FC Bayern München in Asien - Salihamidzic: "Chinesinnen fliegen auf Bayern"

Fußball ist ein Männersport. Diese Aussage ist gottseidank lange überholt, und in China scheint es sogar komplett anders zu sein. Die chinesischen Damen fliegen auf den FC Bayern.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern in China - so manchen Fan freut es.
dpa Der FC Bayern in China - so manchen Fan freut es.

Shanghai - Am Mittwochvormittag stand mal wieder ein PR-Termin für die Bayern auf dem Programm (alles von der Asien-Reise des FC Bayern hier im AZ-Newsticker). Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung, und Markenbotschafter Hasan Salihamidzic besuchten eine Veranstaltung des Bayern-Partners DHL. Am Rande des Events berichtete "Brazzo" über seine Erfahrungen mit den chinesischen Fans. "Wir haben sehr viele weibliche Fans hier in China", sagte Salihamidzic.

Ob's daran liegt, dass die Bayern-Stars so fesch sind? "Wahrscheinlich", so Brazzo: "Man sieht es nicht so oft, dass so viele Mädels da stehen und die Mannschaft feiern. Das ist überraschend und schön." Salihamidzic betonte außerdem, dass er sich eine WM in China gut vorstellen könne: "Das wird sicher irgendwann kommen."

Brazzo verriet außerdem, mit wem er in seiner aktiven Karriere am liebsten das Trikot tauschte. "Wir haben viele Spiele gegen Real Madrid gespielt, ich gegen Roberto Carlos. Mit ihm, das war mein liebster Trikottausch."

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren