So schwärmen die Bayern-Bosse Rummenigge und Salihamidzuic von Triple Trainer Jupp Heynckes - Comeback-Trainer krempelt den Rekordmeister um

Früheres Training, längere Einheiten. Jupp Heynckes macht die Bayern schon in der ersten Woche rund. Entsprechend begeistert ist Sportdirektor Hasan "Brazzo" Salihamidzic.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jupp Heynckes bei seiner offiziellen Vorstellung.
imago/deFodi Jupp Heynckes bei seiner offiziellen Vorstellung.

München - Hasan Salihamidzic zeigen sich vor dem ersten Pflichtspiel unter Rückkehrer Jupp Heynckes gegen den SC Freiburg am Samstag (15:30 Uhr/Sky und im AZ-Liveticker) vom Triple-Trainer begeistert.

Früher Trainingsstart, längere Einheiten

Statt um 11 Uhr fangen die Bayern neuerdings schon um zehn Uhr mit dem Trainig an, und auch die Intensität, sowie die Trainingslänge (90 Minuten statt 60 Minuten) hat sich - im Vergleich unter Vorgänger Carlo Ancelotti - deutlich gesteigert.

Sportdirektor Salihamidzic in der BILD-Zeitung: "Da war in den ersten Tagen der Zug drin, den wir brauchen, um erfolgreich zu sein." Es sei gut, dass Heynckes eine klare Linie habe, meinte Salihamdzic.

Vor allem der Umgang des 72-Jährigen mit der Mannschaft imponiert dem ehemaligen Profi: "Er ist bestimmend. Er fordert Disziplin ein, ist selbst diszipliniert. Er hat ein sehr gutes Gespür für die Spieler, eine sehr gute Menschenkenntnis", schwärmte Salihamidzic, der noch ein besonderes Lob für den neuen Coach hatte: "Wir tauschen uns viel aus. Mit Jupp macht es Spaß!"

Lesen Sie hier: Mentor Ancelotti ist weg - Geht jetzt auch James?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren