondiert dem Bericht zufolge bereits aktiv den Markt, um einen neuen Klub für seinen Klienten zu suchen. Bislang soll er allerdings noch nicht fündig geworden sein.

Transfer-News des FC Bayern vom 25.08.2022

+++ Medien: Zirkzee wechselt nach Bologna +++

Stürmer Joshua Zirkzee wechselt offenbar vom FC Bayern München zum italienischen Erstligisten FC Bologna. Wie Sky Sport News und die "Bild" am Donnerstag berichteten, sollen die Münchner eine Ablösesumme von rund 8,5 Millionen Euro erhalten. Damit hätte der deutsche Meister in dieser Transferperiode mehr als 100 Millionen Euro durch Spielerverkäufe eingenommen.

Zirkzee soll in Bologna einen Vertrag bis 2026 unterschreiben. Die Münchner sollen aber an einem möglichen Weiterverkauf zu 50 Prozent beteiligt werden und besitzen demnach auch ein Rückkaufsrecht.

Zirkzee war in der vergangenen Saison von den Bayern an den belgischen Rekordmeister RSC Anderlecht ausgeliehen gewesen. Für eine Weiterverpflichtung war der Niederländer, der in München noch einen Vertrag bis zum Sommer 2023 besaß, aber zu teuer. In seiner Zeit bei Anderlecht erzielte er in 47 Spielen 18 Treffer und legte 13 Tore vor.

Transfer-News des FC Bayern vom 24.08.2022

+++ Excelsior Rotterdam nimmt Adrian Fein unter Vertrag +++

Der nächste Abschied eines Dauer-Reservisten ist perfekt: Wie der FC Bayern am Mittwoch offiziell bestätigte, wechselt Adrian Fein zum niederländischen Erstligisten Excelsior Rotterdam.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Der 23-jährige Mittelfeldspieler, der 2006 in die Jugendabteilung des FC Bayern wechselte, spielte in den Planungen der Münchner zuletzt keine Rolle mehr. In den vergangenen Jahren wurde Fein stets verliehen,  zuletzt an Dynamo Dresden.

"Adrian Fein ist in jungen Jahren zu uns gekommen und wurde auf dem FC Bayern Campus zum Profi ausgebildet. Er hat in den letzten Jahren als Leihspieler bei PSV Eindhoven oder dem Hamburger SV wertvolle Erfahrungen gesammelt und ist nun bereit für den nächsten Schritt in seiner Karriere", erklärte FCB-Sportvorstand Hasan Salihamidzic. Fein absolvierte 34 Pflichtspiele für die zweite Mannschaft des FC Bayern und erzielte drei Treffer, 2019 unterschrieb er einen Profivertrag.

Transfer-News des FC Bayern vom 23.08.2022

+++ Bericht: Wechsel von Konrad Laimer zu den Bayern endgültig geplatzt +++

"Es ist verständlich, dass Bayern ihn haben wollte", hatte Trainer Domenico Tedesco schon am Rande der 1:2-Niederlage am vergangenen Wochenende bei Union Berlin gesagt: "Jetzt haben wir ihn gehalten." Der Deal ist nun endgültig vom Tisch, denn wie "bild.de" am Dienstag berichtet,  hat RB Leipzig auch das vermeintlich letzte Münchner Angebot für Konrad Laimer in Höhe von 24 Millionen Euro (inklusive Bonuszahlungen) abgelehnt.

Damit wird es einen Wechsel des Mittelfelspielers zum Rekordmeister FC Bayern München zumindest in diesem Sommer nicht geben - und die Leipziger riskieren einen ablösefreien Abgang des laufstarken Österreichers. Laimers Vertrag endet im Juni 2023. 

+++ Bayern-Gerüchte um Barca-Star Frenkie de Jong +++

Der nächste Spieler mit Ajax-Vergangenheit für den FC Bayern? Laut spanischen Medienberichten denken die Münchner über eine Verpflichtung von Frenkie de Jong nach. Der 25-jährige Mittelfeldstar, der beim FC Barcelona auf der Streichliste steht, könnte für eine Saison ausgeliehen werden inklusive Kaufoption, heißt es.

Wie "Sky" berichtet, wird de Jong in diesem Sommer aber nicht mehr zu Bayern wechseln. Das Angebot im Zentrum ist mit Joshua Kimmich, Leon Goretzka, Marcel Sabitzer, Ryan Gravenberch und Jamal Musiala ohnehin groß genug.

+++ Kalajdzic vor England-Wechsel: Greift Stuttgart bei Zirkzee nochmal an? +++

Neuzugänge wird es beim FC Bayern in diesem Sommer aller Voraussicht nach nicht mehr geben, auf der Abgangsseite könnte sich hingegen noch etwas tun. Zu den Verkaufskandidaten zählt auch Joshua Zirkzee, der aufgrund der großen Konkurrenz in der Offensive kaum Aussicht auf Spielzeit hat.

Der Niederländer wurde zuletzt unter anderem mit dem VfB Stuttgart in Verbindung gebracht. Bislang stand einem Transfer allerdings die Ablöseforderung im Weg, doch dies könnte sich nun ändern. Laut einem Bericht von "Sky" steht Stuttgart-Stürmer Sasa Kalajdzic vor einem Wechsel nach England zu den Wolverhampton Wanderers.

Durch die Transfereinnahmen – im Raum steht eine Ablöse von 20 bis 25 Millionen Euro – könnten sich die Schwaben Zirkzee leisten. Der Spieler selbst soll sich einen Wechsel zum VfB durchaus vorstellen können, hat sich dem Bericht zufolge aber noch nicht endgültig entschieden.

Transfer-News des FC Bayern vom 22.08.2022

+++ Hernández deutet Bereitschaft für Verlängerung an +++

Mit einer Ablöse von 80 Millionen Euro ist Lucas Hernández bis heute der teuerste Transfer, den je ein Bundesligist getätigt hat. In dieser Saison ist der Weltmeister von 2018 unter Trainer Julian Nagelsmann gesetzt und stand in allen vier Pflichtspielen in der Startelf.

Vertraglich ist der Franzose noch für zwei Jahre an die Münchner gebunden. Er selbst fühlt sich bei den Bayern richtig wohl und kann sich gut vorstellen, auch über 2024 hinaus zu bleiben. "Ich bin hier sehr glücklich und habe noch zwei Jahre Vertrag", antwortete der 26-Jährige bei "Bild live" auf die Frage nach seiner Zukunft und zeigt sich offen für Gespräche über eine Verlängerung.

"Wenn es an der Zeit ist, werde ich mit meiner Familie und meinem Berater darüber sprechen. Aber wie ich schon immer gesagt habe, bin ich hier sehr glücklich und wieso sollte ich hier nicht noch länger bleiben?", so Hernández weiter.

+++ Tedesco bestätigt im Live-TV: Laimer bleibt bei Leipzig! +++

Damit dürfte sich die Personalie Konrad Laimer für diesen Sommer endgültig erledigt haben. Der Mittelfeldspieler, der eigentlich zum FC Bayern wechseln möchte, bleibt vorerst in Leipzig. Das erklärte Trainer Domenico Tedesco live im Fernsehen bei Sky: "Es ist verständlich, dass Bayern ihn haben wollte – jetzt haben wir ihn gehalten", sagte der 36-Jährige. Auf die Nachfrage, ob er nun in Leipzig bleibt, antwortete Tedesco mehr als eindeutig: "Das ist mir seit vier Wochen klar."

Laimer gilt als Wunschspieler von Bayern-Trainer Julian Nagelsmann. Der Spieler und die Münchner sollen sich bereits einig sein, Knackpunkt der Verhandlungen war die Ablöse. Leipzig wollte 30 Millionen Euro. Ein Preis, den die Bayern bei einem Jahr restlicher Vertragslaufzeit nicht zahlen wollten. Dazu passt auch eine Aussage von Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic, der zuletzt erklärte, dass die Transferplanungen für diesen Sommer weitgehend abgeschlossen seien.

Das wahrscheinliche Szenario: Der Vertrag von Laimer in Leipzig wird nicht verlängert und der 25-Jährige wechselt im Sommer 2023 zum deutschen Rekordmeister.

Transfer-News des FC Bayern vom 20.08.2022 

+++ Verliert der FC Bayern mit Aydin ein weiteres Talent? +++

Der Nachwuchs des FC Bayern scheint im In- und Ausland hoch im Kurs zustehen. Wie "Sky" berichtet, sollen einige Vereine ein Auge auf Eyüp Aydin geworfen haben. So sollen mit dem Karlsruher SC und Hannover zwei Zweitligisten Interessen an dem 18-jährigen Mittelfeldspieler haben. Auch beim türkischen Erstligisten Besiktas Istanbul soll Aydin in den Fokus gerückt sein.

In der laufenden Saison kam Eyüp Aydin bisher nur beim FC Bayern II in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. Ein Bundesliga-Spiel hat der 18-Jährige noch nicht in seiner Vita stehen.

Aydin, der 2017 vom 1. FC Heidenheim nach München gewechselt war, besitzt noch einen Vertrag bis Sommer 2023, der eine beidseitige Option zur Verlängerung um ein Jahrbeinhalten soll. Aydin selbst soll aber laut "Sky" noch zögern, den Vertrag zu verlängern. Aktuell besitzt der Deutsch-Türke einen Marktwert von 800.000 Euro.

Bei Besiktas würde Aydin auf Coach Valérien Ismaël treffen, der von 2005 bis 2008 für den FC Bayern spielte.

Transfer-News des FC Bayern vom 18.08.2022

+++ Bayern an Fabian Rieder interessiert, doch der hat Zweifel +++

Bei ihrer Kaderplanung haben die Bayern-Verantwortlichen nun einen Blick in die Schweizer Super League geworfen. Objekt der Begierde: der 20-jährige Fabian Rieder vom BSC Young Boys Bern.

Wie die Schweizer "Blick Sport" berichtet, soll der deutsche Rekordmeister die Entwicklungen des Schweizer Mittelfeldmanns schon länger genau beobachten.

Doch selbst bei einem Interesse der Münchner wird es einen Wechsel von Rieder in diesem Sommer sehr wahrscheinlich nicht geben. Angesprochen darauf und einen möglichen Wechsel nach München äußerte sich der 20-Jährige sehr verhalten: "Ich glaube Bayern München ist eine Liga zu hoch für mich. Oder auch zwei."

Nach dieser Aussage können die Young Boys, bei denen Rieder noch einen Vertrag bis 2025 hat, davon ausgehen, dass der Mittelfeldspieler auf alle Fälle noch eine Saison in Bern bleiben wird.

Auch wenn Rieder den Bayern vorerst eine Abfuhr erteilt, abgeneigt scheint er einer Zukunft in der Bundesliga nicht zu sein. Spätestens nach Ablauf der aktuellen Saison könnten die Spekulationen um den 20-Jährigen wieder aufkeimen.

+++ Bericht: Zirkzee vor Anderlecht-Rückkehr +++

Nach Tanguy Nianzou bahnt sich der nächste Verkauf eines Reservisten an. Laut einem Bericht von "Het Laatste Nieuws" steht ein Wechsel von Joshua Zirkzee zum RSC Anderlecht wohl bevor. Demnach laufen derzeit offenbar die Verhandlungen zwischen den Belgiern und dem FC Bayern. Die Münchner sollen mehr als zehn Millionen Euro für den Angreifer fordern. Zirkzee spielte bereits in der vergangenen Saison auf Leihbasis für Anderlecht und erzielte 18 Treffer und 13 Vorlagen in 47 Partien.

+++ FC Bayern holt Talent Parkadze aus Georgien +++

Der FC Bayern München hat den georgischen Junioren-Nationalspieler Luka Parkadze verpflichtet. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister am Donnerstag mitteilte, kommt der offensive Mittelfeldspieler zur Saison 2023/24 von Dinamo Tiflis. Der 17-Jährige hat einen langfristigen Vertrag in München unterschrieben. Bis zu seinem Wechsel werde Parkadze weiter für den georgischen Traditionsverein auflaufen. Aktuell gehört er den Angaben zufolge regelmäßig zum Kader der Erstligamannschaft.

"Wir kennen Luka schon seit einiger Zeit und haben ihn immer wieder von unseren Scouts beobachten lassen. Zudem hat er im Probetraining hier am FC Bayern Campus einen glänzenden Eindruck hinterlassen", erklärte Münchens Nachwuchschef Jochen Sauer.

Transfer-News des FC Bayern vom 17.08.2022

+++ Tanguy Ninazou verlässt Bayern in Richtung Sevilla +++

Nun ist es offiziell: Tanguy Nianzou verlässt die Bayern und schließt sich dem FC Sevilla an. Das bestätigten die Münchner am Mittwochnachmittag. Wie hoch die Ablöse ist, verriet der Verein nicht – bestätigte aber Berichte über eine Rückhol-Option. 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

+++ Bericht: Wechsel von Tanguy Nianzou zu Sevilla fix! +++

Laut Sky Sport-Reporter Florian Plettenberg ist der Wechsel von Tanguy Nianzou vom FC Bayern zum FC Sevilla in trockenen Tüchern. Die Münchner sollen 16 Millionen Euro Ablöse plus mögliche vier Millionen Euro Bonuszahlungen für den Franzosen erhalten. Zudem soll sich der FCB ein Rückkaufsrecht für Nianzou gesichert haben. "Der Vertrag ist unterschrieben", twitterte Plettenberg am Mittwochnachmittag.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Keiner der beiden Vereine hat den Transfer bislang bestätigt.

+++ Wechsel von Konrad Laimer zum FC Bayern unwahrscheinlich +++

Konrad Laimer wird im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit nicht von Pokalsieger RB Leipzig zum deutschen Fußball-Meister Bayern München wechseln. "Die Tendenz ist sehr, sehr groß, dass er bei uns bleibt", sagte RB-Vorstandschef Oliver Mintzlaff in einem Talk der "Leipziger Volkszeitung". Man wolle die Leistungsträger halten. "Und Konny ist ein unfassbarer Leistungsträger. Deshalb will ihn ja der FC Bayern." Als perfekt wollte Mintzlaff den Verbleib des Mittelfeldspielers noch nicht vermelden, da das Transferfenster noch bis Anfang September offen ist.

Aktuell geht es dem Funktionär auch darum, Laimer im kommenden Jahr nicht ablösefrei abgeben zu müssen. Deshalb ist auch eine Verlängerung des 2023 auslaufenden Vertrags durchaus möglich. In dem Papier könnte dann eine vergleichsweise erschwingliche Klausel verankert werden, die dem österreichischen Nationalspieler einen Wechsel ermöglicht.

Diversen Berichten zufolge verlangt Leipzig für Laimer eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro. Der FC Bayern war bisher offenbar nicht bereit, diese Summe zu bieten. Im vergangenen Jahr hatten die Spieler Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer sowie Trainer Julian Nagelsmann und diverse Betreuer Leipzig in Richtung München verlassen.

Transfer-News des FC Bayern vom 16.08.2022

+++ Nächster Bundesligist fragt wegen Zirkzee an +++

Aufgrund der großen Konkurrenz in der Offensive steht Joshua Zirkzee beim FC Bayern zum Verkauf. Zuletzt soll der VfB Stuttgart Interesse gezeigt haben, auch Klubs aus der Premier League haben den jungen Niederländer wohl auf dem Zettel. Laut einem Bericht der "Bild" hat sich nun ein weiterer Bundesligist nach dem Stürmer erkundigt.

Demzufolge hat der FC Augsburg bei den Bayern wegen Zirkzee angefragt. Die Fuggerstädter sind weiter auf der Suche nach Verstärkung für die Offensive und würden den Niederländer gerne verpflichten. Ein Wechsel nach Augsburg gilt allerdings als unwahrscheinlich, da den Münchnern eine Ablöse zwischen 15 und 20 Millionen Euro vorschwebt. Sollte die zahlungskräftige Konkurrenz Abstand von einer Verpflichtung nehmen, wäre Augsburg laut "Bild" aber weiter interessiert.

+++ Medienbericht: Tanguy Nianzou steht kurz vor Wechsel zum FC Sevilla +++

Trennt sich der FC Bayern bald von Innenverteidiger Tanguy Nianzou? Der 20-jährige Franzose steht bei den Münchner seit 2020 auf dem Platz, sein Vertrag läuft noch bis 2024. Bald könnte er aber für FC Sevilla auflaufen.

Wie Sport-Journalist Fabrizio Romano berichtet, steht Tanguy Nianzou kurz vor einem Wechsel zu der spanischen Mannschaft. "Sevilla befindet sich in fortgeschrittenen Gesprächen, um Tanguy Nianzou als neuen Innenverteidiger zu verpflichten. Die Verhandlungen mit dem FC Bayern laufen, Sevilla hofft, den Deal noch diese Woche abzuschließen", schreibt der Transfer-Insider auf Twitter.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nianzou, der von Paris Saint-Germain zum FC Bayern wechselte, hat bislang nur 28 Spiele für die Münchner absolviert. Bei einem attraktiven Angebot des FC Sevilla steht einem Transfer wahrscheinlich nichts im Weg.

Transfer-News des FC Bayern vom 15.08.2022

+++ Bleibt Laimer diese Saison noch in Leipzig? +++

Hat Vorstandsboss Oliver Kahn am Rande des 2:0 der Bayern gegen Wolfsburg verraten, dass Konrad Laimer dieses Jahr möglicherweise nicht mehr nach München wechselt? "Was Transfers anbelangt, sind wir im Großen und Ganzen durch", sagte Kahn am Sonntag auf die Frage, ob Marcel Sabitzers Leistungssprung sich auf die Transferbemühungen um Laimer auswirkte. Über Sabitzer sagte er: "Marcel bringt im Moment solide Leistungen. Dazu kann man ihn nur beglückwünschen."

Trotz des Ausfalls von Leon Goretzka haben die Bayern mit dem sich langsam im Team etablierenden Sabitzer nun eine weitere verlässliche Option im Mittelfeld. Die Dringlichkeit, hier noch für Verstärkung zu sorgen, ist nicht mehr akut. Der Vertrag von Konrad Laimer in Leipzig läuft nach dieser Saison aus. Der 25-Jährige wäre im Anschluss ablösefrei zu haben. 

Transfer-News des FC Bayern vom 12.08.2022

+++ Keine Chance auf Einsätze: Leihe von Abwehr-Juwel vor Abbruch? +++

Mit Jamal Musiala und Bright Arrey-Mbi verpflichtete der FC Bayern im Sommer 2019 zwei Top-Talente aus der Jugendakademie des FC Chelsea. Während Musiala den Sprung zu den Profis längst geschafft hat, wartet Arrey-Mbi noch auf seinen Durchbruch.

Um seine Entwicklung voranzutreiben, wurde der Innenverteidiger im Januar für eineinhalb Jahre zum 1. FC Köln ausgeliehen. Dort kam der 19-Jährige in der Rückrunde aber nicht ein einziges Mal zum Einsatz, auch in dieser Saison hat er bei den Geißböcken keine Perspektive. Laut einem Bericht von "transfermarkt.de" könnte die Leihe nun vorzeitig abgebrochen werden.

Ein Verbleib in München ist demnach aber nicht geplant, vielmehr zeigen Klubs aus der zweiten deutschen und englischen Liga sowie der belgischen Jupiler Pro League und der französischen Ligue 1 Interesse. Der Vertrag von Arrey-Mbi, der in der vergangenen Saison in der Champions-League-Gruppenphase bei Atlético Madrid seinen ersten und bislang einzigen Profi-Einsatz für die Bayern absolvierte, läuft noch bis 2025.

Transfer-News des FC Bayern vom 11.08.2022

+++ Bericht: Stuttgart möchte Zirkzee holen +++

Im Sturm des FC Bayern wird sich nach dem ziemlich geräuschvollen Wechsel von Robert Lewandowski zum FC Barcelona wohl noch etwas tun – allerdings nicht auf Einkaufs-, sondern auf Abgabenseite.

Joshua Zirkzee würde die Münchner gern verlassen, um mehr Spielpraxis zu bekommen. Der 21-jährige Niederländer hat im Angriff keine Chance gegen Sadio Mané, Serge Gnabry und Co., auch Eric Maxim Choupo-Moting liegt im internen Ranking vor ihm. Daher plant Zirkzee seinen Abschied.

Laut "Sky" ist besonders der VfB Stuttgart an dem Youngster interessiert, es soll bereits ein Telefonat zwischen beiden Klubs gegeben haben. Zirkzee ist als Ersatz für den wechselwilligen Sasa Kalajdzic vorgesehen. Es heißt, der FC Bayern will 20 Millionen Euro Ablöse für Zirkzee kassieren – zu viel für die sparsamen Schwaben. Doch bei 15 Millionen Euro – inklusive Boni und einer Rückkaufoption für die Münchner – könnte man sich womöglich einig werden.

+++ Keine Freigabe: Pavard bleibt beim FC Bayern! +++

Zwei Pflichtspiele, zwei Tore: Ein Saison-Auftakt nach Maß für Bayerns Rechtsverteidiger Benjamin Pavard. Der Franzose überzeugte durch seine Leistungen zuletzt – die Bayern-Bosse wollen ihm deshalb keine Freigabe erteilen und behalten, das berichtet der "kicker".

Pavard galt zuletzt als einer der Verkaufskandidaten. Durch die Verpflichtung von Noussair Mazraoui hat Pavard seine Position als rechter Verteidiger nicht mehr sicher, mit dem Transfer von Matthijs de Ligt hat sich zudem die Konkurrenz in der Innenverteidigung stark verstärkt.

Pavard wurde unter anderem mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht. Auch der Spieler selbst soll über einen Wechsel nachgedacht haben, äußerte sich zuletzt eher ausweichend zu seiner Zukunft. Nun scheint vorerst wieder Klarheit zu herrschen.

Lesen Sie auch

Transfer-News des FC Bayern vom 10.08.2022

+++ Bayern "Spieler bringen": Zahavi macht Transfer-Andeutungen +++

Rund um den Abgang von Robert Lewandowski geriet dessen Berater Pini Zahavi zuletzt immer wieder mit den Verantwortlichen des FC Bayern aneinander. Nun versucht Zahavi die Wogen zu glätten.

"Ich hoffe, dass ich mit dem FC Bayern auch in Zukunft eine gute, freundschaftliche Beziehung haben kann", betonte Zahavi in der "Sport Bild". "Ich hoffe, dass ich ihnen Spieler bringen kann – und nicht nur Spieler vom Verein wegbringen werde."

Einer seiner prominentesten Schützlinge ist Christopher Nkunku von RB Leipzig. Obwohl der Offensivspieler erst kürzlich seinen Vertrag bei den Sachsen vorzeitig bis 2026 verlängert hat, ist er beim deutschen Rekordmeister laut "Bild"-Informationen wohl weiterhin ein Thema. Demnach wollen die Münchner offenbar zunächst abwarten, wie es beispielsweise mit Leroy Sané und Mathys Tel weitergeht.

Transfer-News des FC Bayern vom 09.08.2022

+++ Nächstes Top-Talent bei Bayern im Anflug? +++

Einem Bericht der "Bild" zufolge soll der FC Bayern weiter fleißig am Kader der Zukunft basteln. Nach Adam Anzou vom FC Barcelona soll der Rekordmeister vor einer Verpflichtung des 15-jährigen Mittelfeldspieler Javier Fernández von Atlético Madrid stehen. Der Deal sei noch nicht in trockenen Tüchern, weil Fernández, der auch in der spanischen U16-Nationalmannschaft spielt, noch keine 16 Jahre alt ist. Das ist das Alter, ab dem Spieler laut Statuten eine Spielerlaubnis bekommen können. Außerdem muss die Uefa bei Wechseln über Ländergrenzen hinweg ihr Einverständnis geben. Das Gremium kommt alle zwei Wochen zusammen. Ablöse soll das Top-Talent nicht kosten. Atlético bekomme laut dem Bericht eine Ausbildungsentschädigung. 

+++ Bericht: Sané bei Bayern nicht unverkäuflich +++

Seit mittlerweile zwei Jahren spielt Leroy Sané beim FC Bayern, seine Klasse konnte er dabei nicht immer durchgehend zeigen. Im Gegenteil: Über weite Strecken – unter anderem in der Rückrunde der vergangenen Saison – enttäuschte der Offensivmann mit seinen Leistungen.

Zuletzt kamen Gerüchte auf, dass Manchester United Interesse an einer Verpflichtung habe. Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic äußerte sich bereits zu den Spekulationen: "Davon habe ich nichts gehört", sagte er erst kürzlich bei "Sky90". "Leroy ist ein wichtiger Spieler für uns, daher gibt es da nichts zu erzählen."

Doch ist die Sache wirklich so klar? Wie Sky nun berichtet, soll Sané beim FC Bayern nicht gänzlich unverkäuflich sein. Demnach würde man sich ein Angebot im Bereich von 60 bis 70 Millionen Euro "zumindest anhören", wie es heißt. Abgeben wollen die Bosse Sané aber eigentlich nicht. Vielmehr erhoffen sie sich, dass in dieser Saison endlich die langersehnte Leistungsexplosion kommt.

Transfer-News des FC Bayern vom 08.08.2022

+++ Salihamidzic schließt Sané-Verkauf aus +++

Zuletzt gab es Gerüchte um eine mögliche Rückkehr von Leroy Sané in die Premier League. Laut dem "Mirror" soll Manchester United den Flügelspieler des FC Bayern auf dem Zettel haben (siehe Eintrag 07.08.2022). Nun hat sich Hasan Salihamidzic zu den aktuellen Spekulationen geäußert.

"Da ist gar nichts dran. Leroy ist ein wichtiger Spieler für uns, deswegen gibt dazu überhaupt nichts zu erzählen", sagte Bayerns Sportvorstand bei "Sky90". Auch Sané selbst soll nach Informationen der "Bild" keine Wechselabsichten haben, er fühle sich in München mit seiner Familie wohl. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister ist noch bis 2025 gültig. 

Transfer-News des FC Bayern vom 07.08.2022

+++ Manchester United hat angeblich wegen Leroy Sané angefragt +++

Gerücht von der Insel: Laut "Mirror" soll sich Manchester United beim FC Bayern erkundigt haben, ob ein Wechsel von Leroy Sané infrage käme. Red-Devils-Coach Erik ten Hag soll noch auf der Suche nach einem weiteren Stürmer sein, nachdem Ajax Amsterdam nicht bereit ist, ten Hags Wunschspieler Antony abzugeben. 

Sané, der beim FC Bayern seit einiger Zeit seiner Top-Form hinterherläuft, soll aber wohl kein Interesse an einer Rückkehr in die Premier League haben – schon gar nicht zum Lokalrivalen seines Ex-Klubs Manchester City. Vielmehr will der 26-Jährige in München unter Beweis stellen, dass mit ihm trotz der gestiegenen Konkurrenz im Bayern-Sturm durch Jamal Musiala und Sadio Mané weiterhin zu rechnen ist. 

Transfer-News des FC Bayern vom 05.08.2022

+++ Bericht: Premier-League-Klubs wollen Zirkzee +++

Joshua Zirkzee ist in diesem Sommer ein Verkaufskandidat beim FC Bayern. Nun verdichten sich die Zeichen, dass es den jungen Stürmer in die englische Premier League ziehen könnte.

Wie der britische "Evening Standard" berichtet, sollen der FC Bournemouth, der FC Southampton und der FC Fulham an einer Verpflichtung interessiert sein. Mit letzteren soll es sogar schon Verhandlungen geben.

Berichten zufolge wären die Bayern-Bosse wohl bereit, Zirkzee für eine Ablöse zwischen zehn und 15 Millionen Euro ziehen zu lassen. Der Vertrag des Niederländers läuft noch bis Sommer 2023. Durch die Verpflichtung von Frankreich-Juwel Mathys Tel dürften die möglichen Einsatzzeiten von Zirkzee in München weiter sinken. Gut möglich also, dass es noch im August zu einem Bayern-Abschied kommt.

Transfer-News des FC Bayern vom 04.08.2022

+++ Torwart-Juwel Schenk unterschreibt Profivertrag beim FC Bayern +++

Der FC Bayern hat Torwarttalent Johannes Schenk (19) mit einem Profivertrag ausgestattet. Wie der deutsche Fußball-Meister am Donnerstag mitteilte, läuft der Vertrag bis ins Jahr 2024. Hinter Manuel Neuer und Sven Ulreich ist Schenk die Nummer drei.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Johannes hat sich bei uns toll entwickelt, und wir sind überzeugt, dass er im Profibereich den nächsten Schritt machen wird. Er ist ein weiteres großes Talent aus unserer Nachwuchsförderung am FC Bayern Campus, von dem wir uns für die Zukunft viel versprechen. Johannes hat tolle Reflexe und eine große Reichweite – er bringt alles mit", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Schenk war 2017 vom 1. FC Nürnberg zu den U16-Junioren des deutschen Rekordmeisters gewechselt und kam in der vergangenen Saison für die zweite Mannschaft in neun Regionalligaspielen zum Einsatz. "Es ist eine große Ehre, beim FC Bayern einen Profivertrag unterschreiben zu dürfen. Als ich vor fünf Jahren hierhergekommen bin, war das in ganz weiter Ferne. Ich möchte jetzt viele Erfahrungen sammeln und mich immer weiter verbessern", sagte Schenk.

+++ Laimer-Verbleib in Leipzig wird wohl immer wahrscheinlicher +++

Kommt er oder kommt er (noch) nicht? Seit Wochen ist das Interesse des FC Bayern an Konrad Laimer von RB Leipzig bekannt, die Verhandlungen mit den Sachsen gestalten sich zäh. Grund ist die Ablöseforderung in Höhe von 30 Millionen Euro, von der die Leipziger nicht abrücken wollen.

Laut einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" wird ein Verbleib des Österreichers daher immer wahrscheinlicher. Demnach sehen sich die Bayern nach der Verpflichtung von Ryan Gravenberch und dem deutlichen Formanstieg von Marcel Sabitzer im Mittelfeld für diese Saison breit genug aufgestellt und sind bereit, auf eine ablösefreie Verpflichtung nach Vertrangsablauf im nächsten Sommer zu warten.

Leipzig sei derweil nach zahlreichen Verkäufen im Sommer nicht zwingend auf Einnahmen angewiesen und wolle zudem verhindern, nach Julian Nagelsmann, Dayot Upamecano und Sabitzer im vergangenen Jahr weiteres wichtiges Personal nach München ziehen zu lassen.

Transfer-News des FC Bayern vom 03.08.2022

+++ Drei Spieler könnten den FC Bayern noch verlassen +++

Der FC Bayern hat seine Transferaufgaben für diesen Sommer weitgehend erledigt. Wunschspieler Konrad Laimer von RB Leipzig könnte noch kommen, ansonsten wird sich beim Rekordmeister auf der Zugangsseite vermutlich nicht mehr allzu viel tun.

Auf der Abgangsseite hingegen schon. Laut einem Bericht der "Bild" sollen mit Joshua Zirkzee, Adrian Fein und Bouna Sarr noch drei Spieler den Klub verlassen. An Zirkzee (Vertrag bis 2023) soll unter anderem Ajax Amsterdam Interesse zeigen, die Bosse erhoffen sich für ihn wohl eine Ablöse in Höhe von zehn Millionen Euro. Fein (2023) spielte im Sommer bereits beim Los Angeles FC vor, kehrte nach seinem Probetraining während der US-Tour aber wieder zum Rekordmeister zurück. Bei Sarr (2024) gestaltet sich ein Verkauf aufgrund seines hohen Gehalts, das viele Interessenten abschreckt, wohl am schwierigsten.

Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer wurde zwischenzeitlich ebenfalls als Abgangskandidat gehandelt. Er selbst will sich jedoch unbedingt bei den Bayern durchsetzen und präsentierte sich in der Vorbereitung stark.

Transfer-News des FC Bayern vom 01.08.2022

+++ Bericht: Laimer offen für Verbleib bei RB Leipzig +++ 

Wechselt Konrad Laimer noch in diesem Sommer von RB Leipzig zum FC Bayern? Wie der "Kicker" berichtet, rückt ein Transfer des 25-Jährigen weiter in die Ferne. Der Grund: Die beiden Vereine liegen bei der Ablösesumme zu weit auseinander. Dem Bericht zufolge soll der Österreicher seinem Klub mitgeteilt haben, sich ein weiteres Jahr in Leipzig vorstellen zu können. 2023 läuft das Arbeitspapier von Laimer bei RB aus, dann könnte er ablösefrei an die Säbener Straße wechseln. 


Hinweis der Redaktion: Zum Zwecke der Übersichtlichkeit und besserer Ladezeiten unseres Transfer-Blogs haben wir alte Beiträge ab dieser Stelle gelöscht. Der letzte Eintrag stammt vom 01. August 2022.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 392  Kommentare – mitdiskutieren 1 – Artikel empfehlen
392 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.