Nöttingen steht kopf: „Bayern ist Schalke mal 20!“

Der Fünftligist fiebert der Pokal-Partie gegen den FCB entgegen: „Bei uns sind alle balla-balla“  
| az/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Spieler des FC Nöttingen haben vor dem Pokal-Kracher gegen Bayern eigens einen Anheiz-Song aufgenommen.
dpa Die Spieler des FC Nöttingen haben vor dem Pokal-Kracher gegen Bayern eigens einen Anheiz-Song aufgenommen.

Der Fünftligist fiebert der Pokal-Partie gegen den FCB entgegen: „Bei uns sind alle balla-balla“

Nöttingen - Der Abwehrsheriff von Nöttingen hat mit seiner blühenden Fantasie schon ganze Arbeit geleistet. Nur über das letztliche Erfolgsrezept im „Pokal-Jahrtausendspiel“ gegen den großen FC Bayern am Sonntag (16 Uhr/Sky) sind sie sich beim Fünftligisten FC Nöttingen noch nicht ganz einig.

Lesen Sie hier: Mario Götze: Alte Dame oder Kumpel Klopp?

Ein hausgemachter Videoclip unter dem Slogan „Abwehrsheriff“ zeigt ein zugemauertes Tor. Ein anderer ein zugeparktes Tor – und ein dritter ein Tor im XXS-Format. „Bei uns sind alle bekloppt, balla-balla, es gibt nichts Normales mehr“, sagte Nöttingens Vorstandsboss Dirk Steidl im SWR über die Kreativität im 2500-Einwohner-Dorf der Gemeinde Remchingen, das zwischen Pforzheim und Karlsruhe liegt.

Entwarnung für Joshua Kimmich: Diagnose Oberschenkelprellung

Kein Vergleich zu der Stimmung im vergangenen Jahr, als Nöttingen immerhin Schalke 04 (0:2) zur ersten Pokal-Runde empfing. „Das, was jetzt passiert, ist Schalke mal 20“, meinte Steidl.

Sogar ein eigener Twitter-Account (@FCNoettingen) wurde inzwischen eingerichtet. Der FC Bayern allerdings ist nicht unter den 19 Followern. Trotzdem steht alles kopf beim badischen Fußball-Zwerg, der jüngst aus der Regionalliga abgestiegen ist. Die Vorfreude auf das David-gegen-Goliath-Duell am Sonntag vor 30 000 Zuschauern im ausverkauften Karlsruher Wildpark lässt sich am besten mit reichlich überdrehtem Film-Material ausdrücken.

Alle News zum FC Bayern

Natürlich hat auch der Pfarrer mit Trikot und Schal vor der Kirche posiert, als der Anheizer-Song „Wie ein Feuer“ aufgenommen wurde. Bis Mittwochmittag war das Video knapp 25 000 Mal angeklickt worden – und am Ende geht der große Traum in Erfüllung: Nöttingen schlägt den Rekordmeister mit 3:0. In dem Song heißt es: „Eine Jahrtausend-Show für uns. Für die Bayern nur ein Pausenbrot – na und?“

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren