Mintzlaff zu Werner-Wechsel: Mit keinem Verein im Austausch

Wie weit sind die Verhandlungen mit Timo Werner über einen Wechsel zum FC Bayern München? "Es gibt keinen Austausch", sagt Leipzig-Boss Oliver Mintzlaff.
| AZ, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Umworbener Stürmer: Timo Werner von RB Leipzig.
Jan Woitas/dpa Umworbener Stürmer: Timo Werner von RB Leipzig.

Leipzig/München - Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff hat nach den Spekulationen um einen möglichen Wechsel von Fußball-Nationalstürmer Timo Werner zum FC Bayern München Kontakte mit einem anderen Club dementiert.

"Es gibt mit keinem anderen Verein einen Austausch", sagte der Geschäftsführer des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig am Samstag vor dem Auswärtsspiel beim 1. FC Nürnberg im TV-Sender Sky. "Wir konzentrieren uns jetzt erstmal auf uns zusammen mit Timo."

Kein ablösefreier Wechsel von Timo Werner

Die "Sport Bild" hatte vergangene Woche berichtet, Werners Berater Karlheinz Förster habe sich mit dem deutschen Rekordmeister auf einen Vertrag für den Angreifer geeinigt. RB-Trainer Ralf Rangnick hatte dies dementiert, schloss einen ablösefreien Abgang Werners aber aus. In der Diskussion sind rund 40 Millionen Euro, die Leipzig für den Nationalspieler aufrufen will.

Werners Vertrag in Leipzig läuft noch bis 2020. Er war 2016 für rund zehn Millionen Euro vom VfB Stuttgart nach Leipzig gewechselt.

Lesen Sie hier: Neuzugang Timo Werner? FC Bayern mit Millionen-Angriff

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren