FC Bayern München: Edelfan Boris Becker trauert Toni Kroos hinterher

Boris Becker weint Ex-Bayern-Profi Toni Kroos mehr als eine Träne nach. "Ich glaube, sie haben damals nicht erkannt, wie stark er ist", sagte Deutschlands Tennis-Ikone am Rande der French Open.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Boris Becker (rechts) sähe Real-Star Toni Kroos nur zu gerne wieder in Reihen des FC Bayern.
dpa Boris Becker (rechts) sähe Real-Star Toni Kroos nur zu gerne wieder in Reihen des FC Bayern.

Paris - Bayern Münchens Edelfan Boris Becker trauert noch immer Fußball-Weltmeister Toni Kroos hinterher.

"Ich glaube, sie haben damals nicht erkannt, wie stark er ist", sagte Deutschlands Tennis-Ikone am Rande der French Open in Paris, die er für den TV-Sender Eurosport als Experte begleitet. Becker wünscht sich Kroos zurück im Trikot des deutschen Rekordmeisters.

"Er wäre der entscheidende Spieler für Bayern München", sagte der dreimalige Wimbledonsieger: "Man muss nicht immer ins Ausland schauen - es gibt auch heimische Spieler, wenn man sie nicht immer zu früh gehen lässt."

Kroos (27), der am Samstag mit Real Madrid bereits seinen dritten Titel in der Champions League holte, hatte allerdings zuletzt wiederholt betont, nicht mehr in die Bundesliga zurückzukehren. "Ich kann mir nicht vorstellen, noch mal zu Bayern zurückzugehen, das wird nicht passieren. Daher gibt es für mich in Deutschland auch keine andere Option mehr", hatte er im Podcast des Sportbusiness-Magazins Sponsors gesagt.

Mehr zum Thema: Kroos -

Toni und Leon Kroos: Wenn der Vater mit dem Sohne

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren