Liveticker: Pressekonferenz mit Pep Guardiola vor Hoffenheim zum Nachlesen

Das sagt Bayern-Trainer Pep Guardiola vor dem zweiten Spieltag gegen die TSG Hoffenheim. Der Liveticker zur Pressekonferenz des FC Bayern zum Nachlesen
| Ludwig Vaitl
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Pep Guardiola vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim.
dpa Pep Guardiola vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim.

Das sagt Bayern-Trainer Pep Guardiola vor dem zweiten Spieltag gegen die TSG Hoffenheim. Der Liveticker zur Pressekonferenz des FC Bayern zum Nachlesen.

München - Hoffenheims Trainer Markus Gisdol hat gegen den deutschen Fußball-Meister Bayern München einen mutigen Auftritt seines Teams angekündigt. "Wir trauen uns auch gegen die Bayern eine Menge zu", sagte Gisdol am Donnerstag. Diese Ansage ist auch bei Pep Guardiola angekommen.

Das sagt der Bayern-Coach vor der Partie gegen Hoffenheim.

Der Liveticker zum Nachlesen von der Pressekonferenz mit Pep Guardiola

10:40 Uhr: Herzlich willkommen, liebe Leser, zur Pressekonferenz mit Pep Guardiola vor dem Spiel gegen die TSG Hoffenheim. Um 12 Uhr wird der Trainer Rede und Antwort stehen. -

11:57 Uhr: Das Mediencenter an der Säbener Straße ist schon gut gefüllt. Gleich geht's los. -

12:02 Uhr: Jetzt ist Pep Guardiola und Mediendirektor Markus Hörwick da. -

12:03 Uhr: Pep Guardiola: "Guten Morgen." Gleich nach der Begrüßung geht um den kommenden Gegner. Das Hoffenheim spiel soll komplett anders werden. "Die stellen sich nicht hinten rein", so der Trainer

12:04 Uhr: Pep hat Respekt vor Gegner Hoffenheim. "Sie wollen sich nicht verstecken und nach vorne gehen und machen immer Druck.  Das haben sie schon zwei Mal in der Allianz Arena gezeigt." -

12:05 Uhr: Auf die Frage nach der Aussortierung von Kurt, Green und Gaudino: "Junge Spieler müssen spielen, nur zu trainieren ist nicht gut, wenn sie am Wochenende nicht spielen. Sie brauchen Spielpraxis." -

12:07 Uhr: Guardiola weiter: "Sie müssen mit Heiko Vogel trainieren, um mehr Spielpraxis zu sammeln. Ich will nicht als Trainer junge Spieler nur trainieren lassen, um sie dann  nicht spielen zu lassen. Sie können sich bei der zweiten Elf präsentieren." -

12:08 Uhr: Die drei jungen Spieler sind nicht dauerhaft vom Training ausgeschlossen, stellt Guardiola klar. -

12:08 Uhr: Zum harten Konkurrenzkampf: "Es ist manchmal schwer für mich Entscheidungen zu fällen. Aber ich muss das tun". -

12:10 Uhr: Über den Hoffenheim-Kader entscheidet sich Guardiola erst nach dem Abschlusstraining. -

 

12:12 Uhr: Über ein mögliches Leihgeschäft von Green, Kurt oder Gaudino: "Das muss man mit dem Verein absprechen. Die Saison ist länger, wir wissen was letzte Saison passiert ist. Letztes Jahr waren sie am Camp Nou, sie waren mit in China dabei. Ich denke, sie sind hier an einem guten Ort. Wenn sie kämpfen, steigen sie mit der 2. Mannschaft auf und  spielen nächstes Jahr in der dritten Liga." -

12:14 Uhr: Über einen möglichen Abgang von Rode: "Ich bin nicht die richtige Person, um über dieses Thema zu sprechen. Ich bin sehr zufrieden mit Sebastian Rode. Egal welche Position, er spielt, er gibt immer alles. Ich bin 100 % für Rode, aber ich verstehe auch die persönliche Situation des Spielers und des Verein." -

12:16 Uhr: Das gleiche Statement gibt Guardiola zu Dante ab "Sie wollen spielen, ich muss manchmal die Entscheidung treffen, sie nicht spielen zu lassen. Das ist mein einziges Problem." Guardiola hält weiterhin sehr viel von Dante. Zumindest sagt er das. -

12:17 Uhr: Jetzt geht es um den Neuzugang Costa: "Das war erst der Anfang. Bis jetzt hat er es gut gemacht, aber wir haben ihn nicht nur für eine Woche, sondern für 4 Jahre verpflichtet." -

12:17 Uhr: Pep über die Weltmarke Bayern: "Wir wollen uns immer verbessern. Wir sind der FC Bayern, dafür sind wir hier." -

12:20 Uhr: Jetzt geht's um die deutsche Mentalitäts-Debatte: "Ich bin hier, um auch die deutsche Mentalität zu lernen. Ich habe keine deutsche Mentalität, ich bin Katalane. Dieses Thema gibt's schon länger. Es tut mir Leid, aber ich tue mein bestes. Für unseren Verein, um dieses Niveau zu halten, und das Triple, wie Jupp Heynckes, wieder zu gewinnen. Unter Ottmar Hitzfeld standen nur vier deutsche Spieler im Champions League-Finale. Heute haben wir mehr deutsche Spieler in der Startelf. Ich habe mein bestes getan, ich tue mein bestes." -

12:21 Uhr: Gute Nachrichten von Thiago. Der Spanier wird laut Trainer am Samstag wieder spielen können. -

12:24 Uhr: Die letzte Frage geht um die Transfer-Hierarchie: "Ich gebe meine Meinung zu Spielern ab und dann ist es okay und die Entscheidung liegt beim Verein. Ich bin nur jetzt Trainer und nicht in 30 Jahren. Ich habe zu jedem Spieler meine Empfehlung abgegeben, aber es liegt am Verein. Ich kümmere mich um das Spielsystem, den Kader, die Aufstellung die Pressekonferenzen", so Guardiola, der heute einen ungewöhnlichen langen Bart trägt.  Wann rasiert sich der Trainer wieder? "Keine Ahnung ich habe keine Zeit", so Guardiola. -

12:28 Uhr: Damit ist die Pressekonferenz beendet. Den nächsten Auftritt von Pep Guardiola gibt es morgen um 15.30 Uhr in Hoffenheim, beim zweiten Saisonspiel des FC Bayern. Vielen Dank fürs mitlesen! -
 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren