Heynckes wehrt sich: "Ansprache übernehme ich"

Vor dem Supercup am Sonntag gegen Dortmund kontert Trainer Heynckes Sportchef Matthias Sammer: „Betreuung der Mannschaft übernehme immer noch ich, auch die Ansprache“. 
| dapd
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Vor dem Supercup am Sonntag gegen Dortmund kontert Trainer Heynckes Sportchef Matthias Sammer: „Betreuung der Mannschaft übernehme immer noch ich, auch die Ansprache“. 

München - Bayern Münchens Trainer Jupp Heynckes hat sich vor dem Supercup am Sonntag (20 Uhr) gegen Borussia Dortmund erstmals verbal gegen Sportdirektor Matthias Sammer zur Wehr gesetzt. „Die Betreuung der Mannschaft übernehme immer noch ich, auch die Ansprache“, sagte der 67-Jährige am Freitag in München und reagierte damit auf Sammers Aussagen unter der Woche.

Der 44-Jährige hatte zuletzt größere Angriffslust der Spieler gefordert und eine Handgreiflichkeit im Training als positiv bewertet. „Wir brauchen keine tote Mannschaft, wir brauchen eine Mannschaft, die lebt, die aggressiv ist“, hatte Sammer gesagt. Heynckes führte angesprochen darauf, ob sich der „Biss“ der Mannschaft seit Sammers Verpflichtung schon verbessert habe, fort: „Wir haben deutlich zum Ausdruck gebracht, dass es notwendig ist, viele Dinge zu optimieren. Das ist ein Prozess, in dem wir mittendrin sind.“ 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren