Gegenspieler erleidet Herzinfarkt: Ex-Bayern-Star James Rodríguez wird zum Lebensretter

Bisher hat James Rodríguez immer mit seinem fußballerischen Können von sich reden gemacht, doch bei einem Spiel in der katarischen Liga agierte der Ex-Bayern-Star nicht als Torschütze, sondern als Lebensretter.
| aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
James Rodriguez war von 2017 bis 2019 an den FC Bayern ausgeliehen. Mittlerweile kickt er in Katar.
James Rodriguez war von 2017 bis 2019 an den FC Bayern ausgeliehen. Mittlerweile kickt er in Katar. © Matthias Balk/dpa

Doha - Die Nachricht und die Bilder gingen um die ganze Welt. Beim Spiel der katarischen Liga zwischen Al-Rayyan und Al-Wakrah erlitt Al-Wakrah-Spieler Ousmane Coulibaly (32) einen Herzinfarkt und kollabierte auf der eigenen Torlinie.

Viele fühlten sich bei dieser Szene an den dänischen Nationalspieler Christian Eriksen erinnert, der im Juni letzten Jahres beim EM-Spiel gegen Finnland auf dem Spielfeld einen Herzstillstand erlitt und wiederbelebt werden musste.

James Rodríguez leistet nach Herzinfarkt Erste Hilfe

Wie der Däne, hat auch Ousmane Coulibaly überlebt – dies hat er wohl einem Ex-Bayern-Star zu verdanken: James Rodríguez.

Der Kolumbianer, von 2017 bis 2019 beim deutschen Rekordmeister aktiv, reagierte instinktiv und leistete Erste Hilfe. Der 30-Jährige lagerte den Kopf seines Gegenspielers Coulibaly zurück und sorgte damit dafür, dass die Atemwege des Maliers frei wurden und dieser wieder richtig atmen konnte. 

Mit dieser Aktion dürfte Rodríguez dem 32-Jährigen wahrscheinlich das Leben gerettet haben, wie Al-Wakrahs Mannschaftsarzt Mukhtar Shabaan in einem Tweet von Al-Rayyan bestätigte.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Nach Coulibalys Zusammenbruch wurde die Partie abgebrochen und der Malier ins Krankenhaus gebracht.

Coulibalys Zustand ist stabil

Mittlerweile befindet sich der 32-Jährige wieder auf dem Wege der Besserung, wie seine Frau in einem Instagram-Post bekanntgab. "Danke für eure unterstützenden und liebevollen Nachrichten. Ousmane befindet sich infolge seines Herzinfarkts in einem stabilen Zustand. Er kommt langsam aber sicher wieder zu sich. Er ist in sehr guten Händen", ist dort zu lesen.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Rodríguez steht erst seit September 2021 bei Al-Rayyan unter Vertrag, mit seinem lebensrettenden Einsatz dürfte er sich aber nun bereits in die Herzen der Fans manövriert haben.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren