Rangnick: Mario Götze Thema bei RB Leipzig

Mit den Brause-Millionen von Red Bull im Rücken muss der (Noch-) Zweitligist RB Leipzig vor den großen Namen nicht zurückschrecken. Jetzt brachte Trainer Ralf Rangnick sogar Bayern-Star Mario Götze ins Spiel.
| Michael Burner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei Aufstieg Götze: Ralf Rangnick (l.) kokettiert mit einem Wechsel des Bayern-Stars nach Leipzig.
dpa Bei Aufstieg Götze: Ralf Rangnick (l.) kokettiert mit einem Wechsel des Bayern-Stars nach Leipzig.

Mit den Brause-Millionen von Red Bull im Rücken muss der (Noch-) Zweitligist RB Leipzig vor den großen Namen nicht zurückschrecken. Jetzt brachte Trainer Ralf Rangnick sogar Bayern-Star Mario Götze als möglichen Transfer ins Spiel.

München - Für 37 Millionen Euro Ablöse wechselte Mario Götze 2013 von Borussia Dortmund zum FC Bayern. Sein aktueller Marktwert: 45 Millionen Euro. Eine Summe, die der von Red Bull gesponserte Zweitligaclub RB Leipzig wohl auf den Tisch legen könnte – und offenbar auch in Erwägung zieht, das zu tun.

In einem Interview mit der Bild-Zeitung sprach Leipzig-Trainer und -Sportdirektor Ralf Rangnick über die Philosophie und die Transferpolitik des Red-Bull-Clubs. Der Verein verpflichte generell nur Spieler zwischen 18 und 23 Jahren, Marvin Comper (30) sei eine Ausnahme gewesen, da dieser die Spielphilosophie bereits aus seiner Zeit bei der TSG Hoffenheim kenne, so Rangnick.

Lesen Sie hier: Rummenigge öffnet Götze Tür zum Wechsel

Angesprochen auf einem möglichen Transfer des 23-jährigen Mario Götze, zeigte sich der Leipzig-Coach nicht gerade abgeneigt: "Ja, wenn wir schon in der Bundesliga wären, würde ich mich ernsthaft mit ihm beschäftigen. Ich schätze den Spieler sehr." Bei einem möglichen Wechsel können man jedoch nicht das komplette Gehaltsgefüge des Vereins sprengen.

Götze nächste Saison also bei RB Leipzig?

Dass der Bayern-Star mit seiner Joker-Rolle unter Pep Guardiola nicht zufrieden ist, ist kein Geheimnis mehr. Sportvorstand Matthias Sammer forderte von Götze, Der Spieler selbst sagte kürzlich, man müsse schauen, was nächste Saison kommt. In den internationalen Medien wird der Offensivspieler fast täglich mit einem neuen Verein in Verbindung gebracht. Zuletzt berichtete die "Sunday Times" über ein ernsthaftes Interesse von Manchester City an einer Verpflichtung Götzes.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren