Kimmich am Knie operiert: Bayern-Profi fällt bis Januar aus

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich wird dem FC Bayern München nach seiner im Bundesliga-Topspiel bei Borussia Dortmund erlittenen Knieverletzung mindestens bis zum Jahresende fehlen. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde am Sonntagabend am Außenmeniskus des rechten Knies operiert. Die medizinische Abteilung des deutschen Rekordmeisters geht davon aus, dass Kimmich im Januar wieder zur Verfügung stehen werde, wie der Verein mitteilte.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Münchens Joshua Kimmich (M) verlässt verletzt das Spielfeld.
Münchens Joshua Kimmich (M) verlässt verletzt das Spielfeld. © Bernd Thissen/dpa-Pool/dpa/Archivbild
München

Die Bayern reagierten erleichtert, dass Kimmichs Verletzung nicht ganz so schwer ist wie befürchtet. "Wir sind froh, dass Joshua uns voraussichtlich in einigen Wochen wieder zur Verfügung stehen wird", äußerte Sportvorstand Hasan Salihamidzic in der Mitteilung: "Wir werden ihn bei seiner Reha bestmöglich unterstützen." Kimmich hatte sich beim 3:2 der Münchner am Samstagabend bei einem Zweikampf mit BVB-Profi Erling Haaland in Dortmund in der 36. Minute verletzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren