FC Bayern: Pyro-Exzess der Ultras - Böller auf den Platz!

Die Ultras des FC Bayern sorgen im Derby gegen den 1.FC Nürnberg aufgrund des Abfackeln von Pyrotechnik für eine mehrminütige Verzögerung zu Beginn der zweiten Halbzeit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Ultras des FC Bayern sorgen für Spielverzögerung.
imago/Zink Die Ultras des FC Bayern sorgen für Spielverzögerung.

Nürnberg - Hässliche Szenen im Max-Morlock-Stadion: Der Anpfiff der zweiten Halbzeit des Bundesliga-Spiels zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Bayern musste um mehrere Minuten verschoben werden, nachdem die Ultras der Münchner mit reihenweise Pyro in der Südkurve zündeten und sogar vereinzelt mit Feuerwerkskörpern in Richtung Platz feuerten.

FC Bayern: Auch Böller und Bengalo wurden gezündet

Zudem wurden mehrere laute Böller gezündet. Ein großes Bengalo wurde in Richtung der Ordner geworfen. Selbst nach mehrmaliger Aufforderung durch den Stadionsprecher brannten noch Pyros im Bayern-Block.

Das dürfte eine ordentliche Strafe durch die DFL für die Bayern geben. Das Derby zwischen den Clubberern und den Münchnern polarisiert beide Fanlager.

Lesen Sie hier: Bringt der FC Bayern für seine Transferoffensive ein großes Opfer?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren