Mit Reha-Training auf Zielgeraden: Süle-Comeback nähert sich

Für den am Kreuzband verletzten Nationalspieler Niklas Süle kommt die Rückkehr ins Teamtraining des FC Bayern immer näher.
von  AZ/SID
Ist auf dem Weg zurück: Niklas Süle.
Ist auf dem Weg zurück: Niklas Süle. © Lino Mirgeler/dpa

München - Der verletzte Nationalspieler Niklas Süle vom FC Bayern hat ein zeitnahes Comeback im Blick. "Ich befinde mich mit dem Reha-Training auf der Zielgeraden. Auch wenn es gerade eine schwierige Zeit ist, fühle ich mich gut", sagte der 24-Jährige im Mitgliedermagazin "51".

Im vergangenen Oktober hatte sich der Innenverteidiger zum zweiten Mal einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Die Verschiebung der Europameisterschaft aufgrund der Coronakrise ins kommende Jahr kam Süle deswegen durchaus entgegen.

FC Bayern: Das sind die Marktwerte der Spieler

Süle: Zeit in der Corona-Krise gewonnen

"Ich würde lügen, wenn ich nicht zugeben würde, dass ich wichtige Zeit in der Reha gewonnen habe", sagte er. Süle räumte zuletzt im SID-Interview ein, ein Einsatz bei der EM zum ursprünglich geplanten Termin wäre "nach dieser schweren Verletzung ein Risiko gewesen".

Die derzeitigen Trainingsbedingungen findet Süle noch gewöhnungsbedürftig. "Zeitweise waren wir nur zu viert am Gelände, die Tiefgarage war komplett leer", sagte der frühere Hoffenheimer: "Trotzdem haben wir gut und konzentriert gearbeitet."

Lesen Sie hier: Trainings-Comeback - Für Ivan Perisic läuft's in der Corona-Krise