Glatze für Ribéry? "Schau mer mal"

Franck Ribéry spricht über den neuen "Frisurtrend" beim FC Bayern - und würde beim Champions-League-Triumph eventuell Mut zur Glatze beweisen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Franck Ribéry spricht über den neuen "Frisurtrend" beim FC Bayern - und würde beim Champions-League-Triumph eventuell Mut zur Glatze beweisen.

München - Arjen Robben und Matthias Sammer tragen die Haare schon recht kurz, mit Pep Guardiola kommt im Sommer ein weiterer (Fast-)Glatenträger beim FC Bayern dazu.

Nun wurde auch Franck Ribéry drauf angesprochen, ob er nicht auch dem neuen "Trend" nacheifern und sich eine Glatze schneiden würde. "Ich habe schon mal dran gedacht und mit meiner Frau drüber gesprochen. Aber ich glaube, das ist nichts für mich", sagte er zu "Sport1", verwies aber auf den natürlichen Lauf der Dinge: "Vielleicht habe ich ja in zehn Jahren keine Haare."

In einem Ausnahmefall könnte es dennoch den Glatzen-Ribéry geben: Bei einem Champions-League-Triumph am 25. Mai im Finale von Wembley. Ribéry: "Warum nicht? Schau mer mal."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren