Götze will nichts übereilen: "Brauche Geduld"

Mario Götze pirscht sich ganz vorsichtig wieder heran: Nach ersten Gehversuchen im Mannschaftstraining des FC Bayern will der Weltmeister "clever sein" und möglichst nichts überstürzen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mario Götze: "Wenn man eine Weile raus ist, dann will man möglichst viel machen."
dpa Mario Götze: "Wenn man eine Weile raus ist, dann will man möglichst viel machen."

München - Weltmeister Mario Götze will auf dem Weg zu seinem Comeback keine unnötige Hektik walten lassen. Er fühle sich "gut", berichtete der 23-Jährige am Donnerstag nach der Vormittagseinheit Vereinsangaben zufolge.

"Aber natürlich brauche ich noch ein bisschen Geduld. Ich versuche, diese und nächste Woche alle Einheiten mitzumachen und dann werden wir sehen, wo ich stehe."

Götze hatte nach fast vier Monaten Pause wegen schwerer Adduktorenverletzungen am Montag erstmals wieder am Mannschaftstraining teilgenommen.

 

 

"Wenn man eine Weile raus ist, dann will man möglichst viel machen - aber da muss man clever sein", sagte der Nationalspieler weiter.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren