Jetzt spricht der FC Bayern: "Keine Probleme"

Der FC Bayern setzt sich gegen die Kritik an seinem Bezahlsystem in der Allianz Arena zur Wehr gesetzt. Es gebe "keine grundsätzlichen Probleme", teilte der Verein in einer Stellungnahme mit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern nimmt Stellung zu ArenaCard-Vorwürfen.
firo/Augenklick Der FC Bayern nimmt Stellung zu ArenaCard-Vorwürfen.

München - Der FC Bayern hat sich gegen die Kritik an seinem Bezahlsystem in der Allianz Arena zur Wehr gesetzt und das System verteidigt. Bei der Rückgabe der Kartenguthaben gebe es "keine grundsätzlichen Probleme", teilten die Bayern in einer Stellungnahme auf ihrer Homepage mit.

Auch in Zukunft würden auf der Bezahlkarte verbliebene Restguthaben anstandslos zurückgezahlt werden. Die "ARD-Radio-Recherche Sport" hatte zuvor berichtet, dass die eingesetzten Bezahlkarten ein lukratives Zusatzgeschäft für Vereine seien.

Fans sind zufrieden mit dem System

Das System würde von den Fans des FC Bayern "seit mehr als zehn Jahren verstanden und sehr gut angenommen". Den Verein hätten außerdem "unzählige" Zuschriften erreicht, "in denen die Stadionbesucher einhellig die Zufriedenheit" mit der ArenaCard beschrieben. Zudem hätten Fans "ihre Verwunderung über die Berichterstattung zum Ausdruck gebracht".

Damit bleibt der Vorwurf, das Guthaben nur gegen Gebühr auszuzahlen, allerdings weiter bestehen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren