Spanien siegt mit Martínez und Thiago in Ecuador

Die spanischen Bayern-Stars hatten die weiteste Reise aller Nationalspieler am Testspiel-Mittwoch. Mit Jetlag am Samstag in Frankfurt?
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Edison Mendez (Ecuador/r.) im Duell mit Bayern-Star Javi Martínez während des Freundschaftsspiels in Guayaquil. Foto: dpa
dpa Edison Mendez (Ecuador/r.) im Duell mit Bayern-Star Javi Martínez während des Freundschaftsspiels in Guayaquil. Foto: dpa

Guayaquil - Welt- und Europameister Spanien
hat auch mit einem Rumpfteam ein Fußball-Länderspiel in Guayaquil gegen
Gastgeber Ecuador mit 2:0 (1:0) gewonnen. Die Treffer für die Gäste erzielten
Alvaro Negredo (25.) und Santi Cazorla (63.), Mannschaftskollege der
deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker beim FC Arsenal.

    Spaniens Trainer Vicente del Bosque setzte gegen die Südamerikaner, die
als Dritter der Qualifikation beste Chancen auf die WM-Teilnahme im kommenden
Jahr in Brasilien haben, Javi Martínez vom Triple-Gewinner FC Bayern von
Beginn an ein, zur Halbzeit brachte er auch Bayern-Neuzugang Thiago.

    Del Bosque verzichtete hingegen auf die beiden Angreifer Roberto Soldado
(Tottenham Hotspur) und Fernando Torres (FC Chelsea). Zudem fehlten wie
erwartet der im folgenden WM-Qualifikationsspiel in Finnland gesperrte Gerard
Piqué, dessen Barca-Kollegen Sergio Busquets (verletzt), Xavi und Pedro
(werden geschont) sowie die verletzten Xabi Alonso (Real Madrid) und Juan
Mata (FC Chelsea). Im Kader standen neben Thiago vier weitere
U21-Europameister, darunter Real Madrids Neuzugang Isco.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren