FC Bayern: Zwei Mal die Sechs für ganz schwache Bayern

Die Bayern sind in der Bundesliga bedenklich angeschlagen. Beim 0:3 gegen Gladbach bleiben alle Münchner weit hinter ihren Möglichkeiten. Der FC Bayern in der Einzelkritik.
| Julian Buhl/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Völlig bedient: Leon Goretzka (li.) und seine Bayern.
dpa Völlig bedient: Leon Goretzka (li.) und seine Bayern.

MANUEL NEUER, NOTE 4: Auch er ließ sich von der allgemeinen Unsicherheit in der Mannschaft anstecken und leistete sich Abspielfehler (u.a. 23.). Bei den Gegentreffern konnte er nichts machen.

JOSHUA KIMMICH, NOTE 4: Wirkte ebenfalls teilweise unkonzentriert. Nach Alabas Auswechslung rückte er von hinten rechts nach links. Schöner Pass bei Lewandowskis Abseitstor (68.).

NIKLAS SÜLE, NOTE 6: Verlor beim Gegentreffer zuerst den Ball und ließ sich dann von Torschütze Plea vorführen. Auch danach sehr wackelig. Sein vielleicht schwächster Auftritt im Bayern-Trikot.

MATS HUMMELS, NOTE 5: Sah beim 0:2 gegen Stindl nicht gut aus und wurde düpiert. Auf der anderen Seite traf er den Ball in der 33. Minute nicht richtig und schoss aus kurzer Distanz drüber. Beim 0:3 viel zu weit weg von Herrmann.

DAVID ALABA, NOTE 5: Bis auf ein, zwei Flanken war von ihm nicht viel zu sehen. Zu allem Überfluss musste er dann auch noch angeschlagen ausgewechselt werden (55.).

THIAGO, NOTE 5: Leistete sich vor dem 0:2 einen fatalen Ballverlust. Tauchte danach phasenweise komplett ab und schaffte es einmal mehr nicht, das Team in einer kritischen Phase zu führen.

LEON GORETZKA NOTE 6: Mühte sich im zentralen Mittelfeld, hatte aber einige unglückliche Aktionen. Nach Alabas Verletzung musste er hinten rechts aushelfen. Dort war er wie schon zuletzt hinten links eben nur eine Notlösung. Ein Außenverteidiger wird aus ihm nicht mehr. Sein falscher Einwurf krönte seine Leistung (76.). Verschätzte sich dann auch noch beim 0:3. ARJEN ROBBEN, NOTE 5: Probierte anfangs wenigstens noch ein bisschen was ? wenn auch ohne großen Erfolg. Blieb wirkungslos und musste in der Halbzeitpause raus.

JAMES, NOTE 4: Der unter Jupp Heynckes noch der unangefochtene und überragende Mann im zentralen Mittelfeld musste auf die linke Außenbahn ausweichen. Verkünstelte sich anfangs. Leistete sich einen fatalen Fehlpass (48.). Kam im Zentrum dann aber besser zurecht. Sein Seitfallzieher ging weit vorbei (63.).

THOMAS MÜLLER, NOTE 5: Vergab in der 5. Minute per Kopf aus kurzer Distanz ? auch wenn er dabei im Abseits stand. Versuchte die Kollegen auch verbal wachzurütteln, blieb selbst aber einiges schuldig. Nach 45 Minuten ausgewechselt.

ROBERT LEWANDOWSKI, NOTE 5: Schoss direkt auf Torhüter Sommer und vergab damit aus halblinker Position so zunächst die beste Chance (35.). Legte schön auf James rüber (55.) - knapp Abseits, genau wie bei seinem Treffer (68.). Verpasste Gnabrys Hereingabe haarscharf (64.).

FRANCK RIBERY, NOTE 4: Löste Müller ab und bemühte sich auf der linken Seite, Schwung reinzubringen. Giftig, sah Gelb (56.). Setzte sich immer wieder durch, zielte aber zu ungenau (63.). Ließ dann etwas nach.

SERGE GNABRY, NOTE 4: Besetzte in Hälfte zwei den rechten Flügel. Belebte das Spiel. Schöne Flanke (64.). Machte viel Betrieb, blieb aber zu ungenau in seinen Aktionen.

RENATO SANCHES, NOTE 4: Kam für Alaba rein. Spielte sehr unaufgeregt und fehlerlos. Traute sich nach tollem Sololauf nicht zu schießen und spielte stattdessen zu ungenau ab (86.).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren