Spiegeleier und Speck in der Kabine: Jena löst Feueralarm aus

Kurioser Zwischenfall bei Fußball-Regionalligist Carl Zeiss Jena: Vor dem Duell in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Bayern München am Freitag (20.45 Uhr/Sky) rückte die Polizei bei den Thüringern an.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kurioser Feuerwehreinsatz bei Carl Zeiss Jena.
dpa/AZ Kurioser Feuerwehreinsatz bei Carl Zeiss Jena.

Jena - Wie die Bild-Zeitung berichtet, ging um 13.00 Uhr am Mittwoch plötzlich die Brandmeldeanlage im Stadion an. Die Feuerwehr war mit sechs Einsatzfahrzeugen vor Ort.

Lesen Sie hier: Ancelotti: Rückkehr an den Ort der historischen Pleite

Grund für den Alarm: Die Mannschaft hatte sich nach dem Vormittagstraining Spiegeleier und Speck in der Kabine gebraten und damit den Rauchmelder ausgelöst. Das unbekümmerte Verhalten der Spieler wird dem Verein teuer zu stehen kommen. Allein die Anfahrt soll bis zu 3000 Euro kosten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren