Forderung aus der Politik: Alle Bundesligaspiele im Free TV?

Um Fan-Ansammlungen außerhalb der Stadien zu verhindern, zeigt TV-Sender Sky zwei Konferenzen im Free-TV. Katja Kipping reicht dies noch nicht.
| SID/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vorsitzende der Linken: Katja Kipping
Markus Scholz/dpa Vorsitzende der Linken: Katja Kipping

Berlin - Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke, fordert die Übertragung aller noch ausstehenden Bundesligaspiele im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Dieser Schritt sei notwendig, "um zu vermeiden, dass die Fußballfans sich auf engen Raum bei denen versammeln, die Sky abonniert haben", sagte Kipping der "Rheinischen Post".

Sky wird an den ersten beiden Spieltagen seine Samstagskonferenz der Bundesliga jeweils im frei empfangbaren Fernsehen bei Sky Sport News HD übertragen. Auch die Konferenz der Zweitligaspiele ist zweimal frei zugänglich zu sehen. Einzelspiele gibt es nur im Pay-TV.

Kipping glaubt allerdings nicht, dass die Saison zu Ende gespielt wird. "Was passiert, wenn manche Mannschaften mehrfach in Quarantäne kommen? Allein das wird für sportliche Ungerechtigkeit sorgen, weil nicht alle gleich trainieren können und Spiele verschoben werden müssen", sagte die Politikerin.

Lesen Sie auch: Termine, TV Übertragung, Livestream, Regeln - Alles zum Bundesliga-Neustart

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren