Sané drückt Schalke die Daumen: "Muss wieder aufwärts gehen"

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
2  Kommentare  0 Teilen
Der damalige Schalker Leroy Sane bedankt sich nach einem Spiel bei den Fans.
Der damalige Schalker Leroy Sane bedankt sich nach einem Spiel bei den Fans. © Guido Kirchner/dpa/Archivbild

München (dpa) - Bayern-Star Leroy Sané hat für seinen Ex-Club FC Schalke 04 immer noch ein Herz. "Mindestens immer im Live-Ticker" verfolge er die Spiele der Gelsenkirchener auch nach dem Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga, versicherte der Nationalspieler seinen Fans via Twitter. Dort beantwortete Sané vor dem siebten Spieltag der Bundesliga ausgewählte Fragen von Nutzern des Kurznachrichtendiensts. Den Schalkern drücke er "definitiv die Daumen", schrieb Sané. "Der Wiederaufstieg wird sehr, sehr schwer, aber es ist auf jeden Fall machbar", urteilte der 25-Jährige.

Der gebürtige Essener spielte von 2005 bis 2008 und von 2011 bis 2016 für die Schalker, ehe er zu Manchester City wechselte. In Gelsenkirchen machte er auch seinen Schulabschluss. "Es muss wieder aufwärts gehen - für die Fans, für die Stadt", schrieb Sané. Seit dem Vorjahr steht der Offensivspieler in Diensten des FC Bayern München und erlebte dort zuletzt unter dem neuen Trainer Julian Nagelsmann ein Formhoch. Am Sonntag (17.30 Uhr/DAZN) empfängt der deutsche Rekordmeister die Frankfurter Eintracht in der Bundesliga.

© dpa-infocom, dpa:211002-99-451469/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 2  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
2 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.