Nach Corona-Infektion: FC Bayern kann wegen Choupo-Moting aufatmen

Einen Monat musste der Rekordmeister auf den Angreifer wegen seiner Corona-Infektion verzichten. Jetzt meldet sich Choupo-Moting zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Kann nach seiner Corona-Infektion wieder trainieren: Eric Maxim Choupo-Moting. (Archivbild)
Kann nach seiner Corona-Infektion wieder trainieren: Eric Maxim Choupo-Moting. (Archivbild) © IMAGO / Passion2Press

München – Eric Maxim Choupo-Moting ist – wie Joshua Kimmich – mit einer Corona-Erkrankung länger beim FC Bayern München ausgefallen. Der Angreifer hatte nach seiner Covid-Infektion mit Lungenproblemen zu kämpfen. Nun geht's Choupo wieder besser. 

Lesen Sie auch

Der Kameruner ist zurück auf dem Trainingsplatz der Bayern. Bei Instagram postete der sichtlich glückliche Choupo-Moting ein Bild von sich im Einsatz. Wann der Lewandowski-Vertreter wieder spielen kann, ist bislang noch offen. 

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Der 32-Jährige war zuletzt im November bei der 1:2-Pleite in Augsburg für die Bayern am Ball. Wegen einer Corona-Infektion verpasste Choupo-Moting daraufhin fünf Spiele in der Liga. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare