Nach irrer Siegesserie: Jetzt wollen die Bayern-Frauen den Titel

Nach zuletzt wettbewerbsübergreifend 25 Siegen in Folge wollen die Frauen des FC Bayern ganz oben angreifen - und das nicht nur auf nationalem Parkett.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Spielerinnen, links Carina Wenninger vom FC Bayern München, feiern ihren Sieg gegen Rosengard.
Die Spielerinnen, links Carina Wenninger vom FC Bayern München, feiern ihren Sieg gegen Rosengard. © Matthias Balk/dpa

München - Die Frauen des FC Bayern München haben den Meistertitel nun auch öffentlich als Saisonziel erklärt. Fünf Spieltage vor dem Ende des Spieljahres thronen die Münchnerinnen verlustpunktfrei an der Spitze der Bundesliga. "Jetzt ist der Zeitpunkt zu sagen, dass wir Meister werden wollen! Und auch international wollen wir ganz vorn dabei sein", sagte die Sportliche Leiterin der Bayern, Bianca Rech, im Interview des "kicker".

Die Bayern-Frauen haben in dieser Saison noch die Chance auf das Triple. In der Champions League stehen sie nach einem 3:0-Hinspielsieg gegen den schwedischen Meister FC Rosengard am Donnerstag (19.00 Uhr/Sport1) vor dem Einzug ins Halbfinale. Im DFB-Pokal kommt es in der Vorschlussrunde am Sonntag (14.00 Uhr/ARD) zum Aufeinandertreffen mit dem Dauerrivalen VfL Wolfsburg.

FCB-Coach Scheuer: Das Team ist weiter als erwartet

In dieser Spielzeit haben die Bayern-Frauen wettbewerbsübergreifend alle 25 Pflichtspiele gewonnen. "Schön wäre es, wenn wir diese Serie noch ausbauen könnten", sagte Trainer Jens Scheuer dem "kicker". Man sei bereits einen Schritt weiter als erwartet. Die Mannschaft arbeite sehr konzentriert, habe sich deutlich weiterentwickelt, betonte Rech.

Scheuer sieht auch das Zusammenrücken innerhalb der Mannschaft als Grund für den Erfolg. "Wir haben erkannt, dass mehr dazu gehört, als gute Spielerinnen zu haben. Wir haben schon in der Winterpause 2019/2020 festgestellt, dass wir an Stellschrauben drehen müssen, damit ein homogenes Team entstehen kann. Im Sommer haben wir das geschafft, wir kommunizieren offen miteinander", sagte der Trainer.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren