Ribéry ist zurück in München

Franck Ribéry hat nach dem neuen heftigen Wirbel um seine Rotlicht-Affäre in Frankreich als erster WM-Teilnehmer des FC Bayern München neben Martin Demichelis wieder die Trainingsarbeit beim deutschen Fußball-Meister aufgenommen.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am 21. September bestritt Franck Ribery sein letztes Bundesligaspiel für den FC Bayern.
dpa Am 21. September bestritt Franck Ribery sein letztes Bundesligaspiel für den FC Bayern.

MÜNCHEN - Franck Ribéry hat nach dem neuen heftigen Wirbel um seine Rotlicht-Affäre in Frankreich als erster WM-Teilnehmer des FC Bayern München neben Martin Demichelis wieder die Trainingsarbeit beim deutschen Fußball-Meister aufgenommen.

Am Sonntag stand der Mittelfeldspieler nach seiner Rückkehr aus dem Urlaub erstmals wieder in München mit seinen Teamkollegen auf dem Trainingsplatz. Der 27-Jährige muss aber nach seinen Leisten-Operationen im Anschluss an den Vorrunden-K.o. mit Frankreich bei der WM-Endrunde in Südafrika ein Aufbautraining absolvieren.

Die Bayern hoffen, dass Ribéry bis zum Bundesligastart am 20. August gegen den VfL Wolfsburg fit wird. "Er hat das schlimmste Jahr seiner Karriere hinter sich", sagte Sportdirektor Christian Nerlinger der "Bild am Sonntag".

Am Samstag waren die Bayern nach einem abschließenden 5:1-Sieg in einem Testspiel gegen eine Lokalauswahl des Trentino aus dem Trainingslagers in Italien nach München zurückgekehrt. Die acht deutschen und die drei holländischen WM-Teilnehmer des deutschen Rekordmeisters haben noch eine weitere Woche Urlaub. (dpa)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren