Nicht nur Robert Lewandowski: Auch Thomas Müller ist heiß auf Bestmarken beim FC Bayern

Mit seinem Treffer gegen Fürth liegt Thomas Müller nun auf Platz drei in der ewigen Torjägerliste des FC Bayern. Gegen Dynamo Kiew winkt ein weiterer Meilenstein.
von  AZ
Thomas Müller erzielte das 1:0 gegen Greuther Fürth.
Thomas Müller erzielte das 1:0 gegen Greuther Fürth. © picture alliance/dpa | Daniel Karmann

München – Robert Lewandowski ist der Torgarant und Rekordjäger beim FC Bayern!

Auch zuletzt purzelte wieder eine Bestmarke: Mit seinem Treffer beim 7:0 gegen den VfL Bochum erzielte der Pole sein 13. Heimspieltor in Serie und übertraf damit Gerd Müller und Jupp Heynckes, die jeweils 12 Mal in Folge im heimischen Stadion jubeln durften.

Thomas Müller auf Platz drei in Bayerns ewiger Torjägerliste

Doch neben Lewandowski sammelt ein weiterer Bayern-Profi fleißig Bestmarken. Denn in der ewigen Torjägerliste der Münchner hat Lewandowski seit Freitagabend einen neuen Verfolger: Teamkollege Thomas Müller erzielte beim  3:1-Sieg in Fürth seinen 218. Pflichtspieltreffer für die Bayern und zog damit am ehemaligen Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge auf Platz drei vorbei, der in seiner Karriere einen Treffer weniger erzielt hatte.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Lediglich Lewandowski (305) und Gerd Müller (523) liegen noch vor dem 31-jährigen Oberbayer, werden aber wohl für den gebürtigen Weilheimer unerreicht bleiben. Allerdings winkt dem deutschen Nationalspieler bereits ein weiterer Meilenstein.

Thomas Müller vor Meilenstein in der Champions League

Durch seinen Treffer am ersten Spieltag gegen Barcelona steht der Offensivspieler mittlerweile bei 49 Champions-League-Toren. Sollte er auch am Mittwochabend gegen im Heimspiel gegen Dynamo Kiew (21 Uhr, DAZN und im AZ-Liveticker) treffen würde er in der ewigen Rekordtorjägerliste der Königsklasse mit Thierry Henry auf Platz sieben gleichziehen.

Er wäre  damit der erste Deutsche Profi, der die 50-er Marke erreicht. Übrigens: Teamkollege Lewandowski liegt in diesem Ranking auf Platz drei mit 75 Toren, auch dies wohl eine zu große Hürde für Müller.