Pranjic mit Kontakten zum HSV

Der Kroate spielt unter Trainer Heynckes nur als Nothelfer eine Rolle, würde die Bayern gerne in der Winterpause vorzeitig verlassen. Der Hamburger SV ist wohl interessiert
| ps
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Wurde 2009 von Louis van Gaal verpflichtet: Danijel Pranjic.
Perenyi/Augenklick Wurde 2009 von Louis van Gaal verpflichtet: Danijel Pranjic.

Der Kroate spielt unter Trainer Heynckes nur als Nothelfer eine Rolle, würde die Bayern gerne in der Winterpause vorzeitig verlassen. Der Hamburger SV ist wohl interessiert

München - Ivica Olic hat sich mit seinem Schicksal abgefunden: Nach dem 2:1 des FC Bayern am Sonntagabend beim VfB Stuttgart meinte der 32-Jährige: "Es ist nun definitiv entschieden: Ich bleibe bis zum Sommer beim FC Bayern." Trainer Jupp Heynckes hatte am Freitag die Spekulationen um ein möglichen Abgang von Olic beendet. „Ich lasse nicht zu, dass Olic geht“, sagte der Trainer: „Ich glaube, er findet wieder zurück zu alter Stärke. Ein Wechsel ist für mich kein Thema“.

Sein Landsmann Danijel Pranjic dagegen darf wohl im Januar wechseln. Wie der "Kicker" berichtet, soll der 30-Jährige dem Hamburger SV angeboten worden sein. Die Hanseaten sollen sehr interessiert daran sein, den Mittelfeldspieler zu verpflichten, möglicherweise sogar schon im Winter. Pranjics Vertrag läuft im Sommer aus, eine Verlängerung scheintz ausgeschlossen.

Der Linksfuß fürchtet um seine Teilnahme an der EM 2012, sollte er wie in der Hinrunde nur zwei Mal über 90 Minuten - in den sportlich wenig relevanten Partien im Pokal gegen Ingolstadt (6:0) und letzten Mittwoch in der Champions League bei Manchester City (0:2) - zum Einsatz kommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren