Schock beim FC Bayern: Hansi Flick bestätigt schwere Muskelverletzung von Corentin Tolisso

Schock für den FC Bayern: Corentin Tolisso hat sich am Donnerstag im Training verletzt und fällt nun monatelang aus! Der Franzose wurde bereits operiert.
von  AZ
Corentin Tolisso fällt für mehrere Monate aus. (Archivbild)
Corentin Tolisso fällt für mehrere Monate aus. (Archivbild) © Tom Weller/dpa

München - Die Personalsorgen beim FC Bayern werden noch schlimmer – und wie! Bereits am Freitagsvormittag hatte die "Bild" berichtet, dass Corentin Tolisso für mehrere Monate ausfallen wird. Der Franzose verletzte sich im Training am Donnerstag, zog sich einen Muskelsehnenriss zu. 

Tolisso verletzte sich im Training

Nun hat Bayern-Coach Hansi Flick die schwere Verletzung des Franzosen bestätigt: "Ich habe heute morgen mit ihm telefoniert. Er wurde heute bereits operiert. Es ist eine schwere Verletzung an der Vorderseite des linken Oberschenkels, ein Sehnenriss. Es tut mir sehr leid, er hatte große Schmerzen", sagte der Bayern-Coach auf der Pressekonferenz am Freitag vor dem Bundesliga-Spitzenspiel gegen Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr, Sky und im AZ-Liveticker). 

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Tolisso fällt mindestens drei Monate aus

"Er hat gerade gezeigt, welche Qualitäten er hat. Ich bin von ihm mehr als überzeugt. Coco braucht Rhythmus und den hätte er jetzt bekommen. Ich hoffe, dass alles gut verlaufen ist und dann werden wir ihn unterstützen. Es hatte sich nichts angedeutet, er hatte vorher keine Probleme." Flick rechnet mit einem Ausfall von mindestens drei Monaten.

Tolisso reiht sich damit in die Ausfall-Liste der Bayern ein: Coronabedingt stehen derzeit sowohl Thomas Müller als auch Benjamin Pavard nicht zur Verfügung. Auch Serge Gnabry ist nach seinem Muskelfaserriss noch nicht fit. Zudem fallen derzeit Ersatztorwart Alexander Nübel (Syndesmosebandanriss) und Douglas Costa (Haarriss im Fuß) aus.

Wirkt sich die Verletzung auf Bayerns Transferpläne aus?

Die schwere Verletzung von Weltmeister Tolisso könnte sich nun auch auf die Transferpläne der Bayern auswirken. Weil der Vertrag des Franzosen 2022 ausläuft und in München nicht nachhaltig überzeugen konnte, gilt er als Verkaufskandidat im kommenden Sommer.

"Tolisso hat im Sommer noch ein Jahr Vertrag. Entweder verlängern wir den Vertrag oder müssen eine Lösung finden", sagte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge zuletzt bei "Sport1". Einiges deutet auf eine Trennung hin, doch möglicherweise nehmen Interessenten wegen der Verletzung jetzt Abstand von einer Verpflichtung.