Robben über strittige Szene: "Ein klares Foul"

Die Bayern setzen sich gegen zehn Bochumer im DFB-Pokalviertelfinale durch. 3:0 heißt es am Ende einer Partie, in der die Bochumer tapfer mithalten konnten. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel!
| az, dpa, SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Während des Spiels im Dialog: Bayerns Arjen Robben und der Bochumer Torhüter Manuel Riemann.
dpa Während des Spiels im Dialog: Bayerns Arjen Robben und der Bochumer Torhüter Manuel Riemann.

Bochum - Die Bayern stehen im DFB-Pokalhalbfinale. Doch auf dem Weg dahin stellte der VfL Bochum eine ernstzunehmende Hürde dar - jedenfalls, bis der Zweitligist eine Rote Karte hinnehmen muss. Das sorgte für Gesprächsstoff. Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel!

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Ich habe die Szene vor dem Elfmeter nicht richtig gesehen. Auf jeden Fall ist die Regel (Doppelbestrafung, d. Red.) lächerlich. Die FIFA muss diese Regel ändern. Kompliment an Bochum. Erst nach dem Elfmeter und der Roten Karte wurde es einfacher für uns, aber bis zum 2:0 war nichts entschieden. Ich schlafe gut heute."

Gertjan Verbeek (Trainer VfL Bochum) ...

... zum Spiel: "In der ersten Halbzeit haben wir ein gutes Spiel gemacht. Wir haben Mut gezeigt, hart gearbeitet und hätten in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, mit einer guten Organisation lange im Spiel zu bleiben. Das haben wir gut gemacht, ich muss den Jungs ein Kompliment machen."

... zur Elfmetersituation und der Roten Karte: "Das ist für mich eine Schwalbe. Vielleicht war ein bisschen Kontakt da, aber Robben sucht das Bein. Er ist ein Holländer, aber wir kennen das von Robben. Es ist sicher keine Rote Karte, hör mal auf. Es ist ein Kontakt da, aber es ist kein Foul. Fußball ist noch immer ein Kontaktsport. Er lässt sich fallen, das ist eine Schwalbe und Freistoß für die andere Seite."

... zu seiner Zukunft beim VfL Bochum: "Wir reden darüber. Wenn wir darüber reden, dann ist es kein absolutes Nein. Aber es ist auch kein absolutes Ja."

Arjen Robben (Bayern München): "Es war erwartet schwer gegen eine sehr gute Mannschaft. Kompliment. Ich könnte mir vorstellen, dass sie vielleicht in die Bundesliga aufsteigen. Für mich war es ein Elfmeter und eine Rote Karte. Ich verstehe die Enttäuschung bei den Spielern und dem Trainer, aber das sind die Regeln. Darüber gibt es keine Diskussion. Ich fühle mich gut und will fit bleiben. Alles andere kommt von alleine."

Robert Lewandowski (Bayern München): "Im Pokal ist es immer gefährlich, solange es 0:0 steht. Die zweite Halbzeit haben wir kontrolliert. Es war nicht leicht auf dem Platz. Wir sind aber zufrieden, wir stehen im Halbfinale. Bochum hat sehr gut gespielt und es war nicht leicht."

Manuel Riemann (Torwart VfL Bochum): "Bis zum Platzverweis haben wir das Spiel relativ gut von unserem Tor weggehalten. Wir haben es gut gemacht und sind immer wieder zu Chancen gekommen. Mir geht das auf die Eier. Der Robben liegt 90 Minuten nur am Boden. Das hat der Junge gar nicht nötig, der ist Weltklasse und braucht das nicht machen. Wir müssen das jetzt aus dem Kopf und aus dem Körper kriegen. Am Montag müssen wir uns dann in Nürnberg für die heutige Leistung belohnen."

Herbert Grönemeyer (Sänger und Musikproduzent) in der Halbzeitpause: "Ich dachte, dass es eine Schwalbe von Robben war. Jetzt, wo ich es sehe, muss ich sagen, dass es ein klarer Elfmeter war. Aber die Rote Karte ist natürlich hart. Nichtsdestotrotz, die Bochumer spielen klasse und mutig nach vorne. Ich wollte immer Fußballer oder Gebrauchtwagenhändler werden, ich liebe Fußball."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren