Handball-WM auch in München: Ein Bayern-Star wird zum Botschafter

Bayern-Star Martínez unterstützt die WM der Handballer, die auch in München stattfindet. "Ein perfekter Botschafter", sagt DHB-Boss Andreas Michelmann.
| Thomas Becker
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bayern-Profi Javi Martínez ist einer der beiden Münchner Botschafter der Handball-WM.
Archivbild Ricky Fitchett/ZUMA Wire/dpa Bayern-Profi Javi Martínez ist einer der beiden Münchner Botschafter der Handball-WM.

München - Weltklasse-Handball und München – zwei Begriffe, die normalerweise in etwa so gut zusammenpassen wie FC Bayern und Zweitklassigkeit.

In 50 Tagen wird die Fußball-Stadt München jedoch die Handball-Diaspora hinter sich lassen: Ab 12. Januar ist die Olympiahalle Spielort der Handball-WM, die Deutschland und Dänemark gemeinsam veranstalten. Neben München, wo alle Vorrundenspiele der Gruppe B stattfinden, sind Hamburg, Köln und Berlin die deutschen Austragungsorte.

Deutschland trifft in der Gruppe A auf Frankreich, Russland, Serbien, Brasilien und Korea. Ziel ist das dänische Städtchen Herning, wo am 27. Januar der WM-Pokal überreicht werden wird: 20 Kilo schwer, 70 Zentimeter hoch, mit Saphiren und rund eine Million Euro teuer. Dagegen kann König Fußball einpacken: Die aktuelle Kicker-Trophäe ist gerade mal 150.000 Euro wert.

 

Heiner Brand tippt lieber nicht

Da das Original noch im Tresor weilt, behalf man sich bei der Pressekonferenz mit einer Replik. Heiner Brand, Weltmeister von 1978, Weltmeister-Coach von 2007 und nun WM-Botschafter des Spielorts Köln, blieb seiner Maxime treu: vorab keine Hand an den Pokal! Dafür umso lieber nach dem gewonnenen Finale!

Auf einen WM-Favoriten will der Schnauzbart der Nation sich aber nicht festlegen: "Wenn ich tippe, liege ich meistens daneben." Nur so viel: Das Halbfinale traut er dem deutschen Team schon zu.

Henning Fritz, Torwart der Weltmeister-Mannschaft von 2007, hofft, dass die Spieler "die Atmosphäre und die Welle" aufnehmen können: "Dann ist vieles möglich." Er selbst hat an die WM 2007 die besten Erinnerungen – auch an die Vorbereitung in Herrsching. "Da gab’s auch mal einen Abstecher nach Andechs – auf eine Schorle..."

Domink Klein kriegt immer noch Gänsehaut

Dominik Klein spielte damals Linksaußen, er lebt mit seiner Familie nun in Oberschleißheim und bekommt immer noch Gänsehaut, wenn er von 2007 erzählt. Er ist einer der beiden Münchner WM-Botschafter.

Den anderen stellte DHB-Präsident Andreas Michelmann stolz vor: "Javi Martínez ist für München ein perfekter Botschafter. Seine Popularität als Fußballer des FC Bayern strahlt ab auf die Handball-WM und deren fantastisches Angebot. Und wer steht dafür aus internationaler Sicht glaubhafter als ein Fußball-Weltmeister aus dem Land des Handball-Europameisters Spanien? Wir freuen uns sehr."

Die Münchner Handball-Fans dürfen sich über fünf Vorrunden-Spieltage mit Spanien, Kroatien, Mazedonien, Island, Bahrain und Japan freuen. 75.000 Karten sind verkauft (Tickets ausschließlich über die Website www.handball19.com).

Ob es so spannend wird wie im Dezember 1975, ist fraglich. Damals traten Heiner Brand und Co. in der Olympia-Qualifikation gegen Vize-Weltmeister DDR an. Es wurde ein Stück Handball-Geschichte daraus. Seitdem ist klar: München, wo Hallenhandball 1972 erstmals olympisch war, kann Handball.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren