Knöchel verstaucht: Thiago verletzt sich bei WM-Quali

Wie schlimm die Verletzung genau ist, blieb unklar. Thiago fällt in jedem Fall fürs abschließende Gruppenspiel aus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bayern-Profi Thiago traf gegen Albanien zum 3:0-Endstand.
imago/Agencia EFE Bayern-Profi Thiago traf gegen Albanien zum 3:0-Endstand.

Madrid - Mittelfeldspieler Thiago vom FC Bayern München hat sich im WM-Qualifikationsspiel von Ex-Weltmeister Spanien gegen Albanien (3:0) den Knöchel verstaucht und fällt damit für das abschließende Gruppenspiel in Israel aus. Das teilte der spanische Verband am Samstag mit.

Auch beim FC Bayern wird er wohl erst mal fehlen. Wie schlimm die Verletzung genau ist, blieb aber unklar. Wie lange Thiago voraussichtlich ausfallen wird, steht also noch nicht fest. Das muss nun die medizinische Abteilung der Bayern untersuchen.

Neben Thiago, der gegen Albanien einmal getroffen hatte, werden in Israel auch David Silva und Gerard Piqué aufgrund einer Gelbsperre fehlen. Piqué hatte gegen Albanien noch im Blickpunkt gestanden, nachdem er sich in der Woche zuvor für eine Unabhängigkeit Kataloniens stark gemacht hatte. Der Verteidiger wurde daraufhin in Alicante von einem Teil der spanischen Anhänger ausgepfiffen, mitunter erhielt er aber auch Applaus.

Spanien steht bereits vor dem letzten Spiel als WM-Teilnehmer fest. In Israel dürfte Nationaltrainer Julen Lopetegui seine Mannschaft auf einigen Positionen verändern. Zurück ins Team könnte Sergio Busquets rücken, der vor seinem 100. Länderspiel steht.

Lesen Sie auch: Frühjahr? Neuer spricht von deutlich längerem Ausfall

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren