Trainings-Trick mit Kampl: So will Nagelsmann die Bayern knacken

Leipzigs Trainer trifft nach der Länderspielpause auf den FC Bayern - und dessen Spielweise soll ein Leipziger im Training kopieren.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Treffen zum Spitzenspiel aufeinander: Julian Nagelsmann und Hansi Flick.
Treffen zum Spitzenspiel aufeinander: Julian Nagelsmann und Hansi Flick. © Matthias Balk/dpa

München - Leipzigs Allrounder Kevin Kampl bekommt trotz seiner Gelbsperre eine Sonderaufgabe für das Gipfeltreffen gegen den FC Bayern München - und damit soll im besten Fall der Sieg gegen den Spitzenreiter klappen.

"Er darf wegen der Pandemie vor dem Spiel nicht in die Kabine, weil er nicht im Kader ist. Aber im Abschlusstraining kann er beispielsweise helfen", sagte Cheftrainer Julian Nagelsmann im Interview der "Bild am Sonntag" und erklärte: "Er kann beim Spiel meiner A-Elf gegen die B-Elf versuchen, im B-Team den Plan der Bayern bestmöglich umzusetzen."

Leipzig will Bayern besiegen - mit Trainingstrick

Nagelsmann ist mit seinen Leipzigern erster Bayern-Verfolger. Bei einem Sieg könnte er auf einen Punkt an die Münchner heranrücken - es geht um alles oder nichts. "Ob es für uns das Spiel der Saison ist, kann man erst hinterher beantworten. Dazu gehört für mich auch eine gute Leistung. Wenn die stimmt und wir mit derselben Überzeugung auftreten wie im Hinspiel (3:3; d. Red.), dann kann es für uns ein Spiel der Saison werden", so Nagelsmann.

Lesen Sie auch

Besonders einer dürfte aber auf Seiten der Bayern etwas gegen eine Niederlage haben: Top-Stürmer Robert Lewandowski. Der Pole hat nach wie vor die Möglichkeit, den Uralt-Tor-Rekord von 40 Toren in einer Saison von Gerd Müller zu brechen.

Nagelsmann adelt Bayerns Lewandowski: "Außergewöhnlich"

"Was der Mann leistet, ist außergewöhnlich. Er hat sich in den letzten zwei, drei Jahren noch mal entwickelt. Ist weniger festgelegt aufs Sturmzentrum, deshalb noch weniger greifbar. Dazu trifft er mit links, mit rechts, mit dem Kopf, per Freistoß oder Fernschuss. Ganz aufhalten kann man ihn nur schwer", weiß Nagelsmann. Im Hinspiel freilich gelang das seiner Mannschaft - drei Tore fielen dennoch.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren