Pranjic kauft sich für Bayern frei

Der Kroate bezahlte 700 000 Euro selbst an Heerenveen, damit sein Wechsel nach München nicht platzt.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Will unbedingt beim FC Bayern spielen: Danijel Pranjic.
dpa Will unbedingt beim FC Bayern spielen: Danijel Pranjic.

Der Kroate bezahlte 700 000 Euro selbst an Heerenveen, damit sein Wechsel nach München nicht platzt.

Mit einer ungewöhnlichen Aktion hat der kroatische Nationalspieler Danijel Pranjic seinen Wechsel zum FC Bayern München ermöglicht. Da sich die Bayern mit dem niederländischen Erstligisten SC Heerenveen nicht über die Ablösesumme einigen konnten, griff Pranjic selbst tief in die Tasche und bezahlte die Differenz von 700 000 Euro. Seit Montag ist der Transfer perfekt.

„Bayern wollte sieben Millionen Euro für mich bezahlen, Heerenveen aber 7,7 Millionen haben“, verriet der 27-Jährigeder bei Bayern einen Dreijahres-Vertrag unterschrieb, dem niederländischen Fachblatt „Voetbal International“ und erklärte weiter: „Mir wurde telefonisch mitgeteilt, dass die unterschiedlichen Preisvorstellungen zwischen den Klubs immer noch ein Problem darstellen. Deshalb habe ich beschlossen, die Differenz aus eigener Tasche zu bezahlen. Ich konnte nicht mehr warten.“

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren