Maradona muss gehen - Demichelis darf spielen

Martin Demichelis steht im Aufgebot der Gauchos für das Länderspiel am 11. August gegen Irland. Die Zusammenstellung des Kaders war die letzte Aufgabe von Diego Maradona als argentinischer Teamchef.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Demichelis und Maradona während der WM in Südafrika
dpa Demichelis und Maradona während der WM in Südafrika

BUENOS AIRES - Martin Demichelis steht im Aufgebot der Gauchos für das Länderspiel am 11. August gegen Irland. Die Zusammenstellung des Kaders war die letzte Aufgabe von Diego Maradona als argentinischer Teamchef.

Als Erbe für seinen Interims-Nachfolger hinterließ Argentiniens scheidender Fußball-Nationaltrainer Diego Maradona den Kader für das Länderspiel am 11. August in Dublin gegen Irland. Im 24-köpfigen Aufgebot, das nur aus in Europa tätigen Profis besteht, ist Martin Demichelis vom FC Bayern der einzige Bundesliga-Vertreter.

Aus dem 23-köpfigen WM-Kader sind noch 17 Spieler dabei, darunter auch Superstar Lionel Messi. Es fehlen lediglich die in Argentinien tätigen Profis. Für Maradona, dessen Vertrag am Dienstag nicht verlängert worden war, wird U20-Trainer Sergio Batista auf der Bank sitzen. (SID)

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren