Robben über Neuer: "Ein Torwart aus einer anderen Welt"

Arjen Robben hat für die Auszeichnung zum Weltfußballer einen klaren Favoriten. Dass er selbst nicht nominiert wurde, kann der Flügelflitzer des FC Bayern verschmerzen. Nur ein Landsmann poltert gegen die Auswahl.
| az / sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Arjen Robben (r.) und Manuel Neuer spielen seit 2011 gemeinsam beim FC Bayern.
dpa Arjen Robben (r.) und Manuel Neuer spielen seit 2011 gemeinsam beim FC Bayern.

München - Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Manuel Neuer - das sind die drei Kandidaten für die Wahl zum Weltfußballer des Jahres. Doch ein Name fehlt: Arjen Robben.

Der Niederländer hatte bereits bei der Wahl zu Europas Fußballer den Kürzeren gegen Cristiano Ronaldo gezogen, nun wurde er nicht einmal nominiert. Trotz der Erfolge mit dem FC Bayern, trotz der großartigen WM in Brasilien, die er für die Elftal gespielt hatte. Robben nimmt die Missachtung allerdings gelassen hin. Er sei "überhaupt nicht" traurig, dass er nicht zu den Kandidaten gehöre, "obwohl es sicher schön gewesen wäre". Er sei aber "auch so ein glücklicher Mensch", sagte er im "kicker".

Ballon d'Or: Trapattoni hofft auf Manuel Neuer

Einen Favoriten auf den Ballon d'Or hat Robben ausgemacht: Seinen Teamkollegen Manuel Neuer. "Ich freue mich vor allem für Manu, ich hoffe, dass er gewinnt. Er hat es verdient. Er ist Weltmeister, hat eine überragende Saison gespielt. Er ist ein Torwart aus einer anderen Welt", sagte der Vizeweltmeister von 2010 bei "Sport1".

Robbens Landsmann Huub Stevens, Trainer des VfB Stuttgart übte scharfe Kritik an der FIFA-Wahl zum Weltfußballer. "Ich finde es unglaublich, dass Arjen Robben nicht dabei ist", sagte der Niederländer in der "Bild". "Bei allem Repekt, Messi ist ein super Spieler, aber wenn ich sehe, was Robben im letzten Jahr und bei der WM geleistet hat, gehört er dazu", sagte Stevens.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren