Startelf gegen Frankfurt: Das sind die vier Youngsters - Lars Lukas Mai, Meritan Shabani, Franck Evina, und Niklas Dorsch im Portrait

Jugend forscht beim FC Bayern. Beim Heimspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) starten gleich vier Youngsters. Das müssen sie über Lars Lukas Ma
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nummer 33: Lars Lukas Mai (Innenverteidigung)
Rauchensteiner/Augenklick 3 Nummer 33: Lars Lukas Mai (Innenverteidigung)
Niklas Dorsch könnte den FC Bayern im kommenden Sommer ablösefrei verlassen.
3 Niklas Dorsch könnte den FC Bayern im kommenden Sommer ablösefrei verlassen.
Meritan Shabani wird gegen Eintracht Frankfurt erstmals im Profi-Kader des FC Bayern stehen.
3 Meritan Shabani wird gegen Eintracht Frankfurt erstmals im Profi-Kader des FC Bayern stehen.

Jugend forscht beim FC Bayern. Beim Heimspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr) starten gleich vier Youngsters. Das müssen sie über Lars Lukas Mai, Niklas Dorsch, Meritan Shabani und Franck Evina wissen.

München - Franck Evina, Lars Lukas Mai, Niklas Dorsch und Meritan Shabani - mit diesen vier Youngstern spielt der FC Bayern an diesem Samstagnachmittag gegen Eintracht Frankfurt (hier geht's zum Liveticker) und den künftigen Trainer Niko Kovac. Coach Jupp Heynckes schont reihenweise Stars. Doch wer sind die bis dato eher unbekannten Spieler. 

Hier ein Überblick über die vier Spieler 

Das ist Younsgter Lars Lukas Mai

Nummer 33: Lars Lukas Mai (Innenverteidigung)
Nummer 33: Lars Lukas Mai (Innenverteidigung) © Rauchensteiner/Augenklick

Es läuft für Lars Lukas Mai. Am Freitag haben die Münchner Nachwuchsspieler Lars Lukas Mai mit einem Profivertrag bis zum 30. Juni 2021 ausgestattet. Gegen Frankfurt ist er bereits das zweite Mal in Folge in der Startelf der Profis.

Der Innenverteidiger wechselte 2014 von Dynamo Dresden an die Isar und mauserte sich sofort zum Stammspieler und Leistungsträger. 2017 und 2018 wurde er vom DFB mit der Fritz-Walter-Medaille in Bronze zum drittbesten Spieler seiner Altersklasse ausgezeichnet, im Vorjahr feierte er mit der U17 des Rekordmeisters die Deutsche Meisterschaft.

Seit der aktuellen Saison läuft der 18-Jährige für die U19-Mannschaft der Münchner auf und führt sie als Kapitän auf's Feld. Auch in den verschiedenen Altersklassen der Nationalmannschaft zählte Mai stets zu den Stammspielern.

Das ist Youngster Niklas Dorsch

Niklas Dorsch könnte den FC Bayern im kommenden Sommer ablösefrei verlassen.
Niklas Dorsch könnte den FC Bayern im kommenden Sommer ablösefrei verlassen.

Der hochtalentierte Niklas Dorsch ist mittlerweile 20 Jahre alt und führt die Bayern-Amateure als Kapitän an. In dieser Saison kommt er in der Regionalliga Bayern auf 30 Einsätze und fünf Tore. Dorsch, der Arturo Vidal selbst als großes Vorbild bezeichnet, wird gegen Frankfurt just auf dessen Position spielen. Der defensive Ballverteiler ist seit 2013 bei den Bayern und durchlief dort sämtliche Jugendmannschaften. Auch für diverse deutsche Jugendmannschaften durfte Dorsch sein Können zeigen. 2015 unterschrieb der aus Baiersdorf bei Altenkunstadt stammende Oberfranke schließlich einen Profivertrag bei Bayern. Im gleichen Jahr wurde er vom DFB als Zweitbester Spieler seines Jahrgangs, hinter dem Dortmunder Felix Passlack, mit der silbernen Fritz-Walter-Medaille ausgezeichnet

Doch der große Durchbruch blieb Dorsch beim FC Bayern seitdem verwehrt und es sieht so aus als würde er den Rekordmeister im Sommer ablösefrei verlassen. Verschiedene Verletzungen warfen Dorsch zurück, er schaffte es trotz Profivertrag noch nicht bei den Profis. Zwar war er diese Saison in der Bundesliga (gegen Borussia Mönchengladbach), als auch in der Champions League (gegen Anderlecht) bereits im Kader, doch Dorsch wartet weiter auf seine erste Spielminute im Profifußball. Gegen Frankfurt ist es endlich soweit.

Das ist Youngster Meritan Shabani

Meritan Shabani wird gegen Eintracht Frankfurt erstmals im Profi-Kader des FC Bayern stehen.
Meritan Shabani wird gegen Eintracht Frankfurt erstmals im Profi-Kader des FC Bayern stehen.

Shabani dürfte wohl nur den eingefleischtesten Bayern-Fans ein Begriff sein – dabei ist der 19-Jährige ein absolutes Urgestein bei den Münchnern: Seit zwölf Jahren schnürt der offensive Mittelfeldspieler schon die Schuhe für die Roten. 2006 wechselte der damals Siebenjährige vom 1. FC Phönix Schleißheim an die Säbener Straße und durchlief seitdem diverse Jugendmannschaften beim Rekordmeister.

Bayern-Youngster Meritan Shabani hat eine steile Karriere hinter sich Vor allem in den vergangenen Jahren nahm die Karriere des Deutsch-Kosovaren rasant an Fahrt auf. 2015 schaffte er direkt den Sprung aus der U16 in die U19 des Rekordmeisters, zwei Jahre später feierte er an der Seite von Lars Lukas Mai die A-Jugend-Meisterschaft. Vor allem in der laufenden Spielzeit zählt er dort zu den Leistungsträgern. Acht Treffer und fünf Vorlagen verbuchte der Mittelfeldspieler in 18 Partien, auch in der UEFA Youth League kam er sechsmal zum Einsatz.

Das ist Youngster Franck Evina 

Evina ist die größte Überraschung in der heutigen Startaufstellung und der jüngste Spieler auf dem Platz. Der Angreifer kam als Sechsjähriger aus Kamerun nach Deutschland. In Neuperlach lernte er das Fußballspielen, dann holten ihn die Bayern. In der vergangenen Saison wurde er mit der U17 Meister, traf in 25 Spielen 21 Mal. Er ist auf der linken Außenbahn zuhause.

Seit der Rückrunde spielt der erst 17 Jahre alte Stürmer für die Bayern-Reserve. Die Regionalliga-Bilanz lässt sich sehen: 15 Spiele: Zwei Tore, fünf Vorlagen.

Lesen Sie hier: Lustloser Lewandowski soll Teamkollegen verärgern

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren