Supercup: Premiere für Videobeweis in Deutschland

FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer wird den Supercup zwischen Borussia Dortmund und Bayern München leiten und als erster Referee in Deutschland von einem Video-Assistenten unterstützt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
So wird er aussehen, der Arbeitsplatz des Video-Schiedsrichters.
imago/ActionPictures So wird er aussehen, der Arbeitsplatz des Video-Schiedsrichters.

Frankfurt/Main -  Zum ersten Mal wird im deutschen Fußball am Samstag (20.30 Uhr/ZDF und Eurosport) im Signal-Iduna-Park in Dortmund der Videobeweis eingesetzt. Schiedsrichter Felix Zwayer wird die Partie leiten. Ab dem ersten Spieltag der Bundesligasaison 2017/2018 wird das technische Hilfsmittel bei allen Partien angewendet.

"Es ist schon etwas Besonderes, erstmals in Deutschland eine offizielle Partie leiten zu dürfen, bei der der Video-Assistent zum Einsatz kommt", erklärte Zwayer. Der DFB habe die Referees seit mehr als einem Jahr intensiv in diesem Bereich geschult. "Ich fühle mich gut vorbereitet, und sehe den Video-Assistenten als eine weitere Unterstützung, die mich vor klaren Fehlentscheidungen schützt", sagte Zwayer.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren