FC Bayern: Schlägerei zwischen Lewandowski und Coman?

Lewandowski und Coman geraten laut "Bild" heftig aneinander – und schlagen sich.
von  AZ/jb
Robert Lewandowski soll am Donnerstag im Training des FC Bayern mit Kingsley Coman aneinandergeraten sein.
Robert Lewandowski soll am Donnerstag im Training des FC Bayern mit Kingsley Coman aneinandergeraten sein. © imago images/ActionPictures

München - So hitzig war es selbst am Samstag im direkten Duell des FC Bayern mit Meisterschaftsrivale Borussia Dortmund nicht zugegangen. Und das lockere 5:0, mit dem die Münchner die Tabellenführung vom BVB zurückeroberten, sollte ja auch zur Beruhigung der bayerischen Gemüter beigetragen haben. Eigentlich.

Bericht: Lewandowski und Coman geraten aneinander

Wie die "Bild" schreibt, flogen im Bayern-Training am Donnerstag trotzdem die Fetzen – und die Fäuste. Bei der nicht-öffentlichen Vormittagseinheit sollen demzufolge die beiden Bayern-Stars Kingsley Coman und Robert Lewandowski aneinandergeraten sein – und zwar ziemlich heftig. Nachdem Lewandowski, der erst am Dienstag via Instagram ein Foto von sich beim Boxtraining veröffentlicht hatte, Coman bei einer Positionsspiel-Übung zurechtgewiesen habe, sei ein Wortgefecht entstanden, an dessen Ende die beiden Profis dicht beieinander stehenblieben. Dann sollen sich beide ins Gesicht geschlagen haben.

Selbst von Niklas Süle und Jérôme Boateng ließen sich die Streithähne offenbar nicht trennen. Erst als weitere Teamkollegen eingriffen, habe sich die Situation aufgelöst. Bayern-Trainer Niko Kovac wollte die beiden Heißsporne laut "Bild" in die Kabine schicken, entschied sich dann aber doch um und ließ sie bis zum Schluss weitertrainieren. Vom Verein gab es keine Stellungnahme zu dem Bericht.

Übrigens: Es wäre nicht die erste teaminterne Auseinandersetzung, in die Lewandowski verwickelt ist. Im Mai 2015 war er mit Boateng aneinandergeraten. Pep Guardiola schickte damals beide vom Platz.