Liveticker zum Nachlesen: Guardiola über Braunschweig

Nach drei sieglosen Spielen in der Liga hofft der FC Bayern München am Samstag gegen Braunschweig auf einen vollen Erfolg. Am Freitag nahm Trainer Pep Guardiola dazu Stellung. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.
| ps
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

Nach drei sieglosen Spielen in der Liga hofft der FC Bayern München am Samstag gegen Braunschweig auf einen vollen Erfolg. Am Freitag nahm Trainer Pep Guardiola dazu Stellung. Die Pressekonferenz zum Nachlesen.

München - 3:3 gegen Hoffenheim, 0:1 gegen Augsburg, 0:3 gegen Dortmund: drei Ligaspiele schon ist der als Meister feststehende FC Bayern sieglos. Am Samstag (15:30 Uhr, Liveticker auf az-muenchen.de) soll wieder einmal ein voller Erfolg her. Wen lässt Trainer Pep Guardiola vier Tage vor dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League bei Real Madrid spielen? Der angeschlagene Torhüter Manuel Neuer ist zwar wieder im Lauftraining, ein Einsatz am Samstag käme aber wohl noch zu früh. Welche Antworten gibt es auf die "Kuschel"-Vorwürfe von Sportdirektor Matthias Sammer? Und wie schaut es beim Gegner aus? Eintracht Braunschweig hofft gegen Bayern die Bayern auf ein Wunder: Eine Niederlage würde die Zweitliga-Rückkehr fast besiegeln.

Zum Nachlesen: Die Pressekonferenz mit Pep Guardiola

12:22 Uhr: Ostern in Spanien? "Ich arbeite hier. Bei uns zu Hause läuft es so: Der Onkel gibt Geschenke für die Kinder, ein Schokoladenkuchen, das ist üblich bei uns in Katalonien." 

12:19 Uhr: Frage nach dem Tor von Bale im Finale gegen Real Madrid: Pep: "Ja, er war ein bisschen schnell." Er lacht. 

12:16 Uhr: Frage nach Thiago: Alles im Zeitplan, sagt Mediendirektor Hörwick. Ein Comeback Mitte, Ende Mai scheint möglich. Pep sagt: "Vielleicht kann er in Berlin eine Rolle spielen." Im Pokalfinale gegen den BVB am 17. Mai. Würde heißen:: Auch in Lissabon, beim CL-Finale, könnte Thiago spielen. Eventuell. Es ist mehr eine Hoffnung. 

12:14 Uhr: Frage nach Spaß im Training. Haben sich die Spieler zu lieb? "Nach BVB-Spiel haben wir uns verbessert. Vor Lautern war es mein Fehler. Zuletzt wurde das Training besser. In zwei Wochen wissen wir, wie die Spiele gelaufen sind. Das ist wichtig für unsere Karriere."

12:12 Uhr: Pep versteht das "Kuscheloase", das Matthias Sammer gebraucht hat, nicht. Pep: "Wenn wir gewinnen, ist es für den Trainer angenehm. Matthias hat eine große Nase, er analysiert die Mannschaft und den Trainer. Seine Worte sind immer dazu da, um uns zu unterstützen und uns zu helfen. Wir sprechen viel miteiander. Er will helfen, wir akzeptieren alles. Wir waren vorher eine Mannschaft., in Madrid müssen wir anders spielen und laufen."

12:10 Uhr: Frage nach dem fehlenden Neuer: Pep: "Manu ist Manu. Wenn wir Ballbesitz haben, können wir ihn nutzen. Mit Lukas Raeder ist es anders, wir müssen ihm helfen. Er war gut gegen Lautern, hat ruhig gespielt, mit Selbstvertrauen. Wenn Manu in Madrid nicht spielen kann, dann spielt Lukas. Dann müssen wir ihn unterstützen. In Madrid werden die Spieler sehr wichtig, die auf  der Bank sitzen werden"

12:08 Uhr: Pep: "Wir haben ein Problem, wir werden noch zwei Spieler von der zweiten Mannschaft mitnehmen. Alessandro Schöpf und Benno Schmitz."

12:06 Uhr: Pep: "Nein, wir werden nicht rotieren. Wir sind nur 14 Spieler, keine Rotation morgen. Die besten Spieler werden spielen, wie der Trainer eben denkt." Er zählt alle Spieler auf, die fehlen am Samstag: Neben den gesperrten Rafinha und Kroos sind das auch Thiago, Badstuber, Shaqiri, Contento, Starke, Neuer und Alaba." Alaba? Warum? Er ist krank, hat eine Erkältung, nimmt Antibitoka.

12:05 Uhr: Frage nach Manuel Neuer: Pep: "Es geht ihm jeden Tag besser. Aber er wird in München bleiben und nicht nach Braunschweig reisen. Ich hoffe, er kann mit nach Madrid fliegen."

12:04 Uhr: Was ist mit den Braunschweigern? Sie kämpfen gegen den Abstieg: "Wir wissen, wie wichtig das Spiel für sie ist. Sie kämpfen um den Verbleib in der Bundesliga. Wir müssen uns weiter verbessern."

12:02 Uhr: Pep ist da, wirkt sehr konzentriert. Erste Frage nach der aktuellen Phase vor dem Spiel in Braunscwheig und den Partien gegen Real Madrid: "Gestern haben wir eine gute Regeneration gehabt. Natürlich ist Real Madrid in unserem Kopf. Um dort gut zu spielen, brauchen wir ein gutes Gefühl aus dem Spiel in Braunschweig. Wir wissen, wie wichtig es für Braunschweig ist. Wir müssen so gut wie möglich spielen und viel laufen, das wäre die beste Vorbereitung für unsere Partie in Madrid."

12:01 Uhr: Die Journalisten warten auf Trainer Pep Guardiola. Wie wird er auf Sammers Vorwürfe reagieren?

12:00 Uhr: Hallo und herzlich willkommen von der Säbener Straße zum Liveticker mit Pep Guardiola.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare