FC-Bayern-Star Arjen Robben spricht über eine Vertragsverlängerung

Arjen Robben ist 34 Jahre alt, sein Vertrag beim FC Bayern läuft zum Saisonende aus. Verlängern will Robben, doch der neue Vertrag hängt auch von Jupp Heynckes ab. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Arjen Robben will dem FC Bayern noch ein, zwei Jahre erhalten bleiben.
firo/Augenklick Arjen Robben will dem FC Bayern noch ein, zwei Jahre erhalten bleiben.

München - Im Spiel gegen die TSG Hoffenheim zeigte Arjen Robben, dass er ganz gewiss noch nicht aussortiert gehört. Als Kapitän steuerte er in einem überragenden Spiel zwei Torvorlagen zum 5:2-Erfolg bei. Auch gegen Schalke lieferte der 34-Jährige einen Assist. Heute könnten gegen Wolfsburg (ab 15 Uhr im AZ-Liveticker) weitere Tore und Assist folgen. 

Dennoch: Robben ist nicht mehr der Jüngste, fehlte auch in der aktuellen Saison bereits fünf Spiele aufgrund eines Muskelfaserrisses. 

Sein Vertrag läuft Ende Juni aus. Eine Vertragsverlängerung gilt als wahrscheinlich. Aber zu welchen Konditionen? In einem Interview mit dem Portal Sportbuzzer sagte der Niederländer: "Im Moment fühle ich mich noch sehr fit, sehr gut und glaube, dass ich noch ein, zwei Jahre auf dem höchsten Niveau spielen kann - das ist auch mein Ziel."

FC Bayern - und wie geht's danach weiter?

Die Vertragsverlängerung sei allerdings auch von einer Person abhängig - von Trainer Jupp Heynckes. "Der Trainer ist derjenige, mit dem man tagtäglich arbeitet. Aber ich habe hier mit allen Verantwortlichen so eine offene und ehrliche Kommunikation, dass ich mir da überhaupt keine Sorgen mache. Der Verein wird einen Plan haben. Und dann müssen ich und der Klub entscheiden,ob und wie es weitergeht."

Auch über seine Karriere nach der Zeit beim FC Bayern denkt Robben aktuell nach: "Das ist genau das Thema gerade bei mir zu Hause, am Küchentisch." USA? Emirate? China? Der 34-Jährige sei in einer Phase, in der er Entscheidungen fällen müsse. "Es ist vieles offen." 

Ob er wieder für seinen Heimatverein, den FC Groningen, auflaufen würde, wollte der Flügelflitzer weder bejahen, noch verneinen. 

Lesen Sie hier: Gesundheitstipps vom Trainer - Alle Feldspieler fit: Doktor Jupps Sprechstunde

 

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren