Ohne Poldi an den Rhein

Am Samstag trifft der FC Bayern im Spitzenspiel auf Bayer Leverkusen. Drei Spieler treten die Reise nicht an.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Am Samstag nicht einmal auf der Ersatzbank: Lukas Podolski bleibt gleich ganz in München.
ap Am Samstag nicht einmal auf der Ersatzbank: Lukas Podolski bleibt gleich ganz in München.

MÜNCHEN - Am Samstag trifft der FC Bayern im Spitzenspiel auf Bayer Leverkusen. Drei Spieler treten die Reise nicht an.

Lukas Podolski zog es in den letzten Wochen immer mehr weg vom FC Bayern, erstmals sagte er öffentlich, dass er den Verein verlassen will. Weil er zurück will zum 1. FC Köln. Jetzt hätte er die Gelegenheit gehabt, ganz nahe an der alten Heimat vorzuspielen, am rechten Rheinufer beim Kölner Erzrivalen. Zumindest hätte er hoffen können, vielleicht noch kurz von Trainer Jürgen Klinsmann eingewechselt zu werden. Doch aus der Reise nach Leverkusen wurde nichts, Podolski muss wegen Rückenproblemen in München bleiben. "Lukas hat Probleme mit der Bandscheibe", sagte Trainer Jürgen Klinsmann, "das strahlt ins Bein ab. Die Ärzte geben ihr Bestes."

Auch Mark van Bommel fuhr gestern nicht mit nach Leverkusen, ihn plagt die Grippe, Martin Demichelis fehlt wegen Wadenproblemen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren